Macky Sall



Alles zur Person "Macky Sall"


  • Kanzlerin in Westafrika

    Mi., 29.08.2018

    Merkel sagt afrikanischen Reformländern Unterstützung zu

    Macky Sall, Präsident der Republik Senegal, empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel am Flughafen von Dakar.

    Die Bundeskanzlerin will mit einem Mix aus privaten Investitionen und Regierungsunterstützung mehr Jobs und Perspektiven für die Menschen in Afrika schaffen. Die Wirtschaft ist oft noch zurückhaltend.

  • Kampf gegen Fluchtursachen

    Mi., 29.08.2018

    Merkel auf ihrem Schicksalskontinent

    Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit dem senegalesischen Präsidenten Macky Sall.

    Im Senegal erlebt Merkel Chancen und Risiken der afrikanischen Reformländer. Im Senegal, Ghana und Nigeria will sie den Kampf gegen Fluchtursachen vorantreiben. Kann ihr Rezept erfolgreich sein?

  • Bundesregierung

    Mi., 29.08.2018

    Senegal: Zusammenarbeit mit Deutschland gegen Schleuser

    Dakar (dpa) - Der senegalesische Präsident Macky Sall hat Kanzlerin Angela Merkel seine Zusammenarbeit im Kampf gegen illegale Migration und Schleuser zugesagt. Der Kampf gegen die Schleuser sei «eine Frage der Würde Afrikas», sagte Sall nach einem Gespräch mit Merkel in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Afrikanische Regierungen dürften sich nicht zu Komplizen von Schleppern und Schleusern machen. Merkel sagte, es sei wichtig, Schlepper und Schleuser zu bekämpfen, aber zugleich legale Möglichkeiten des Zugangs zu Europa zu schaffen und auch für die Beschäftigung der Menschen vor Ort in Afrika.

  • Bundesregierung

    Mi., 29.08.2018

    Merkel zu dreitägigem Afrikabesuch aufgebrochen

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist zu einer dreitägigen Westafrika-Reise gestartet. Am Abend will die Kanzlerin in der senegalesischen Hauptstadt Dakar zunächst mit Präsident Macky Sall zusammenkommen. Anschließend ist ein Treffen mit Vertretern der Zivilgesellschaft geplant. Dabei will sich Merkel mit ihnen unter anderem über die Perspektiven für die Jugend austauschen. Im Mittelpunkt der Gespräche im Senegal, in Ghana und Nigeria stehen die Bemühungen im Kampf gegen illegale Migration. Bei der Reise soll es auch um die wirtschaftlichen Perspektiven der drei Länder gehen.

  • Migration

    Do., 12.11.2015

    Schweden kontrolliert seine Grenzen wieder

    Wer aus Dänemark oder Deutschland nach Schweden will, muss sich ausweisen können.

    Zäune und Grenzkontrollen, Milliarden-Hilfe für die internationale Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise: Die EU zieht immer mehr Register, um der Lage wieder Herr zu werden. Ein Erfolg lässt auf sich warten.

  • EU

    Do., 12.11.2015

    EU will Flucht aus Afrika verringern

    Gruppenbild aller Teilnehmer. Bei dem zweitägigen Treffen in Valletta sind neben den EU-Staats- und Regierungschefs Vertreter aus 35 afrikanischen Ländern zu Gast.

    Über das Mittelmeer kommen immer noch viele Menschen, um ihr Glück in Europa zu suchen. Die EU will die Zahlen verringern. Der Sondergipfel in Valletta verabschiedet einen Plan - viel Arbeit ist noch zu tun.

  • Konflikte

    Mo., 21.09.2015

    Nach Putsch: Burkina Faso auf dem Weg zurück zu Demokratie

    Konflikte : Nach Putsch: Burkina Faso auf dem Weg zurück zu Demokratie

    In Burkina Faso gibt es Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr zur Demokratie. Die Putschisten konnten zentrale Forderungen durchsetzen. Auch soll ihnen Straffreiheit gewährt werden.

  • Konflikte

    Mo., 21.09.2015

    Vermittler legen Plan zur Rückkehr zur Demokratie in Burkina Faso vor

    Ouagadougou (dpa) - Wenige Tage nach einem Militärputsch bahnt sich im westafrikanischen Burkina Faso dank internationaler Vermittlung eine Rückkehr zur Demokratie an. Die Vermittler um den Präsidenten Senegals, Macky Sall, und seinen Amtskollegen aus Benin, Thomas Boni Yayi, präsentierten ein entsprechendes Verhandlungsergebnis. Es sieht unter anderem eine Amnestie für die Putschisten vor. Zudem sollen bei der bevorstehenden Präsidentschaftswahl nun auch bislang nicht zugelassene Kandidaten antreten dürfen, die dem früheren Langzeitpräsidenten Blaise Compaoré nahestehen.

  • Konflikte

    Sa., 19.09.2015

    Vermittlungsversuche und gespannte Ruhe nach Putsch in Burkina Faso

    Ouagadougou (dpa) - Drei Tage nach dem Militärputsch in Burkina Faso sind regionale Vermittlungsbemühungen zur Beilegung der Krise zunächst ergebnislos geblieben. Der senegalesische Präsident Macky Sall und sein Amtskollege aus dem Benin, Thomas Boni Yayi, führten Gespräche mit den wichtigsten politischen Akteuren des westafrikanischen Landes. Die Führer der politischen Parteien lehnten es jedoch ab, mit den Putschisten um Brigadegeneral Gilbert Diendéré zu verhandeln. Nach Krankenhausangaben wurden bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften seit Donnerstag mindestens 10 Menschen getötet.

  • Gesellschaft

    Sa., 31.01.2015

    Dresdner Semperopernball: Jubel und ernste Worte

    Sie kommt, sie geht: Top-Model Naomi Campbell hält sich beim Semperopernball nicht lange auf. Foto: Sebastian Kahnert

    Dresden (dpa) - Toleranz-Appelle und Glitzer-Jubiläum: Inmitten der von Pegida entfachten gereizten Stimmung feierten Freitagabend rund 10 000 Gäste den 10. Dresdner Semperopernball - in und vor dem weltberühmten Gebäude.