Hermann Walter



Alles zur Person "Hermann Walter"


  • Kulturkreis: Dreifacher Wechsel im Vorstand

    Fr., 22.03.2019

    Überraschendes Comeback

    Haben die Treppe zum neuen Vorstand des Kulturkreises erklommen: Michael Langer (Schriftführer), Silvia Thomaschik (Kassenwartin), Carolin Wolff (Beisitzerin), Susanne Müller (Vorsitzende), Melina Meier (Beisitzerin) und Herbert Schulze (stellv. Vorsitzender; v.l.).

    Im Haus Nummer 13 am Kirchplatz hat der Kulturkreis Everswinkel seiner 23-jährigen Geschichte ein weiteres Kapitel hinzugefügt: 1996 hatten im Heimathaus 13 engagierte Bürger den Kulturkreis Everswinkel gegründet. Die erste Vorsitzende damals wurde Susanne Müller. Am Mittwochabend feierte sie überraschend ihr Comeback.

  • Rückblick auf 23 Walter-Jahre an der Gemeindespitze

    Do., 21.03.2019

    Die wegweisenden Jahre für Everswinkel

    Hermann Walter – hier mit seiner Ehefrau Ingrid in den 90er Jahren – brachte die Gemeinde nach der Kommunalen Neugliederung zunächst als Gemeindedirektor und dann als Bürgermeister maßgeblich voran.

    Er war ein Verwaltungschef mit Geschick und Gespür. 23 Jahre lang stand Hermann Walter an der Spitze der Gemeindeverwaltung. „Ich liebe dieses Everswinkel“, bekannte er bei seiner Verabschiedung im Oktober 1999 im Rahmen eines großen Festaktes mit 200 geladenen Gästen, bei dem ihm auch die Ehrenbürgerwürde verliehen wurde. Am heutigen Donnerstag vollendet er sein 80. Lebensjahr. Ein Rückblick auf die für Everswinkel wegweisende „Walter-Zeit“.

  • Früherer Gemeindedirektor und Bürgermeister Hermann Walter wird 80

    Do., 21.03.2019

    Von „Ruhestand“ keine Rede

    Hermann Walter in seinem Home-Office. Bei dem früheren Bürgermeister, der vor 20 Jahren aus dem Amt ging, kommt auch heute noch längst keine Langeweile auf. Am heutigen Donnerstag vollendet er sein 80. Lebensjahr.

    Der Name Hermann Walter ist zweifellos mit der Entwicklung der Gemeinde Everswinkel zu einem attraktiven und nachgefragten Wohnort untrennbar verbunden (siehe weiteren Bericht). Walter war in den Jahren von 1976 bis 1993 Gemeindedirektor und danach bis 1999 erster hauptamtlicher Bürgermeister von Everswinkel. Nach seinem Ausscheiden wurde ihm nicht nur die Ehrenbürgerwürde verliehen, sondern er wurde für sein langjähriges Engagement für kommunale Belange mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Am heutigen Donnerstag vollendet er sein 80. Lebensjahr.

  • Mitgliederversammlung des SC DJK Everswinkel

    Mo., 18.03.2019

    Vereinsspitze wird neu strukturiert

    Mitgliederehrungen: Für 40 Jahre – Vorsitzender Josef Riesenbeck, Ulrike Walter, Jörg Jestädt, Karin Timmermann, Präsident Martin Steinbach, Anneliese Schillick, Norman Rengers, Hartmut Walter und Ingolf Ackermann. (linkes Bild; v.l.); für 25 Jahre Josef Riesenbeck und Martin Steinbach mit Ingrid Knein (2.v.l.) und Maria-Anna Lammers.

    Der SC DJK Everswinkel blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Josef Riesenbeck, geschäftsführender Vorsitzender, sieht „seinen“ Verein für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Im Blickpunkt der Mitgliederversammlung stand eine Satzungsänderung. Der bekannte Vorstand wird so nur noch ein Jahr amtieren, dann wird neu gewählt – mit einer neuen Struktur der Vereinsspitze. Das Präsidentenamt wird abgeschafft.

  • Ehrungen und Präsentationen zum 110-jährigen Bestehen des SC DJK

    Di., 04.09.2018

    Echter Erfolg der Ehrenamtlichen

    Mitgliederehrungen beim SC DJK Everswinkel anlässlich des 110-jährigen Vereinsbestehens (v.l.): Anita Riesenbeck, Wolfgang Kaschny, Sabine Schläpfer, Dieter Rengers, DJK-Diözesanvorsitzende Gisela Bienk, Präsident Martin Steinbach, Florian Glose, Vorsitzender Josef Riesenbeck, Ulrich Rolle und Bürgermeister Sebastian Seidel.

    110 Jahre SC DJK Everswinkel – das ist für den Vorstand des 2 100 Mitgliedern starken Sportvereins Grund genug, langjährigen Mitgliedern zu danken, die sich ehrenamtlich in der Vereinsarbeit engagieren. Im Vitus-Sportcenter trafen sich dazu verdiente Mitglieder des Vereins zusammen mit Bürgermeister Sebastian Seidel, dem ehemaligen Bürgermeister Hermann Walter, der DJK-Diözesanvorsitzenden Gisela Bienk und dem KSB-Vorsitzenden Ferdinand Schmal.

  • 110-jähriges Bestehen des SC DJK

    Mo., 03.09.2018

    Echter Erfolg der Ehrenamtlichen

    110-jähriges Bestehen des SC DJK: Echter Erfolg der Ehrenamtlichen

    110 Jahre SC DJK Everswinkel – das ist für den Vorstand des 2 100 Mitgliedern starken Sportvereins Grund genug, langjährigen Mitgliedern zu danken, die sich ehrenamtlich in der Vereinsarbeit engagieren. Im Vitus-Sportcenter trafen sich dazu verdiente Mitglieder des Vereins zusammen mit Bürgermeister Sebastian Seidel, dem ehemaligen Bürgermeister Hermann Walter, der DJK-Diözesanvorsitzenden Gisela Bienk und dem KSB-Vorsitzenden Ferdinand Schmal.

  • Hauptamtsleiterin Dorothea Pottebaum vom Rat verabschiedet

    Do., 21.12.2017

    31 prägende Jahre

    Blumen und Lob: Bürgermeister Sebastian Seidel verabschiedete Dorothea Pottebaum in die Freistellungsphase.

    Am Ende erhoben sich alle von ihren Stühlen im Ratssaal. Stehende Ovationen für eine Frau, die man getrost als „Juwel“ in der Gemeindeverwaltung bezeichnen kann. Eine Managerin hinter den Kulissen, die viele organisatorische Fäden in der Hand hielt und stets den Überblick behielt. Und das über 31 Jahre.

  • Mitgliederversammlung Kulturkreis: Jubiläumsjahr, Ehrenamtspreis und viele Besucher sorgen für Freude

    Sa., 18.03.2017

    Ein ehrenvolles Jahr

    Auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2016 blickte die Mitgliederversammlung des Kulturkreises zurück. Ein Jahr, das durch den gerade verliehenen Ehrenamtspreis gekrönt wurde.

    Sekt gibt es nicht so oft beim Kulturkreis Everswinkel. Am Donnerstagabend war das mal anders. Mit dem prickelnden Getränk im Glas gingen knapp zwei Dutzend Arme zum gegenseitigen feucht-fröhlichen Gruß in die Höhe, und mancher Blick verfing sich in diesem Moment an dem gläsernen Preis mitten auf dem Tisch. Ehrenamtspreis 2016 der Akademie Ehrenamt im Bereich Kultur für den Kulturkreis. Darauf muss man anstoßen.

  • Freckenhorster für die Umgehung

    Mi., 26.10.2016

    Ost-West-Verbindung ist riesiges Problem

    Hörten den Ausführungen Frank Tischners zu (v. l.):  Hermann Walter, Gemeindedirektor a. D. aus Everswinkel, Joachim Brendel, Geschäftsbereichsleiter Infrastruktur der IHK Nord Westfalen, Sprecher der Unternehmerinitiative B 64 Plus, Moderator Klaus Gruhn sowie die Gastgeber Anita Stakenkötter (Pro Umgehungsstraßen) und Detlef Bäumer (Freckenhorster für die Umgehung). Fotos: Brocker

    Joachim Brendel berichtete über die gravierenden Standortnachteile, mit denen die im Verkehrsschatten von A 1 und A 2 liegenden Unternehmen in Orten wie Warendorf zu kämpfen haben. „Die Ost-West-Verbindung ist ein riesiges Problem“, befand der Sprecher der Unternehmerinitiative B 64 plus, der sich 130 Unternehmen aus der Region angeschlossen haben. Seit Jahren beklagt die Initiative die schlechte Verkehrsverbindung zwischen den Wirtschaftsräumen Bielefeld und Münster. Brendel berichtete, dass die Entwurfsplanung für die B 64n fast fertiggestellt sei. Für den Fall ihrer Realisierung prognostizierte er „einen Nutzen in sechsfacher Höhe für die Volkswirtschaft“.

  • Bürgermeister verabschiedet Inge-Lore Darlinger in den Ruhestand

    Sa., 30.07.2016

    35 Jahre in der Schaltzentrale

    Abschied von einem vertrauten Gesicht im Rathaus: Bürgermeister Seidel, Inge-Lore Darlinger und Personalamtsleiterin Dorothea Pottebaum (vordere Reihe v.l.) sowie Personalratsvertreter Markus Rotthowe und Bürgermeister a.D. Hermann Walter (hinten v.l.).

    Sie war eine Institution in der Gemeindeverwaltung. Für drei Bürgermeister ist sie tätig gewesen. 35 Jahre stand sie im Dienst der Gemeinde. Wer mit dem obersten Dienstherrn der Vitus-Gemeinde sprechen wollte, wurde zunächst von ihr begrüßt. In ihren Händen lag die Organisation des Bürgermeister-Büros. Mit Inge-Lore Darlinger hat Bürgermeister Sebastian Seidel jetzt eine verdiente Mitarbeiterin der Gemeinde in den Ruhestand verabschiedet.