Ole Kruse



Alles zur Person "Ole Kruse"


  • Rudern: U-23-Weltmeisterschaften

    So., 28.07.2019

    Platz fünf im Deutschland-Achter schönt die Bilanz

    Kein Happyend für Ole Kruse (2. von vorn) und seine Kollegen aus dem deutschen Vierer.

    Halsentzündung überstanden: Floyd Benedikter vom RV Münster rückte bei den U-23-Weltmeisterschaften in Brandenton Sarasota wieder in den deutschen Achter – musste sich aber mit seinem Team mit Rang fünf zufrieden geben.

  • Rudern: U-23-WM in Florida

    Do., 25.07.2019

    Für Ole Kruse und den deutschen Vierer bleibt nur das B-Finale

    Die nächste Gewitterfront rückt an. Aktive und Zuschauer suchen Schutz in den Zelten. Gerudert wird später -- vielleicht.

    Sunshine-State? Ab und an schon – mittendrin geht dann aber auch immer wieder das Licht aus in Florida. Schwere Gewitter sorgen für mächtig Unruhe bei der Junioren-WM. Und als es dann endlich auf das Wasser ging, erlebte der deutsche Vierer um Ole Kruse (Münster) eine Enttäuschung.

  • Rudern: U-23-Weltmeisterschaften

    So., 21.07.2019

    24-Stunden-Trip kostet Kortmann und Kruse Schlaf und Nerven

    Mit reichlich Verspätung ist auch das nagelneue Rennboot des Deutschland-Vierers in Bradenton eingetroffen. 

    Zu viert haben sich die vier Münsteraner in Ratzeburg auf den Weg gemacht, doch schon am Flughafen Frankfurt begann für die Hälfte des Quartetts eine denkwürdige Odyssee – die erst 24 Stunden später mit einem beachtlichen Schlafdefizit enden sollte.

  • Rudern: U-23-Weltmeisterschaften

    Mi., 17.07.2019

    RVM-Quartett startklar – Florida-Boys warten nur noch auf ihre Boote

    Das ehrgeizige Quartett des RV Münster, das unter der Sonne Floridas für Deutschland im WM-Einsatz ist: Thorsten Kortmann, Sönke Kruse, Ole Kruse, Floyd Benedikter (v.l.).

    Der RV Münster entsendet vier Florida-Boys in den Sunshine-State. Am Mittwoch sind Floyd Bendikter, Trainer Thorsten Kortmann sowie die Brüder Ole und Sönke Kruse in Tampa gelandet – das Quartett wäre startklar, jetzt fehlen nur noch die Boote.

  • Rudern: DJM in Brandenburg

    So., 23.06.2019

    Kruse-Brüder angeln Ticket nach Kalifornien

    Ole Kruse (2.v.r.) hat sich in Brandenburg mit dem Vierer das WM-Ticket errudert.

    Barsche, Zander, Hechte und Aale: Für Angler ist der Beetzsee in Brandenburg ein kleines Paradies. Aber auch Ruderer können an der Havel einen guten Fang machen: Bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften fischten die Aktiven des RV Münster allerdings nicht nur eine Gold-, vier Silber und zwei Bronzemedaillen, im Beifang waren auch wichtige Reisunterlagen. Floyd Benedikter holte Silber im ungesteuerten Vierer und Gold im Achter, mit dem er sich im August auf den Weg zu den U-23-Weltmeisterschaften nach Kalifornien machen darf. Im gleichen Flieger wird Ole Kruse sitzen, der in seinem gesteuerten Vierer ebenso wie im Achter Silber holte und Deutschland bei der WM im Vierer mit Steuermann vertreten wird. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Sönke wurde gemeinsam mit Clubkamerad John Heithoff zwar nur DM-Vierter, darf sich als Ersatzmann im Riemenbereich aber ebenfalls das US-Visum beschaffen.

  • Rudern: Weltcup und Deutsche Meisterschaft

    Mi., 19.06.2019

    Brüderchen und Schwesterchen

    Ole Kruse (r./mit Sebastian Ritter) tritt in Brandebrug im Vierer mit Steuermann gegen seinen Bruder Sönke an.

    Die Große reist nach Posen, die Jungs sind in Brandenburg gefordert. Ida Kruse (22) startet in Polen beim Ruder-Weltcup und drückt von dort die Daumen für ihre Brüder Sönke (18) und Ole (20), die bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Brandenburg gegeneinander antreten.

  • Sportlerwahl Münster

    Di., 11.12.2018

    Vorjahressieger verteidigt Titel nicht - Novum durch den 1. FC Gievenbeck

    Sieger unter sicher: So fiel die Wahl für 2017 aus mit Henri Schwinde (von links), Patrick Dirksmeier, Mika Kohout, Ingrid Klimke, Yannik Sacherer, Lina Alsmeier, John Heithoff und Oscar-Preisträger Thomas Heilborn.

    Nun gut, wir verraten an dieser Stelle ein Geheimnis. Nein, dieser Stimmzettel ist wahrscheinlich nicht repräsentativ, aber er ist der erste – und wenn es danach geht, dann würde Ivana Vanjak vom USC Münster Sportlerin des Jahres werden, ihre Teamkollegin Luisa Keller die Juniorsportlerin des Jahres, Torwart Max Schulze Niehues von Preußen Münster Sportler des Jahres und die Fußballer des 1. FC Gievenbeck Mannschaft des Jahres werden.

  • Rudern: Winterserie

    Mi., 29.11.2017

    RV Münster schickt 30 Ruderer zum Langstreckentest

    Julia Tertünte hat sich aus der Leichtathletik verabschiedet und zieht stattdessen auf dem Wasser ihre Bahnen.

    Rudern ist nichts für Warmduscher: Für die Athleten des RV Münster sieht der anstehende Winter keine Pause vor. Im Gegenteil: Gleich 30 Athleten aus Münster sind am Wochenende beim Auftakt der Winter-Serie im Rudern gefordert.

  • Rudern: Sponsoring

    Mi., 20.09.2017

    Blauer Stern des RVM bekommt Gesellschaft von der Firmengruppe Brück

    Sitzen bis 2020 in einem Boot: die Firmengruppe Brück, hier vertreten durch Hermann Brück (2. v. r.), Oliver Brück (r.) und der Ruderverein Münster.  

    Der RV Münster sammelt Medaillen wie andere Briefmarken. Vor allem die jungen Ruderer des Vereins aus Münster sind Stammgäste auf den nationalen und internationalen Siegerpodesten – diese Medaillen sind natürlich unverkäuflich, aber sie kosten Geld. Und Geldnot macht erfinderisch ...

  • Rudern: U-19-WM

    So., 06.08.2017

    DRV-Achter holt in Litauen Gold mit Münster-Einschlag

    Muskelspiele der Weltmeister: Der Junioren-Achter mit (v.l.) Yannik Sacherer, John Heithoff (beide RVM), Mattes Schönherr (Potsdam), Ole Kruse (RVM), Steuermann Max Schwartzkopff (Frankfurt), Patrick Pott (Minden), Leon Münch (Rostock), Mika Kohout (RVM) und Tobias Dirschauer (Bremen) gewinnt Gold.

    Der Schlussakkord war für die bis dahin sieglosen Deutschen ein echter Renner. Der Achter mit vier Münsteranern an Bord holte bei der U-19-WM in Litauen Gold und rettete so auch die DRV-Bilanz. Die Dramaturgie war besonders.