Maik Höppner



Alles zur Person "Maik Höppner"


  • Reckenfeld braucht 18 statt 15 Kita-Gruppen

    Fr., 27.01.2017

    Kommt die Zwei-Schicht-Kita?

    Die Kita Rasselbande hat die Kapazitäten erweitert – wie andere Einrichtungen im Ortsteil auch. Nun ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Reckenfeld braucht einen weiteren Kindergarten .

    Die Kindergartenplätze im Ortsteil Reckenfeld sind knapp, ein neuer Kindergarten muss her, und das ganz ohne Zuzug. Die Eltern-Initiative „Rappelkiste“ interessiert sich für die Trägerschaft.

  • Da freut sich die Rasselband

    Mo., 31.10.2016

    Platz für 35 Kinder

    Romana Lücken überreichte Marcel Kinski und Maik Höppner einen Überraschungsgutschein (oberes Bild).

    Vor allem dem Einsatz der Elternvertreter ist zu verdanken, dass in der Kita Rasselbande auch künftig Kinder betreut werden können.

  • Umgestaltung Reckenfelder Rasselbande

    Fr., 16.09.2016

    Paradies in Eigenregie

    Im Garten der Kita, die in Trägerschaft einer Elterninitiative betrieben wird, erinnert nichts mehr an den vorherigen Zustand. Kommende Woche sollen die Kinder das Spielparadies endlich nutzen dürfen.  

    25 Jahre alt, ,morsch, zudem nicht auf die Bedürfnisse älterer Kinder ausgelegt: Das alte Spielgerät der Rasselbande musste weichen - der Ersatz kann sich mehr als sehen lassen. In Eigenregie errichten die Eltern ein wahres Spielparadies.

  • Kita Rasselbande feiert Neueröffnung

    Mo., 21.09.2015

    Offen, hell und einladend

    Ein Paradies für Kinder und das Erzieher-Team: Die Kita Rasselbande in Trägerschaft einer Elterninitiative hat viel Eigenleistung und Erspartes investiert, um den Kindergarten umzubauen.  

    Seit Karfreitag liefen die Bauarbeiten in dem Haus am Ende der Industriestraße. Am Sonntag feierte die „Reckenfelder Rasselbande“ große Neueröffnung. Der Kindergarten ist auf dem neusten Stand und mit deutlich mehr Platz ausgestattet.

  • Um- und Ausbau

    Do., 10.09.2015

    Zuwachs für die Rasselbande

    Stärkung für die anstehende Tobe-Runde: Die älteren Kinder, die im Sommer aufgenommen wurden, nutzen die bisherigen Räume, für die jüngeren wurde eine Nachbarwohnung hinzugemietet.  

    70 000 Euro - davon mehr als die Hälfte aus eigenen Mitteln - hat der Elternverein der Kita „Reckenfelder Rasselband“ in die Hand genommen, um die Einrichtung zu vergrößern und neu auszustatten. Seit dem Sommer werden auch Kinder über drei Jahren betreut.

  • Spende für Flüchtlingshilfe

    Fr., 04.09.2015

    Für große und kleine Lerner

    Freuen sich über die gute Tat (von links): Ilja Kryszat, Maik Höppner, Valid Hamon (aus Syrien geflüchtet) und Andrea Vollmer.

    Erstklässler ließen sie liegen, also spendete Geschäftsmann Maik Höppner die Schulkisten nun an Menschen, „die sie zu schätzen wissen“. Die Flüchtlingshilfe lässt sie Asylbewerber-Kindern zukommen, aber auch Erwachsenen, die derzeit die deutsche Sprache lernen.

  • Bahn-Tickets in Nordwalde

    Mi., 23.07.2014

    Fahrkarten bald nur noch im Zug?

    Am Nordwalder Bahnhof können Kunden schon lange keine Fahrkarten mehr kaufen. Ob das Reisebüro Schäpers auch nach dem 31. Dezember weiterhin als Agentur zur Verfügung steht, ist alles andere als sicher.  

    Es sieht fast so aus, als könnten Bahnkunden nur noch bis Ende des Jahres Fahrkarten im Reisebüro Schäpers kaufen. Nach WN-Informationen hat Schäpers den vertrag mit der Bahn gekündigt. „Weil die Provisionen immer weiter gedrückt werden. Irgendwann lohnt es sich nicht mehr“, hieß es gestern auf Anfrage von Schäpers.

  • Bahn-Tickets in Reckenfeld

    Sa., 12.07.2014

    Automat als einzige Alternative

    Am Reckenfelder Bahnhof können Kunden Fahrkarten am Automaten kaufen. Wer mit der Technik nicht zurecht kommt oder Beratung zu besonderen Verbindungen braucht, muss dafür künftig nach Greven oder Emsdetten.  

    Nur noch bis Ende Oktober können Bahnkunden Fahrkarten im Ladengeschäft „Moro Neno“ von Maik Höppner kaufen. Die Konditionen haben sich für den Geschäftsmann so sehr verschlechtert, dass er den Vertrag mit der Bahn kündigte (WN berichteten).

  • Moro Neno gibt Ticketverkauf auf

    Mi., 12.03.2014

    Karten nur noch am Automaten

    Derzeit erhalten Reckenfelder Bahnkunden im Geschäft von Maik Höppener Beratung und Tickets. Damit ist Ende Oktober Schluss. Fahrkarten kann man dann nur noch am Automaten am Bahnsteig kaufen.

    Bisher konnten Bahnfahrer ihre Tickets bei Moro Nemo erwerben, wenn sie sich nicht mit den Mucken eines Fahrkartenautomaten herumärgern wollten. Doch damit ist im Herbst Schluss.

  • Leuters-Wechsel

    Di., 06.08.2013

    Abschied nach 30 Jahren

    Nach 18 Jahren hat Anni Leuters ihr Geschäft abgegeben. Maik Höppner ist seit vergangener Woche der neue Mann für Zeitschriften, Tabakwaren, Lotto und mehr am Reckenfelder Marktplatz.

    Anni Leuters geht in Rente, doch das Geschäft bleibt. Maik Höppner hat es zum Monatsanfang übernommen und führt es seitdem unter neuem Namen: „Moro Neno“.