Olaf Zimmermann



Alles zur Person "Olaf Zimmermann"


  • Mit Rechten reden?

    Di., 09.07.2019

    Polit-Talkshows in der Diskussion

    Frank Plasberg moderiert die ARD-Talkshow «hart aber fair».

    Kritik an Talksendungen ist so alt wie das Format selbst. Aber kurz vor der Sommerpause gab es noch einmal etwas heftigere Diskussionen - vor allem über den Umgang mit der AfD.

  • Überflüssig wie ein Kropf?

    Mo., 29.10.2018

    20 Jahre Bundeskulturbeauftragte

    Monika Grütters (CDU) ist seit 2013 aktuell Kulturstaatsministerin.

    Michael Naumann, Julian Nida-Rümelin, Christina Weiss, Bernd Neumann und Monika Grütters - fünf Staatsminister haben die Kulturpolitik des Bundes geprägt. Seit genau zwei Jahrzehnten gibt es das Amt.

  • 180.000 Spielefans erwartet

    Mi., 24.10.2018

    Spielemesse: Analoge Spiele sind wieder Trumpf

    Zwei spielbegeisterte Standmitarbeiter in Essen testen «Azul», das mit dem Deutschen Spielepreis 2018 ausgezeichnet wurde.

    Mitten im digitalen Gamer-Hype boomen analoge Brett- und Kartenspiele. Von wegen altmodisch. Emotionen rauslassen, tricksen, das Wir-Gefühl spüren - die internationale Messe Spiel '18 in Essen startet rekordverdächtig.

  • Spielemesse in Essen

    Mi., 24.10.2018

    Analoge Spiele sind wieder Trumpf

    Spielemesse in Essen: Analoge Spiele sind wieder Trumpf

    Essen - Einen Killer stoppen, Geheimcodes knacken, eine Segelregatta gewinnen, eine Burg gegen Angreifer verteidigen oder schlicht die gesamte Menschheit retten - das kann jeder. In der Welt der Spiele. Und zwar - wohlgemerkt - in der analogen Variante. Karten-, Brett- und Würfelspiele erfreuen sich mitten in digitalen Zocker-Zeiten enormer Beliebtheit. Das zeigt sich zur Spiel '18 in Essen, der am Donnerstag startenden weltgrößten Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele.

  • Gesprächsrunde

    Fr., 17.08.2018

    ARD-Talkerin Anne Will: «Unser Ziel ist es abzurüsten»

    Anne Will kehrt aus der Sommerpause zurück.

    An Talkshows gab es zuletzt oft Kritik. Den Vorwurf, sie guckten bei der Wahl der Themen vor allem auf die Quote, hält ARD-Talkerin Anne Will für nicht belegt. Und genauso wenig den, die Talksendungen hätten die AfD «groß gemacht».

  • Es geht wieder los

    Do., 16.08.2018

    Zurück aus der Sommerpause: Ab Sonntag wird wieder getalkt

    Anne Will ist die Erste, die sich aus der Sommerpause zurückmeldet.

    Die Talksendungen melden sich zurück. Am Sonntag macht Anne Will den Anfang. Und ihre Kollegen folgen bald danach. Vor der Sommerpause hatte es mehrfach Kritik an dem Format gegeben.

  • Museen

    Do., 05.07.2018

    Deutscher Kulturrat kritisiert Bayer AG wegen «Mars»-Verkauf

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Kulturrat hat das Verhalten der Bayer AG im Zusammenhang mit der «Mars»-Statuette von Giambologna aus seiner Sammlung als «zweifelhafte Aktion» kritisiert. Der Chemiegigant lasse sich Neuerwerbungen für seine Kunstsammlung von der öffentlichen Hand mitfinanzieren, sagte Geschäftsführer Olaf Zimmermann am Mittwoch in Berlin.

  • Museen

    Mi., 04.07.2018

    Deutscher Kulturrat kritisiert Bayer AG wegen «Mars»-Verkauf

    Eine Besucherin betrachtet in Dresden die Bronze "Mars" von 1587 des italienischen Bildhauers Giambologna.

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Kulturrat hat das Verhalten der Bayer AG im Zusammenhang mit der «Mars»-Statuette von Giambologna aus seiner Sammlung als «zweifelhafte Aktion» kritisiert. Der Chemiegigant lasse sich Neuerwerbungen für seine Kunstsammlung von der öffentlichen Hand mitfinanzieren, sagte Geschäftsführer Olaf Zimmermann am Mittwoch in Berlin.

  • Trotz Kritik

    Mo., 11.06.2018

    Talkshows halten am Konzept fest

    Bundeskanzlerin Angela Merkel war zu gast in der ARD-Sendung «Anne Will».

    Anne Will hat sich mit einem ausführlichen Interview mit der Bundeskanzlerin in die Sommerpause verabschiedet. Mancher hatte den Talkformaten zuletzt eine längere Pause empfohlen. Aber sie kommen alle bald wieder.

  • Nach Echo-Aus

    Do., 26.04.2018

    Kunst statt Kommerz: Neue Kriterien für Musikpreis gefordert

    Kulturstaatsministerin Monika Grütters unterstützt einen Musikpreis, der sich an künstlerischer statt kommerzieller Leistung orientiert.

    Wie geht es weiter nach dem Echo-Aus? Verbände und Politiker fordern einen neuen Musikpreis, der künstlerische statt kommerzielle Leistungen auszeichnet - ähnlich anderen Kulturpreisen in Deutschland. Gleichzeitig geht die Debatte um Antisemitismus in der Musik weiter.