Herbert Reul



Alles zur Person "Herbert Reul"


  • Polizei

    Mo., 24.06.2019

    Reul zu Merz-Aussagen: Politik steht hinter der Polizei

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat den Polizisten in Nordrhein-Westfalen den Rückhalt der Politik zugesichert. Reul reagierte damit auf die von Parteifreund Friedrich Merz angestoßene Debatte um ein Abdriften von Polizisten und Soldaten zur rechtspopulistischen AfD. «Es wird unter den AfD-Wählern sicher auch Soldaten und Polizisten geben - ebenso wie Bauarbeiter, Lehrer und Herzchirurgen», so Reul auf dpa-Anfrage.

  • Verschleierung ist einfach

    Mo., 24.06.2019

    Hass per E-Mail: Was die Polizei bei anonymen Drohungen tut

    Ein paar Minuten Zeit, ein paar Mausklicks - mehr braucht es nicht für eine Todesdrohung. Hass und Wut erreichen ihren Adressaten im Internetzeitalter mit minimalem Aufwand.

    Ein paar Minuten Zeit, ein paar Mausklicks - mehr braucht es nicht für eine Todesdrohung. Hass und Wut erreichen ihren Adressaten im Internetzeitalter mit minimalem Aufwand. Wie kann die Polizei da ermitteln?

  • Landtag

    Fr., 21.06.2019

    Hacker-Affäre: Frühe Hinweise auf mögliche Bedienungspanne

    NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU).

    Vor mehr als einem Jahr sorgte ein vermeintlicher Cyber-Angriff auf die damalige Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) für Aufregung. Die Ministerin ist längst zurückgetreten. Im Untersuchungsausschuss sagte gestern Innenminister Herbert Reul aus.

  • Kriminalität

    Fr., 21.06.2019

    Reul: Verfasser von Drohmails gegen Reker vorher schon aktiv

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, spricht während einer Pressekonferenz mit Jornalisten.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Fall der Morddrohungen gegen NRW-Kommunalpolitiker gehen die Ermittler davon aus, dass der Verfasser oder die Verfasserin in der Vergangenheit bereits mehrere Drohmails geschrieben hat. Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte am Freitag in einem Interview des WDR zu den Drohungen gegen die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den Altenaer Bürgermeister Andreas Hollstein: «Wir wissen, dass es einer ist, der häufiger in den letzten Jahren mit solchen Mails aufgetaucht ist.»

  • Landtag

    Fr., 21.06.2019

    Innenminister sagt als Zeuge im Untersuchungsausschuss aus

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, spricht mit Jornalisten.

    Vor mehr als einem Jahr sorgte ein vermeintlicher Hacker-Angriff auf die damalige Agrarministerin für Aufregung. Christina Schulze Föcking ist längst zurückgetreten. Aber ein Untersuchungsausschuss arbeitet immer noch die fragwürdige Kommunikation der Landesregierung zu dem falschen Cyber-Alarm auf.

  • NRW intensiviert Ermittlungen

    Di., 18.06.2019

    Erlass von Reul: Mehr Beamte sollen Kindesmissbrauch aufdecken

    Ein Kinderstuhl und kaputtes Kinderspielzeug liegen vor der zum Teil bereits abgerissenen Parzelle des mutmaßlichen Täters auf dem Campingplatz in Lügde.

    Die Polizei in NRW wird den Kampf gegen Kindesmissbrauch künftig mit deutlich mehr Personal aufnehmen. Innenminister Herbert Reul (CDU) hat am Dienstag alle 47 Kreispolizeibehörden per Erlass angewiesen, Beamte aus anderen Bereichen für diese Aufgabe abzuziehen.

  • Landtag

    Di., 18.06.2019

    Das Grauen der Ermittler gegen Kinderpornografie

    Landtag: Das Grauen der Ermittler gegen Kinderpornografie

    Kaum vorstellbar, wie belastend es für Polizisten ist, täglich Kinderpornografie auf kleinste Täter-Hinweise zu durchforsten. Ein Horror-Job mit wenigen Erfolgen im Kampf gegen die Datenflut. NRW setzt auf künstliche Intelligenz und mehr Spezialisten.

  • Landtag

    Di., 18.06.2019

    Fast 1700 Kinderpornografie-Verfahren in NRW

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei den NRW-Behörden sind derzeit 1667 Verfahren wegen der Verdachts des Kindesmissbrauchs oder der Kinderpornografie anhängig. Davon sind laut einer Bestandsaufnahme des Innenministeriums lediglich 228 Verfahren in der Auswertung. Allein 557 Durchsuchungsbeschlüsse warteten auf ihre Vollstreckung. «Die Behörden schaffen es nicht, den riesigen Daten Herr zu werden», sagte Innenminister Herbert Reul (CDU) am Dienstag in Düsseldorf.

  • Landtag

    Di., 18.06.2019

    Fall Lügde: Minister präsentiert Konsequenzen für Polizei

    Düsseldorf (dpa) - NRW-Innenminister Herbert Reul präsentiert heute die Konsequenzen für die Polizeiarbeit aus dem Missbrauchsfall von Lügde. Dabei geht es um organisatorische Abläufe, um die Ausbildung und Technik. Ausgangspunkt ist eine Überprüfung, wie Ermittlungen in Fällen von sexuellem Missbrauch an Kindern und Kinderpornografie bisher geführt wurden. Auf einem Campingplatz in Lügde sollen über Jahre hinweg Kinder schwer sexuell missbraucht worden sein. Polizei und Jugendämter sollen Hinweisen auf den Hauptverdächtigen nicht nachgegangen sein. Außerdem verschwanden Beweismittel.

  • Landtag

    Di., 18.06.2019

    Innenminister präsentiert Konsequenzen für Polizeiarbeit

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Wie können sexueller Missbrauch und Kinderpornografie stärker bekämpft werden? Innenminister Reul will Konsequenzen aus dem Fall Lügde präsentieren - und Fehler in der Vergangenheit benennen.