Jacqueline Lölling



Alles zur Person "Jacqueline Lölling"


  • Party im Deutschen Haus

    So., 18.02.2018

    Lölling feiert Silber-Sause - «Megawichtig» für Skeleton

    Jacqueline Lölling holte Olympis-Silber im Skeleton.

    Skeletonpilotin Jacqueline Lölling hat mit ihrer Silbermedaille die Zukunft ihrer Sportart abgesichert. Der Druck war enorm nach der Pleite in Sotschi. Umso befreiter rockte ihr ganzes Team ab. Tränen gab es auch noch.

  • Sieg an Britin Yarnold

    Sa., 17.02.2018

    Skeleton-Pilotin Lölling holt Silber: «Ein Nervenkrieg»

    Jacqueline Lölling freut sich im Ziel über Silber.

    Skeleton-Pilotin Jacqueline Lölling erweitert die bereits eindrucksvolle Titelsammlung in ihrer jungen Karriere um eine olympische Medaille. Die 23-Jährige holt in Pyeongchang Silber. Ihre Teamkolleginnen verpassen das Podium nur knapp.

  • Pyeongchang 2018

    Sa., 17.02.2018

    Skeleton-Pilotin Lölling holt Olympia-Silber

    Riesenfreude bei der Zieleinfahrt: Jacqueline Loelling.

    Skeleton-Pilotin Jacqueline Lölling erweitert die bereits eindrucksvolle Titelsammlung in ihrer jungen Karriere um eine olympische Medaille. Die 23-Jährige holt in Pyeongchang Silber. Ihre Teamkolleginnen verpassen das Podium nur knapp.

  • Fotofact

    Sa., 17.02.2018

    Lölling gewinnt Skeleton-Silber - Britin Yarnold siegt

    Jacqueline Lölling gewann Silber.

    Pyeongchang (dpa) - Skeletonpilotin Jacqueline Lölling aus Brachbach hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille gewonnen. Die Weltmeisterin musste sich nur der Britin Lizzy Yarnold geschlagen geben.

  • Olympia

    Sa., 17.02.2018

    Skeletonpilotin Lölling holt Olympia-Silber

    Pyeongchang (dpa) - Skeletonpilotin Jacqueline Lölling aus Brachbach hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille gewonnen. Die Weltmeisterin musste sich am Samstag nur der Britin Lizzy Yarnold geschlagen geben.

  • Olympia

    Sa., 17.02.2018

    Skeletonpilotin Lölling holt Olympia-Silber

    Pyeongchang (dpa) - Skeletonpilotin Jacqueline Lölling aus Brachbach hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille gewonnen. Die Weltmeisterin musste sich nur der Britin Lizzy Yarnold geschlagen geben.

  • Weiter mit Goldchance

    Sa., 17.02.2018

    Skeletonpilotin Lölling vorerst Dritte

    Jacqueline Lölling liegt nach dem dritten Lauf anf Rang drei.

    Pyeongchang (dpa) - Skeleton-Weltmeisterin Jacqueline Lölling hat nach dem dritten Lauf bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ihre Führung verloren. Dennoch hat die Weltcup-Gesamtsiegerin vor dem Final-Durchgang weiter Chancen auf die Goldmedaille.

  • Dahlmeier, Skispringer und Co.

    Sa., 17.02.2018

    Team D hofft auf nächste Medaille

    Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier hat auch im Massenstart gute Chancen auf Edelmetall.

    Mit neunmal Gold führt Deutschland den Medaillenspiegel bei den Winterspielen weiter an. Am Samstag könnten weitere Olympiasiege hinzukommen. Größte Chancen haben Biathlon-Star Laura Dahlmeier, die Skispringer und die Skeleton-Frauen.

  • Nach zwei Läufen

    Fr., 16.02.2018

    Skeleton: Lölling auf Goldkurs - Fernstädt kämpft um Bronze

    Skeleton-Pilotin Jacqueline Lölling legte zwei starke Läufe hin.

    Einige Patzer in beiden Läufen, dennoch Platz eins zur Halbzeit. Jacqueline Lölling fährt um den Olympiasieg mit. Die Frage ist nur: Trifft sie einmal einen Traumlauf?

  • Olympia

    Fr., 16.02.2018

    Skeletoni Lölling auf Goldkurs - Fernstädt auf Platz fünf

    Pyeongchang (dpa) - Skeleton-Weltmeisterin Jacqueline Lölling liegt bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang auf Goldkurs. Die Weltcup-Gesamtsiegerin von der RSG Hochsauerland übernahm zur Halbzeit der insgesamt vier Läufe im Olympic Sliding Centre die Führung. Vor den abschließenden zwei Finalläufen am Samstag schob sie sich im zweiten Durchgang von Rang zwei nach vorne und hat zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf die Österreicherin Janine Flock. Die Berchtesgadenerin Anna Fernstädt liegt als Fünfte mit nur 0,30 Sekunden Rückstand ebenfalls aussichtsreich im Rennen.