Hans-Peter Boer



Alles zur Person "Hans-Peter Boer"


  • Lesung mit Boer und Lechtape

    Sa., 26.10.2019

    „Starkes Münsterland“ im Porträt

    Haben ihren neuen Bildband vorgelegt und werden ihn am 19. November in der Alten Amtmannei vorstellen: Autor Hans-Peter Boer (l.) und Fotograf Andreas Lechtape.

    Wenn Hans-Peter Boer und Andreas Lechtape einen neuen Bildband vorlegen, kann der Leser sich auf Qualität freuen. Mit „Starkes Münsterland“ haben die Beiden wieder ein faszinierendes Werk geschaffen.

  • Buchmesse

    Mi., 16.10.2019

    Nottulner auf der Frankfurter Buchmesse

    Treffen auf der Frankfurter Buchmesse: Gerd und Kornelia Maschmann mit Silke Haunfelder vom Aschendorff Verlag.  

    Fachsimpeln mit Kollegen, neue Bücher und Schriftsteller kennen lernen – dafür sind Gerd und Kornelia Maschmann auf der Frankfurter Buchmesse. Interessante Gespräche gab es am Stand des Verlags Aschendorff.

  • Starkes Münsterland im Blick

    Mi., 16.10.2019

    Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse

    Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.

    Frankfurter Buchmesse: Da darf auch das Münsterland nicht fehlen. Wir zeigen, was Verlage aus der Region an Novitäten zu bieten haben.

  • Historienspiel „Vivat Pax“ am Samstag

    Mi., 18.09.2019

    Vielleicht aktueller denn je

    Nie wieder Krieg, darum geht es dem Team von „Vivat Pax!“ (v.l.): Hilla Trede, Frank Philipp und Ursula Warnke (Stadtheimbund), Historiker Christopher Goerdig, Karin Wolbeck, Peter Kaenders, Christoph Austermann, Heinz Heidbrink und Hans-Peter Boer.

    Münster und der 30-jährige Krieg, das gehört allein schon wegen des Westfälischen Friedens von 1648 zusammen. Diese Verbindung pflegt der Stadtheimatbund mit dem Historienspiel „Vivat Pax! – Es lebe der Friede!“. Auch am Samstag (21. September) wieder. Und bei der siebten Aufführung gibt es wieder einige Neuerungen zu entdecken.

  • Jubiläumsfestivitäten schärfen das Geschichtsbewusstsein der Bürger

    Mi., 29.05.2019

    „Es hat Spaß gemacht“

    Zu den gelungenen Jubiläumsfestivitäten gehörte am Freitagabend auch der Empfang am Borchorster Hof, den die zahlreichen Besucher bei gutem Wetter im Freien genießen konnten.Die Festrede von Hans-Peter Boer (kleines Foto) dürfte noch lange nachwirken. Fotos. Sabine Niestert

    Eine positive Bilanz zieht Bürgermeister Robert Wenking über die Festivitäten

  • Beeindruckend

    So., 26.05.2019

    „Suchet der Stadt Bestes“

    Ein stimmungsvolles Bild bietet die Pfarrkirche St. Gertrudis von der Orgelbühne. Für gute Laune sorgt der Chor „Once Again“ mit seinem Leiter Winne Voget.

    Einen würdigen Auftakt fanden die Jubiläumsfestivitäten am Freitagabend in der Pfarrkirche St. Gertrudis. Dort feierten Pfarrdechant Johanns Büll und Prädikant Alexander Becker einen bewegenden Gottesdienst. Es folgte ein Festakt, in dem Hans-Peter Boer die Festansprache hielt. Auch das musikalische Programm stimmte. Anschließend ging es zum Empfang am Borchorster Hof.

  • Rezitatorin Monica Leuer-Rose beeindruckt mit ihrem Programm „Schlaflos“)

    Fr., 26.10.2018

    Kulturkreis zum 100. Mal

    Groß ist die Freude bei Ingrid Brock-Gerhardt (r.), dass sie die Rezitatorin und Vorleserin mit Leidenschaft Monica Leuer-Rose für die 100. Veranstaltung des Kulturkreises gewinnen konnte.

    Zu verdanken ist alles der genauen Buchführung von Hans-Dietrich Gerhardt, Ehemann von Ingrid Brock-Gerhardt, die früher den Awo-Themenkreis leitete bevor sie den Offenen Kulturkreis ins Leben rief. Und der konnte nun am Donnerstag, laut Gerhardts Statistik, zu seiner 100. Veranstaltung einladen.

  • Friedensspiel „Vivat pax! Es lebe der Friede!“

    Sa., 13.10.2018

    Historisches Spektakel begeistert 1200 Zuschauer

    Friedensspiel „Vivat pax! Es lebe der Friede!“: Historisches Spektakel begeistert 1200 Zuschauer

    Das mutige Konzept des Stadtheimatbundes Münster zur Neuinszenierung des Historienspiels „Vivat Pax! Es lebe der Friede!“ geht auf: 1200 begeisterte Zuschauer erleben am Samstag ein zeitgenössisch geprägtes Spektakel der Extraklasse auf der Freilichtbühne hinter dem Rathaus.

  • Kurzführer zur Friedensausstellung

    Di., 29.05.2018

    Fünf Ausstellungen auf 62 Seiten

    Präsentieren den Kurzführer zur Friedensausstellung (v.l.): Autor Hans-Peter Boer mit Silke Haunfelder und Dr. Dirk Paßmann vom Aschendorff Verlag.

    Zum Friedens-Ausstellungsprojekt ist jetzt ein Kurzführer erschienen. Auf 62 Seiten werden die fünf Ausstellungen vorgestellt. Daneben gibt es Tipps, was zwischen den verschiedenen Museen sehenswert ist.

  • Aufführungen des Historienspektakels Vivat Pax

    Di., 24.04.2018

    Geschichtsträchtiger Friede

    Vivat Pax! Zum Katholikentag wird es zwei weitere Aufführungen des Historienspektakels geben. Die Uraufführung fand 2017 in Münster auf dem Platz des Westfälischen Friedens statt.

    „Suche Frieden“ ist das Motto des 101. Katholikentages, der vom 9. bis 13. Mai in Münster stattfindet. Keinen Frieden hatten die Menschen vor 400 Jahren. Der Dreißigjährige Krieg brachte Gewalt, Leid und Elend über weite Teile Deutschlands und Europas.