Iiro Rantala



Alles zur Person "Iiro Rantala"


  • Vielseitig

    Mo., 14.05.2018

    Iiro Rantala: Virtuos in Jazz und Klassik

    Der finnische Pianist Iiro Rantala kann alles.

    Das Jazz-Label ACT ist sehr stolz auf seinen Klavier-Virtuosen Iiro Rantala. Das neue Jazz/Klassik-Album des Finnen zeigt, warum das so ist.

  • 25 Jahre

    Do., 23.11.2017

    Jazz-Crossover zum Abschluss des ACT-Jubiläums

    25 Jahre: Jazz-Crossover zum Abschluss des ACT-Jubiläums

    Ein erfolgreiches Jubiläumsjahr liegt hinter dem deutschen Label ACT. Den Schlusspunkt bilden im Herbst zwei Crossover-Alben zwischen Jazz, Pop und Klassik - vom Mailänder Pianisten Stefano Bollani und dem skandinavischen Virtuosen-Duo Rantala/Wakenius.

  • Erinnerung und Aufbruch

    Do., 03.11.2016

    Sinfonischer Jazz-Tribute für Esbjörn Svensson

    Seine Musik bleibt: Esbjörn Svensson.

    Esbjörn Svensson fehlt der Musikwelt sehr seit seinem Unfalltod vor acht Jahren. Obwohl es viele großartige Piano-Jazz-Ensembles gibt, bleibt sein Stil einmalig. Daran erinnert nun ein neues Tribute-Album.

  • Musik

    Mi., 25.05.2016

    Jazzpianisten-Gipfel in Berlins Philharmonie

    Musik : Jazzpianisten-Gipfel in Berlins Philharmonie

    Berlin (dpa) - Die erfolgreiche Konzert-und CD-Reihe «Jazz at Berlin Philharmonic» geht in ihre vierte Saison. Und wieder können drei der besten Jazzpianisten Europas und ihr Publikum die fabelhafte Akustik im großen Saal des weltberühmten Scharoun-Baus am Potsdamer Platz genießen.

  • Sonstiges

    So., 04.05.2014

    Nicht nur für Experten

    Gronau hat in der vergangenen Woche seinem Namen als Musikstadt wieder alle Ehre gemacht. Das Jazzfest – das bereits zum 26. Mal stattfand – lockte Tausende Musikbegeisterte an. Sie erlebten Jazz auf hohem Niveau. Ron Carter und Iiro Rantala mit ihren Trios zelebrierten modernen Jazz. Ein Ohrenschmaus für Experten.

  • Überschäumende Lust

    Di., 29.04.2014

    Iiro Rantala, Dieter Ilg und Wolfgang Haffner beim Jazzfest

    Iiro Rantala am Montagabend beim Jazzfest Gronau: Der Musiker sorgte mit seinen Mitstreitern Dieter Ilg und Wolfgang Haffner für Furore.

    Bei Konzerten von Iiro Rantala weiß man vorab nie so genau, was einen erwartet. Der finnische Pianist ist musikalisch ein Tausendsassa. Er fühlt sich in unterschiedlichen Stilen – nicht nur im Jazz – zu Hause. Als Zuhörer kann man sich eigentlich nur sicher sein, dass seine Auftritte vor Virtuosität sprühen und dass sehr viel Energie fließt.

  • Eleganz und Groove

    Sa., 26.04.2014

    Jazzfest Gronau beginnt am Wochenende

    Der finnische Pianist Iiro Rantala gastiert am Montag mit seinem „Power Trio“ in Gronau.

    Musikbegeisterte sind in den kommenden Tagen in Gronau an der richtigen Adresse. Die 26. Auflage des Jazzfests bietet bis zum 4. Mai sowohl Jazzpuristen als auch Freunden groovender Rhythmen ein reichhaltiges Angebot an unterschiedlichen Spielorten.

  • „The Power Trio“ spielt beim Jazzfest

    So., 23.03.2014

    Alter Finne!

    Die Besetzung des Jazztrios ist klassisch: Iiro Rantala spielt Piano, Dieter Ilg Kontrabass und Wolfgang Haffner steuert die Schlagzeug-Beats bei. Doch für ihre Musik wäre die Bezeichnung „klassisch“ wohl nicht so ganz treffend . . .

  • Musik

    Fr., 17.01.2014

    Gütersloh wird für vier Tage Jazz-Hochburg

    Die Jazz-Sängerin Bakken kommt nach Gütersloh. Foto: Daniel Karmann/Archiv

    Gütersloh/Köln (dpa/lnw) - Das ostwestfälische Gütersloh wird für vier Tage zum Mittelpunkt der Jazzwelt von NRW. Das Kulturradio WDR 3 präsentiert vom 30. Januar bis zum 2. Februar 14 Konzerte. Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte des italienischen Pianisten Stefano Bollani (30.1.) und des Trios um die norwegische Sängerin Rebekka Bakken (2.2.) sowie die Deutschlandpremiere des neuen Trios des Finnen Iiro Rantala (31.1.). Das teilte der WDR am Freitag in Gütersloh mit. Künftig soll das Jazzfest an jährlich wechselnden Orten stattfinden. Ebenfalls am 31. Januar werden in Gütersloh die WDR Jazzpreise verliehen.

  • 26. Jazzfest Gronau findet von 27. April bis zum 4. Mai statt

    Fr., 10.01.2014

    Vom Power-Trio bis zur Soul-Diva

    Acht Abende hintereinander Jazz – nein, eigentlich neun: Wer gemeint hat, nach der Jubiläumsausgabe im vergangenen Jahr werde das Jazzfest Gronau deutlich abspecken, hat sich geirrt. Das Festival findet vom 27. April bis zum 4. Mai statt. Und was die auftretenden Künstler angeht, können Musikbegeisterte sich wieder auf einen guten Mix einstellen: Puristen kommen ebenso auf ihre Kosten wie die Freunde der groovenden Rhythmen, die in die Beine gehen. Oder – um es anders zu sagen: Das Programm hat wieder mal Weltniveau.