Laura Strehmel



Alles zur Person "Laura Strehmel"


  • Reiten: Turnier in Freckenhorst

    Mi., 20.03.2019

    Laura Strehmel gewinnt den Großen Preis, Pauline Krell den Kleinwagen

    Martin Fink (RFV Milte-Sassenberg) und Corona waren während der Turniertage einige Male platziert. Im S**-Springen um den Großen Preis von Flintrup kassierten sie acht Strafpunkte.

    Reiten auf hohem Niveau war auf dem Hof Schulze Niehues in Freckenhorst angesagt. Eine Amazone ragte dabei besonders heraus.

  • Reiten: Turnier am Hof Schulze Niehues

    Di., 19.03.2019

    Laura Strehmel hängt alle ab

    Tolle Kulisse in der großen Halle beim S**-Springen, dem Großen Preis von Flintrup .

    Das kurzweilige Programm auf dem Hof Schulze Niehues sorgte dafür, dass die sechs Turniertage wie im Flug vergingen. Anders als in den vergangenen Jahren standen diesmal die mittelschweren und schweren Prüfungen im Fokus. Wie sich zeigte, hatte Turnierleiter Ludger Schulze Niehues im wahrsten Sinne des Wortes auf‘s richtige Pferd gesetzt. Einige Male hieß es: Die nächsten Prüfungen verschieben sich. Mit so einer Resonanz und solch großen Starterfeldern hatte auch der Cheforganisator nicht gerechnet.

  • Reiten: Turnier am Hof Schulze Niehues

    Mo., 18.03.2019

    Paulina Krell vom RFV Telgte-Lauheide gewinnt Kleinwagen

    Eine tolle Kulisse herrschte in der schmucken Halle nicht nur beim Großen Preis von Flintrup, einem S**-Springen, sondern auch in den anderen Prüfungen am Hof Schulze Niehues.

    Beim Hallen-Springturnier am Hof Schulze Niehues in Freckenhorst standen die mittelschweren und schweren Prüfungen im Fokus. Ganz groß räumte Paulina Krell vom RFV Telgte-Lauheide ab. Sie nahm einen Kleinwagen mit.

  • Reiten: Turnier in Freckenhorst

    Mo., 18.03.2019

    Laura Strehmel gewinnt den Großen Preis, Pauline Krell den Kleinwagen

    Martin Fink (RFV Milte-Sassenberg) und Corona waren während der Turniertage einige Male platziert, im S**-Springen um den Großen Preis von Flintrup kassierten sie acht Strafpunkte.

    Reiten auf hohem Niveau war auf dem Hof Schulze Niehues in Freckenhorst angesagt. Eine Amazone ragte dabei dabei besonders heraus.

  • Reiten: Late Entry Springen in Freckenhorst

    Fr., 15.03.2019

    Greta Reinacher ragt heraus

    Jan Andre Schulze Niehues (RFV Warendorf), hier mit Con Camillo, gewann mit Istophe van‘t Wissenhof eine Abteilung des M-Springens.

    Interessante und spannende Wettkämpfe hatte sich Gastgeber Ludger Schulze Niehues gewünscht. Die Teilnehmer des Late Entry Springen kamen dem an den beiden Tagen gerne nach. Vor allem die beiden abschließenden Springen der Klassen M** und S* verliefen spannend bis zum Schluss.

  • Reiten: Late-Entry-Springen in Freckenhorst

    Do., 09.03.2017

    Haßmann gewinnt Youngster-Prüfung

    Platz vier belegte Annabell Miesner (RFV Milte-Sassenberg) auf Forlan D.F. am Mittwoch bei der Youngster-Springprüfung der Klasse M* mit Idealzeit.

    Vielversprechend waren schon die Nennungen zur Hallen-Turnierserie des RFV Warendorf, die Dienstag in der Freckenhorster Fachschule Reiten am Hof Schulze Niehues mit den Late-Entry-Springen eröffnet wurde. Ludger Schulze Niehues zeigte sich hocherfreut, dass die Startversprechen auch fast ausnahmslos eingelöst wurden. Wie hätte es bei der Attraktivität der Prüfungen auch anders sein können?