Mark Forster



Alles zur Person "Mark Forster"


  • Drei „The Voice of Germany“-Teilnehmer aus dem Münsterland

    Mi., 16.10.2019

    Ausstrahlungstermine der Battles stehen fest

    Drei „The Voice of Germany“-Teilnehmer aus dem Münsterland: Ausstrahlungstermine der Battles stehen fest

    Gleich drei Gesangstalente aus dem Münsterland haben die „Blind Auditions“ der derzeit im Fernsehen laufenden Casting-Show „The Voice of Germany“ erfolgreich gemeistert. Kandidaten aus Ahaus, Gronau und Münster überzeugten mit ihrem Gesang mindestens einen der vier prominenten Juroren. Jetzt gaben sie den Ausstrahlungstermin ihrer nächsten Auftritte bekannt. 

  • „The Voice of Germany“

    Fr., 20.09.2019

    Denis Henning geht in nächste Runde

    Der Gronauer Denis Henning ist eine Runde weiter: Bei „The Voice of Germany“ konnte er am Donnerstag Jury und Publikum überzeugen.

    Die große Aufregung merkte man ihm nicht an, Denis Henning meisterte seine Bühnen-Premiere mit Bravour: Bei den „Blind Auditions“ der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“, die am Donnerstag gesendet wurden, sang sich der 36-jährige Familienvater aus Gronau in die Herzen des Publikums und der prominenten Juroren.

  • Gronauer und Ahauser überzeugen bei „The Voice of Germany“

    Fr., 20.09.2019

    Ein Herz für Sido und Alice, zweimal „Nein“ zu Mark Forster

    Gronauer und Ahauser überzeugen bei „The Voice of Germany“: Ein Herz für Sido und Alice, zweimal „Nein“ zu Mark Forster

    Für Denis Henning ist ein Traum in Erfüllung gegangen. In der TV-Castingshow "The Voice of Germany" sang sich der 36-jährige Gronauer in die Herzen der Zuschauer und der prominenten Juroren. Am Ende konnte er es sich sogar leisten, Mark Forster und Alice Merton einen Korb zu geben. Nahezu perfekt lief es auch für Linus Hemker aus Ahaus.

  • "The Voice of Germany"

    Do., 19.09.2019

    Gronauer Denis Henning will Udo Lindenberg stolz machen

    "The Voice of Germany": Gronauer Denis Henning will Udo Lindenberg stolz machen

    Eigentlich singt Denis Henning aus Gronau nur so für sich. Kein Gesangsunterricht, keine Instrumente - er ist eher der Typ, der allein unter der Dusche singt. Doch am Donnerstag steht Henning plötzlich vor gut 600 Leuten und zahlreichen Fernsehkameras auf einer großen Bühne: Er ist Kandidat der Casting-Show „The Voice of Germany“.

  • "The Voice of Germany"

    Mo., 16.09.2019

    Studentin aus Münster singt sich in die nächste Runde

    "The Voice of Germany": Studentin aus Münster singt sich in die nächste Runde

    Geschafft: Jo Marie Dominiak ist in der nächsten Runde! Die 23-Jährige überzeugte am Sonntagabend bei „The Voice of Germany“ gleich drei der Juroren - und entschied sich letztendlich für Mark Forster.

  • Notfälle

    Fr., 13.09.2019

    Nach Leinwand-Einsturz: Wieder Konzerte auf dem Plan

    Essen (dpa/lnw) - Zwei Wochen nach dem Einsturz einer LED-Leinwand auf einem Open-Air-Konzert am Baldeneysee in Essen mit zahlreichen Verletzten hat der Veranstalter den Betrieb wieder aufgenommen. Für Freitag stand der Rapper «Alligatoah» auf dem Programm, wie das Seaside Beach Baldeney mitteilte. Am Samstag tritt laut Plan der deutsche Sänger Mark Forster auf. Seaside Beach Baldeney zufolge werden für das ausverkaufte Forster-Konzert 20 000 Fans erwartet.

  • Casting-Show

    Do., 12.09.2019

    Studentin aus Münster bei "The Voice of Germany"

    Casting-Show: Studentin aus Münster bei "The Voice of Germany"

    Die Castingshow "The Voice of Germany" geht in die mittlerweile neunte Runde. Der Staffelstart ist am Donnerstag. Diesmal mit dabei: Die 23-jährige Studentin Jo Marie Dominiak aus Münster.

  • Kritik statt Kuscheln

    Do., 12.09.2019

    Neue Runde: «Voice of Germany» mit einem strengen Sido

    Die Jury: Mark Forster (l-r), Rea Garvey, Alice Merton und Sido.

    Staffelstart ist am Donnerstag. «The Voice of Germany» geht in die mittlerweile neunte Runde. Diesmal mit dabei: ein strenger Rapper und ein glücklicher Rückkehrer.

  • Medien

    Do., 15.08.2019

    Guido Cantz verlängert bei «Verstehen Sie Spaß?»

    Guido Cantz, Moderator von «Verstehen Sie Spaß?», steht in der Studiokulisse.

    Baden-Baden (dpa) - Guido Cantz bleibt weitere zwei Jahre Moderator von «Verstehen Sie Spaß?». Er werde die ARD-Unterhaltungsshow mit Filmen der versteckten Kamera auch 2020 und 2021 präsentieren, sagte der 47-Jährige in Baden-Baden der Deutschen Presse-Agentur: «Ich bin darüber sehr glücklich, weil mir die Doppelrolle als Moderator einer Samstagabendshow und Lockvogel mit der versteckten Kamera großen Spaß macht.» Zudem sei es gelungen, die seit 1980 laufende Fernsehshow zu modernisieren. Der aus Köln stammende Cantz moderiert «Verstehen Sie Spaß?» seit April 2010. An diesen Samstag (17. August) um 20.15 Uhr präsentiert er im Ersten die jährliche Spezialsendung der Show.

  • Der neunte Tag

    Do., 25.07.2019

    Die Feuerwehr ist da

    Obst gibt es im Candy-Club bei Paula, Ben, Jason, Matteo, Finley und Fabian.

    Puh – alles schwitzt. Gut, dass die Feuerwehr für Abkühlung sorgt.