Marianne Hopmann



Alles zur Person "Marianne Hopmann"


  • Coerder Kandidaten für die Kommunalwahl

    Do., 21.11.2019

    SPD schickt Marquardt ins Rennen

    Das Team für Coerde (v.l.): Marianne Hopmann, Johanne Lamke, Thomas Marquardt und Bibiane Benadio.

    Die SPD stellt Thomas Marquardt als Ratskandidaten für Coerde auf.

  • Coerdemarkt auf dem Weg

    Mi., 20.11.2019

    Die Weichen sind gestellt

    Das künftige Stadtteilhaus soll am südöstlichen Rand des Hamannplatzes entstehen.

    Die Bezirksvertretung Nord hat sich als erstes politisches Gremium mit dem Bebauungsplan für das Stadtteilzentrum Hamannplatz und mit dem Grundsatzbeschluss für das künftige Stadtteilhaus im Coerdemarkt befasst – und dem langersehnten Start der wegweisenden Entwicklung für Coerde zugestimmt.

  • „Love Food“

    Mo., 18.11.2019

    Große Tafel zum „Love Food“

    Das „Love Food“ im Andreas-Kirchenzentrum galt den Ehrenamtlichen, die sich sonst um andere kümmern. Sie waren für diesen Abend vorgeschlagen worden.

    Mit dem „Love Food“ im evangelischen Andreas-Kirchenzentrum begann die „Woche der Freundlichkeit“, die Aktionskünstler Thomas Nufer konzipiert hat und umsetzt.

  • Soziale Stadt Coerde später

    Fr., 16.08.2019

    „Soziale Stadt“: ein Jahr Verzug

    SPD-Ratsherr Thomas Kollmann und Marianne Hopmann, SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Nord, setzen nach der angekündigten Verschiebung des Starts der „Sozialen Stadt“ auf konkrete vorbereitende Maßnahmen.

    Die Antragsfrist 30. September für die „Soziale Stadt“ verstreicht in diesem Jahr für Förderanträge zu Coerde. Die SPD erwartet nun, dass jetzt vorbereitend notwendige Bausteine aus Ratsanträgen und Vorschlägen zu Maßnahmen in den Bereichen Kinder, Jugend, Gesundheit und Schule umgesetzt werden.

  • Treffpunkt Repair-Café

    Di., 13.08.2019

    Repair-Café: „Es läuft wieder!“

    Auch Marianne Hopmann (r.) vom Arbeitskreis „Älter werden in Coerde“ nutzte das Angebot des „Repair-Cafés“. Sie brachte ein defektes Radio vorbei, das sich die Techniker Ulrich Todt (2.v.r.), Thomas Pahlke (3.v.l.) und Peter Wawerzonnek (2.v.l.) genauer anschauten.

    Im Repair-Café erhalten defekte Kleingeräte eine zweite Chance. Zudem ist es ein geselliger Treffpunkt. Organisiert wird das Angebot vom Arbeitskreis „Älter werden in Coerde“.

  • „Älterwerden in Coerde“

    So., 23.06.2019

    „Es sind Freundschaften entstanden“

    Immer wieder freitags: In gemütlicher Runde beginnt der Start ins Wochenende mit der Gruppe „Älterwerden in Coerde“ im Andreas-Gemeindezentrum

    Zum „Freitagsfrühstück“ im Andreas-Gemeindezentrum sind alle älteren Coerderaner willkommen. Es findet allwöchentlich in lockerer Runde statt.

  • Bezirksvertretung Münster-Nord: Hakenes will nicht nachrücken

    Do., 24.01.2019

    Erst Blumen, dann „Treppenwitz“

    Marianne Hopmann, neue Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksvertretung Münster-Nord, wurde von Olaf Bloch, Vorsitzender der CDU-Fraktion, mit einem Blumenstrauß im neuen Amt begrüßt.

    Es gab eine Gedenkminute, einen Blumenstrauß und viele überraschte Gesichter bei der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Münster-Nord.

  • „Ruhe im Schilf“

    Fr., 18.01.2019

    Einsatz für „Ruhe im Schilf“

    Die Bürgerinitiative Rieselfelder setzt sich für den Schutz des Europareservates ein. Insbesondere zur Brutzeit brauchen die Tiere Ruhe. Deshalb schaut der Vogel auf dem Bild, das Heike Deckert-Peaceman zeigt, ziemlich bräsig.

    Die Bürgerinitiative zum Schutz der Rieselfelder setzt auch auf humorvolle Hinweise. Sie entwarf jetzt ein Schild mit einem bräsig schauenden Brutvogel, der gern „Ruhe im Schilf“ hätte.

  • Rundgang durch das Hansaviertel

    Do., 01.03.2018

    Fahrräder und Autos versperren Gehwege

    Geparkte Fahrräder versperren große Teile des Gehwegs an der Schillerstraße. Hendrik Weihermann (2.v.r.) vom städtischen Ordnungsamt kennt die Problematik gut, hat für den Fahrradkontrolldienst aber auch nur vier Mitarbeiter.

    Fahrräder angekettet an Laternen und Autos, die zur Hälfte auf dem Gehweg stehen: An vielen Stellen wird es in Münster auch mal eng. So zum Beispiel im Hansaviertel.

  • Aktionstag für Senioren

    Di., 23.01.2018

    Da ist Bewegung mittendrin

    Sportlich ging es beim „Aktionstag für Senioren“ auch zu: Teilnehmer und Organisatoren wie etwa Marianne Hopmann (4.v.l.), Isabel Müller (5.v.l.) und Margarete Seiling (r.) vom Arbeitskreis „Älterwerden in Coerde“ machten mit. Peter Wawerzonnek (kl. Bild, l.) und Thomas Pahlke (r.) zeigten, wie kleinere technische Defekte behoben werden können.

    Der „Arbeitskreis Älterwerden in Coerde“ hat einen gut besuchten Aktionstag organisiert, der vielfältige Angebote für Senioren im Stadtteil präsentierte.