Olaf Berlien



Alles zur Person "Olaf Berlien"


  • Industrie

    Di., 12.11.2019

    Osram will in Deutschland weitere 800 Stellen abbauen

    München (dpa) - Osram will in Deutschland offenbar weitere Stellen abbauen. Das Unternehmen wolle 800 von derzeit 5600 Arbeitsplätzen in der Bundesrepublik streichen, heißt es in einer von der IG Metall verbreiteten Stellungnahme. Darin erneuert die Gewerkschaft auch ihre Kritik am Plan des österreichischen Sensorspezialisten AMS, Osram zu übernehmen. Osram selbst hat dagegen empfohlen, die Offerte anzunehmen. Osram-Chef Olaf Berlien kommentierte die von der IG Metall genannte Zahl von 800 Stellen nicht. Er bestätigte aber, dass das Unternehmen weitere Anpassungen vorhabe.

  • Übernahmehürde gesenkt

    Fr., 18.10.2019

    AMS plant neuen Anlauf auf Osram - Investoren steigen aus

    Die neue Offerte ist mit 41 Euro pro Osram-Aktie genauso hoch wie die alte, doch haben die Österreicher ihre selbstgesetzte Hürde für die Übernahme gesenkt.

    Beim ersten Versuch zur Übernahme von Osram erlitt der österreichische Sensorhersteller AMS Schiffbruch. Doch einmal ist keinmal.

  • Beleuchtungshersteller

    Fr., 04.10.2019

    Osram-Übernahme gescheitert - Zukunft ungewiss

    Die geplante Osram-Übernahme ist geplatzt. Der Beleuchtungshersteller bleibt nun vorerst selbstständig.

    Nach einem gescheiterten Übernahmeversuch ist die Zukunft von Osram ungewiss. Denn eines der bekanntesten deutschen Industrieunternehmen schreibt Verluste und braucht eigentlich einen finanzstarken Investor.

  • Stillhalteabkommen aufgelöst

    Do., 22.08.2019

    Osram ermöglicht AMS Übernahmeangebot

    AMS konkurriert mit den beiden US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle um die Übernahme des Beleuchtungsherstellers Osram.

    Osram steht zum Verkauf. Es gibt zwei konkurrierende Interessenten, von denen aber bisher nur einer offiziell bieten darf. Der andere - der Halbteilerhersteller AMS - ist seinem Ziel einen großen Schritt näher.

  • Angeschlagener Lichtkonzern

    Mi., 31.07.2019

    Osram tief in roten Zahlen

    Osram ist noch tiefer in die Verlustzone gerutscht.

    Die Autoindustrie ist in der Krise - und der Beleuchtungsmittelhersteller Osram erleidet den Kollateralschaden. Das Unternehmen schreibt seit neun Monaten Verluste, Besserung ist vorerst nicht in Sicht.

  • US-Investoren

    Fr., 05.07.2019

    Heuschrecken oder Weiße Ritter? Die Osram-Übernahme

    Für die Angst, Osram könne in die Hände von Heuschrecken fallen, gibt es laut Chef Berlien keinen Anlass.

    Der in Bedrängnis geratene Beleuchtungshersteller Osram sucht sein Heil bei zwei US-Finanzinvestoren. Fällt nun eines der bekanntesten deutschen Unternehmen in die Hände von Heuschrecken? Der Vorstand widerspricht.

  • Traditionsunternehmen

    Do., 04.07.2019

    Leuchtenhersteller Osram steht vor dem Verkauf

    Osram soll für geschätzte 3,4 Milliarden Euro von Finanzinvestoren übernommen werden.

    «Osram - hell wie der lichte Tag» war früher ein bekannter Werbespruch. Die Gegenwart sieht für den Beleuchtungshersteller eher trüb aus. Das Traditionsunternehmen gerät wahrscheinlich in Kontrolle von US-Finanzinvestoren.

  • Umsatz und Gewinn gehen zurück

    Mi., 08.05.2019

    Schwache Automobilindustrie macht Osram weiter zu schaffen

    Osram befindet sich in Übernahmegesprächen mit den Beteiligungsgesellschaften Bain Capital und Carlyle.

    Die Lage für den Lichtkonzern Osram bleibt schwierig: Die schwache Konjunktur und der zurückgehende Autoabsatz bereiten dem Münchner Zulieferer Probleme. An seiner Strategie hält Konzernchef Berlien indes fest.

  • Autonachfrage geht zurück

    So., 31.03.2019

    Metallindustrie sieht steigende Rezessionsgefahr

    Rainer Dulger, Präsident von Gesamtmetall, hält seine Branche für «stark rezessionsgefährdet».

    Steht die deutsche Wirtschaft vor einer Rezession? Das ist noch nicht ausgemacht, doch nach Ansicht eines wichtigen Arbeitgeber-Vertreters steigt das Risiko.

  • Pessimistischere Aussichten

    Sa., 30.03.2019

    Osram-Chef erwartet Einbruch in der Autoindustrie

    Osram-Chef Olaf Berlien sieht die Absatzprognosen der Autoindustrie skeptisch.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Vorstandschef des Leuchtmittelherstellers Osram, Olaf Berlien, erwartet einen starken Rückgang der weltweiten Autonachfrage.