Jacek Czaputowicz



Alles zur Person "Jacek Czaputowicz"


  • Nato

    Di., 26.11.2019

    Polnischer Außenminister setzt auf starke Bundeswehr

    Genshagen (dpa) - Der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz hat Deutschland ermuntert, die Verteidigungsausgaben noch stärker zu erhöhen. «Je stärker die deutsche Armee ist, desto sicherer fühlen wir uns», sagte er. Er denke, es sei in erster Linie im Interesse Deutschlands, die militärische Macht zu stärken. Die Nato-Mitglieder hatten sich bei ihrem Gipfeltreffen 2014 Verteidigungsausgaben von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zum Ziel gesetzt. Polen hat dieses Ziel erreicht. Deutschland hat seine Verteidigungsausgaben zwar deutlich erhöht, ist aber noch weit vom Nato-Ziel entfernt.

  • «Mangel an Fairness»

    Mo., 19.08.2019

    Polen fühlt sich bei Weltkriegs-Reparationen diskriminiert

    Polens Außenminister Czaputowicz über deutsche Reparationszahlungen: «Es gibt Länder, die ein Vielfaches weniger verloren haben, aber mehr Kompensation bekommen haben.»

    Ist Polen nach dem Zweiten Weltkrieg angemessen von Deutschland entschädigt worden? Die rechtskonservative polnische Regierung hat darauf eine klare Antwort. Vor dem 80. Jahrestag des Kriegsbeginns verleiht sie ihrer Haltung noch einmal Nachdruck.

  • «Situation erfordert Reaktion»

    Fr., 16.08.2019

    Polen unterstützt US-Militärmission im Persischen Golf

    Die Fahnen von Polen und den USA bei einer Konferenz in Warschau.

    Deutschland hat einer Beteiligung an der US-Militärmission zum Schutz des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus eine klare Absage erteilt. Ein anderes wichtiges EU-Mitglied nimmt jetzt eine andere Haltung ein.

  • Aufstockung auf 5500 Soldaten

    Do., 15.08.2019

    Warschau verteidigt US-Truppenverlegung nach Osten

    US-amerikanische (r.) und polnische Soldaten während einer offiziellen Wilkommens-Zeremonie.

    Die USA wollen zur Abschreckung Truppen in Richtung Russland verschieben - möglicherweise aus Deutschland. Hierzulande sorgt das für Irritationen. Für den polnischen Außenminister ist dagegen klar, wo die Soldaten am dringendsten gebraucht werden.

  • 75 Jahre Aufstand in Warschau

    Do., 01.08.2019

    Maas bittet Polen um Vergebung für Nazi-Verbrechen

    Außenminister Heiko Maas und sein polnischer Amtskollege Jacek Czaputowicz halten an einer Gedenkmauer inne. Foto. Kay Nietfeld

    Für Polen ist es einer der wichtigsten Gedenktage. In Deutschland ist er kaum bekannt. Am 75. Jahrestag des Warschauer Aufstands unterstützt Heiko Maas eine Initiative, die das ändern soll.

  • Pompeo auf Europareise

    Di., 12.02.2019

    US-Außenminister kritisiert in Polen Nord Stream 2

    US-Außenminister Mike Pompeo bei einer Pressekonferenz in Warschau.

    Auf seiner Europareise prangert US-Außenminister Pompeo den zunehmenden Einfluss Russlands und Chinas in Ostmitteleuropa an und kritisiert die Erdgaspipeline Nord Stream 2. Als nächstes steht eine Nahost-Konferenz in Warschau auf dem Plan - und die ist umstritten.

  • Neue Atomwaffen in Europa?

    So., 03.02.2019

    Nato droht nach INF-Aus Zerreißprobe um Aufrüstung

    Die USA und die Nato werfen Russland seit Langem vor, mit ihren Raketen vom Typ 9M729 gegen den INF-Vertrag zu verstoßen.

    Droht ein neues Wettrüsten in Europa? Nach dem US-Ausstieg aus einem der wichtigsten Abrüstungsverträge versucht der Nato-Generalsekretär die Angst vor neuen Atomwaffen in Deutschland zu dämpfen. Doch seine Aussagen könnten eine sehr begrenzte Haltbarkeit haben.

  • International

    Mo., 21.01.2019

    Brexit: Polen für Befristung des Irland-Backstops

    Brüssel (dpa) - Im Brexit-Streit plädiert Polen für ein großes Zugeständnis an Großbritannien: Er sei für eine Befristung des sogenannten Backstops für Nordirland auf fünf Jahre, sagte Außenminister Jacek Czaputowicz laut BBC. Damit weicht er von der bisherigen Linie der Europäischen Union ab. Der Backstop ist die von der EU geforderte Garantie, dass es zwischen dem EU-Staat Irland und dem britischen Nordirland auch nach dem für Ende März geplanten Brexit keine Grenzkontrollen und Schlagbäume gibt. Die EU lehnt eine Befristung bisher ab.

  • KZ-Gedenkstätte

    Mo., 20.08.2018

    Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

    In dem größten Vernichtungslager der Nationalsozialisten wurden etwa 1,1 Millionen Menschen ermordet, die meisten davon waren Juden.

    Zum ersten Mal nach 26 Jahren reist mit Heiko Maas ein deutscher Außenminister nach Auschwitz. Für den Chefdiplomaten ist der Besuch im ehemals größten KZ der Nazis eine persönliche Mission.

  • International

    Mo., 20.08.2018

    Wegen Auschwitz in der Politik: Maas besucht KZ-Gedenkstätte

    Oswiecim (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat immer wieder betont, er sei wegen Auschwitz in die Politik gegangen: Heute besucht er erstmals als Chefdiplomat die Gedenkstätte für das größte Vernichtungslager der Nationalsozialisten. Dort ermordeten sie mehr als eine Million Juden. Bei seinem zweiten Polen-Besuch trifft Maas anschließend seinen Amtskollegen Jacek Czaputowicz in einem Franziskanerkloster in der Nähe. Der polnische Außenminister wird Maas aber nicht beim Gedenkstättenbesuch begleiten.