Ma Long



Alles zur Person "Ma Long"


  • Zweimal im Endspiel

    So., 28.04.2019

    Europäer überraschen bei Tischtennis-WM

    Mattias Falck erreichte als erster Schwede seit Jan-Ove Waldner 1997 das Finale.

    Eine Schwede im Einzel, ein Spanier und ein Rumäne im Doppel: Europas Tischtennis-Profis haben die dominanten Chinesen bei der WM in Budapest so stark herausgefordert wie schon lange nicht mehr. Bitter aus deutscher Sicht, dass Timo Boll davon nicht profitieren konnte.

  • Tischtennis-WM

    Do., 25.04.2019

    Boll vom Fieber gestoppt - Einzige Medaille im Mixed

    Hat sein WM-Achtelfinale abgesagt: Timo Boll.

    Die Auslosung, die Leistung, die Schwäche der Konkurrenz: Vieles sprach bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Budapest auf einmal für Timo Boll. Doch auf dem Weg zum möglichen ersten WM-Titel im Einzel oder Doppel wurde der deutsche Star vom Fieber gestoppt.

  • Tischtennis

    Di., 09.04.2019

    Timo Boll vor Tischtennis-WM skeptisch

    Timo Boll bei einem Spiel.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Tischtennis-Star Timo Boll geht nach einigen sportlichen Rückschlägen in den vergangenen Wochen eher skeptisch in die Weltmeisterschaften Ende April in Budapest. «Sicherlich bin ich nicht in meiner Topverfassung», sagte der 38 Jahre alte Europameister am Dienstag bei einer Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft in Düsseldorf. «Es gab zuletzt das eine oder andere Spiel, das ein bisschen am Selbstvertrauen gekratzt hat.»

  • Schulterprobleme

    Di., 09.04.2019

    «Nicht in Topverfassung»: Boll vor Tischtennis-WM skeptisch

    Nicht in Topform: Tischtennis-Star Timo Boll.

    Düsseldorf (dpa) – Tischtennis-Star Timo Boll geht nach einigen sportlichen Rückschlägen in den vergangenen Wochen eher skeptisch in die Weltmeisterschaften Ende April in Budapest.

  • Tischtennis-Star

    Fr., 29.03.2019

    Boll verliert bei Katar Open gegen Weltmeister Ma Long

    Timo Boll verliert in Katar gegen den Chinesen Ma Long.

    Doha (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll hat bei den Katar Open deutlich gegen den amtierenden Weltmeister und Olympiasieger Ma Long verloren. Der 38 Jahre alte Europameister unterlag dem lange verletzten Chinesen im Achtelfinale in 0:4 Sätzen.

  • Tischtennis-Ass

    Di., 18.12.2018

    Ovtcharov: Der einzige Ausländer in Chinas Super League

    Dimitrij Ovtcharov spielt auch in der chinesischen Tischtennis-Liga.

    Früher spielten Ausländer wie Timo Boll regelmäßig in der chinesischen Tischtennis-Liga. Das ist mittlerweile verboten. Es gibt nur eine Ausnahme: den zweiten deutschen Star Dimitrij Ovtcharov.

  • ITTF-Ranking

    Mo., 02.07.2018

    Timo Boll wieder Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste

    Rekord-Europameister Timo Boll ist Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste.

    Düsseldorf (dpa) - Rekord-Europameister Timo Boll von Borussia Düsseldorf ist wieder die Nummer zwei der Tischtennis-Weltrangliste. Das geht aus dem veröffentlichten Ranking des Weltverbandes ITTF hervor.

  • Tischtennis

    Mo., 02.07.2018

    Timo Boll wieder Zweiter der Tischtennis-Weltrangliste

    Timo Boll aus Düsseldorf spielt.

    Düsseldorf (dpa) - Rekord-Europameister Timo Boll von Borussia Düsseldorf ist wieder die Nummer zwei der Tischtennis-Weltrangliste. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Ranking des Weltverbandes ITTF hervor. Trotz seiner verletzungsbedingten Aufgabe im Halbfinale der Japan Open Mitte Juni sammelte der 37-jährige Boll die nötigen Punkte, um an seinem Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov und dem Chinesen Ma Long vorbeizuziehen. Ovtcharov ist als zweitbester Deutscher jetzt Vierter, Ma Long Sechster. Der Chinese Fan Zhendong nimmt weiter die Spitzenposition ein.

  • Tischtennis

    Fr., 01.06.2018

    Timo Boll bei den China Open ausgeschieden

    Verpasste bei den China Open den Sprung ins Viertelfinale.

    Shenzhen (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll ist bei den China Open in Shenzhen im Achtelfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-Dritte verlor am Freitag in 3:4 Sätzen gegen den Chinesen Liang Jingkun.

  • Tischtennis

    Mo., 07.05.2018

    Boll und Co. setzen auf WM 2019 und Olympia 2020

    Hat die nächsten Großereignisse im Blick: Tischtennis-Ass Timo Boll.

    Es hat wieder nicht gereicht für den ersten WM-Titel eines deutschen Tischtennis-Teams. Die Übermacht China war auch diesmal zu stark. Boll, Ovtcharov, Franziska und Co. geben trotzdem nicht auf.