Peter Todeskino



Alles zur Person "Peter Todeskino"


  • Diskussion zum B 51-Ausbau

    Di., 13.10.2020

    Todeskino: Klimawandel im Blick

    Rund 60 Interessierte begrüßte die Vorsitzende der Bürgerinitiative B 51 Telgte, Maria Odenthal-Schnittler, im Gewächshaus der Firma Woltering.

    Der Ausbau der B 51 betrifft auch Münster, ist aber vor allem in Telgte ein Riesenthema. Auch münsterische Politiker halten zur dortigen Bürgerinitiative Kontakt.

  • Wer ist der richtige Partner für die SPD?

    Fr., 02.10.2020

    Begehrter Wahlverlierer

    Wer ist der richtige Partner für die SPD?: Begehrter Wahlverlierer

    Verflixt. Der Wahlverlierer SPD ist am Boden. Nur 17,6 Prozent der Münsteraner haben die frühere Volkspartei gewählt. Der desaströse Bundestrend führt in Münster zu fast zehn Prozent weniger Stimmen, als bei der letzten Kommunalwahl. Ein Kommentar.

  • Nach Stichwahl in Münster

    Di., 29.09.2020

    Ex-OB-Kandidat Todeskino strebt kein öffentliches Amt mehr an

    Nach Stichwahl in Münster: Ex-OB-Kandidat Todeskino strebt kein öffentliches Amt mehr an

    Der grüne OB-Kandidat Peter Todeskino hegt keine politische Ambitionen mehr. „Ich strebe kein öffentliches politisches Amt mehr an“, sagte Todeskino einen Tag nach der Wahl.

  • Kommunalwahl 2020 in Münster

    Mo., 28.09.2020

    CDU und Grüne wollen regieren – wissen aber noch nicht mit wem

    Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Robert von Olberg (r.) gratulierte am Sonntagabend dem Grünen Peter Todeskino (trotz der Niederlage) zu seinem respektablen Ergebnis. Rückschlüsse auf eine grün-rote Zusammenarbeit im Rat lässt das Foto aber vermutlich nicht zu.

    Die Oberbürgermeisterfrage ist geklärt, die Frage nach der Ratsmehrheit aber noch nicht. Kommt es zur Neuauflage des Bündnisses von CDU und Grünen? Eine Standortbestimmung!

  • OB-Stichwahl in Münster

    Mo., 28.09.2020

    In Lewes Hochburg wählten eher wenige

    OB-Stichwahl in Münster: In Lewes Hochburg wählten eher wenige

    Bei einer Stichwahlen sinkt die Wahlbeteiligung – das war auch in Münster am Sonntag nicht anders. Die Münsteraner nutzen aber in sehr unterschiedlichem Maße ihr Wahlrecht. Und die früher geltende Erkenntnis, dass die Außenbezirke am zuverlässigsten für hohe Wahlbeteiligung sorgen, kann nur noch eingeschränkt gelten.

  • Stichwahl in Münster

    Mo., 28.09.2020

    Ein Sieger, kein Verlierer: Protokoll eines spannenden Wahlabends

    Markus Lewe (l.) wird von seinen Anhängern bei der Wahlparty im Stadtcafé begeistert gefeiert.

    Der Wahlabend war nur kurz aber hatte es an Spannung in sich. Es kam zum erwarteten Kopf-an-Kopf-Rennen. Weshalb sich das Ergebnis für den unterlegenen Peter Todeskino am Ende nicht wie eine Niederlage anfühlte.

  • Stichwahl in Münster

    Mo., 28.09.2020

    Todeskino gewinnt in der Mitte – Lewe in den Außenstadtteilen

    Gratulation in Corona-Zeiten: Gewinner Markus Lewe (l.) und der knapp geschlagene Peter Todeskino begrüßen sich im Rathaus von Münster.

    Münster hat den alten Oberbürgermeister wieder gewählt. Hier ein Blick in die Ergebnisse:

  • Kommentar zur Stichwahl in Münster

    So., 27.09.2020

    Lewe bleibt das Zugpferd

    Markus Lewe (CDU) bleibt auch weiter Oberbürgermeister in Münster.

    Die Münsteraner haben Markus Lewe zum dritten Mal zum Oberbürgermeister gewählt. Was bedeutet das für die Suche nach der Ratsmehrheit? Ein Kommentar.

  • Kommunalwahl 2020

    So., 27.09.2020

    Stichwahl live: Markus Lewe bleibt Oberbürgermeister in Münster

    Kommunalwahl 2020: Stichwahl live: Markus Lewe bleibt Oberbürgermeister in Münster

    Münster hat gewählt: Markus Lewe (CDU) bleibt auch weiter Oberbürgermeister der Stadt. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen setzte er sich gegen Peter Todeskino (Grüne) durch. Wir berichten an dieser Stelle live vom Wahlabend. 

  • Stichwahl in Münster

    So., 27.09.2020

    Markus Lewe schafft es zum dritten Mal

    Der wiedergewählte Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) mit seiner Ehefrau Maria.

    Es ist ein knappes Rennen am Sonntag um das Oberbürgermeister-Amt in Münster – auch wenn es vielleicht nicht ganz so eng wird, wie manche Grüne sich erhofft haben.