Mahmud Abbas



Alles zur Person "Mahmud Abbas"


  • Nahost-Konflikt beenden

    Do., 17.01.2019

    US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem

    Blick über die Altstadt von Jerusalem, in der Mitte der Turm der evangelischen Erlöserkirche.

    US-Präsident Trump will mit einem Friedensplan den jahrzehntealten Nahost-Konflikt beenden. Nun berichtet das israelische Fernsehen über angebliche Details des Plans. Die Palästinenser reagieren ablehnend, Israel schweigt.

  • Konflikte

    Do., 13.12.2018

    Israelis sterben bei Anschlag - Armee riegelt Ramallah ab

    Tel Aviv (dpa) - Nach einem tödlichen Anschlag auf Israelis im besetzten Westjordanland wächst die Furcht vor einer neuen Welle der Gewalt im Heiligen Land. Die israelische Armee riegelte bei der Suche nach dem mutmaßlichen palästinensischen Attentäter Ramallah ab, das Verwaltungszentrum der Palästinenser im Westjordanland. Das bestätigte ein Armeesprecher. Zuvor hatten israelische Sicherheitskräfte zwei mutmaßliche palästinensische Attentäter aus dem Westjordanland bei einer versuchten Festnahme getötet. Das Büro von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas verurteilte die Gewalt.

  • Abbas zweifelt an USA

    Do., 27.09.2018

    Nahost: Chancen auf Zwei-Staaten-Lösung weiter ungewiss

    Laut Mahmud Abbas, Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete, haben die die USA bei einem angestrebten «Friedens-Deal» «nichts mehr zu bieten».

    Trump, Netanjahu, Abbas - fast zeitgleich sind die drei wichtigsten Player für den Frieden zwischen Israelis und Palästinenser dieser Tage in New York unterwegs. Über eine Zwei-Staaten-Lösung wird dabei immer wieder gesprochen. Konkrete Zusagen gibt es wie zuvor nicht.

  • Konflikte

    Do., 27.09.2018

    Dritter Tag der Generaldebatte der UN-Vollversammlung

    New York (dpa) - Die 73. Generaldebatte der UN-Vollversammlung geht heute in ihren dritten Tag. Auf der Rednerliste stehen unter anderem Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und der Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Bis zum kommenden Montag sprechen bei der Generaldebatte insgesamt mehr als 140 Staats- und Regierungschefs, zudem sind am Rande des Geschehens zahlreiche hochrangige Treffen vor und hinter den Kulissen geplant.

  • Ikone des Widerstands

    So., 29.07.2018

    Israel lässt 17-jährige Palästinenserin frei

    Ahed Tamimi sitzt zwischen ihrem Vater Bassam und ihrer Mutter Nariman und gibt eine Pressekonferenz.

    Der Schlag ins Gesicht eines israelischen Soldaten brachte einer jungen Palästinenserin und ihrer Mutter fast acht Monate Gefängnis ein. Nach ihrer Freilassung schließt die Familie sie jubelnd in die Arme. Palästinenser feiern die 17-Jährige als Symbol des Widerstands.

  • Dialog gesucht

    Do., 12.07.2018

    Palästinenserpräsident Abbas zu WM-Finale in Moskau erwartet

    Mahmud Abbas, Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, schaut sich das WM-Finale im Stadion an.

    Moskau (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas schaut sich nach Behördenangaben das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau an.

  • International

    Di., 26.06.2018

    Prinz William trifft bei historischer Israel-Reise Netanjahu

    Tel Aviv (dpa) - Prinz William hat als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie im Rahmen einer offiziellen Reise Israel besucht. In Jerusalem traf er mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und dessen Frau Sara zusammen. Israels Präsident Reuven Rivlin bat den Prinzen bei einem anschließenden Gespräch, «eine Nachricht des Friedens» an Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu senden. Es sei an der Zeit, den Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern zu beenden, sagte Rivlin nach Angaben israelischer Medien. Der Prinz will Abbas am Mittwoch in Ramallah treffen.

  • Nahost

    Di., 26.06.2018

    Historische Reise: Prinz William besucht Israel

    Prinz William im Gespräch mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und seiner Frau Sara Ben-Artzi.

    Die Briten haben die historische Entwicklung Palästinas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark beeinflusst. Kein Mitglied der britischen Königsfamilie hat Israel seit der Staatsgründung offiziell besucht - bis jetzt.

  • Unternehmen

    Di., 15.05.2018

    UN-Sicherheitsrat berät nach blutigen Gaza-Protesten

    New York (dpa) - Nach den gewaltsamen Konfrontationen an der Gaza-Grenze mit Dutzenden getöteten Palästinensern will der UN-Sicherheitsrat am Dienstag (16.00 Uhr MESZ) über die Lage beraten. Im Gazastreifen und dem Westjordanland beginnen derweil drei Tage der Trauer, zudem hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas einen Generalstreik ausgerufen. Am Nakba-Tag gedenken die Palästinenser traditionell der Vertreibung und Flucht Hunderttausender im Zuge der israelischen Staatsgründung 1948.

  • International

    Mo., 14.05.2018

    Macron verurteilt Gewalt Israels gegen Gaza-Demonstranten

    Paris (dpa) - Nach den tödlichen Konfrontationen an der Grenze zum Gazastreifen hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron «die Gewalt der israelischen Streitkräfte gegen die Demonstranten» verurteilt. In Telefonaten mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und dem jordanischen König Abdullah beklagte Macron die große Zahl ziviler palästinensischer Opfer in Gaza, wie der Élyséepalast mitteilte. Gestern hatten die USA ihre Botschaft in Jerusalem eröffnet. Im Gazastreifen kam es parallel zu gewaltsamen Protesten, bei denen israelische Soldaten 55 Palästinenser erschossen.