Radovan Karadzic



Alles zur Person "Radovan Karadzic"


  • Was geschah am...

    Sa., 20.07.2019

    Kalenderblatt 2019: 21. Juli

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Juli 2019:

  • Justiz

    Mi., 20.03.2019

    UN-Tribunal: Lebenslange Haft für Ex-Serbenführer Karadzic

    Den Haag (dpa) - Wegen des Völkermordes von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic, zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Fast ein Vierteljahrhundert nach diesem schlimmsten Massaker in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg fiel vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag das endgültige Urteil gegen Karadzic. In erster Instanz war der 73-Jährige noch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Die Verbrechen seien aber so «extrem schwerwiegend», dass 40 Jahre Haft «unangemessen und ungerecht» seien, sagte der Vorsitzende Richter.

  • UN-Tribunal in Den Haag

    Mi., 20.03.2019

    Karadzic muss für Srebrenica-Massaker lebenslang in Haft

    Radovan Karadzic betritt am Tag der Urteilsverkündung den Gerichtssaal des UN-Kriegsverbrechertribunals. 

    1995: Serben überrennen die UN-Schutzzone Srebrenica. Sie ermorden rund 8000 muslimische Jungen und Männer. Europa ist entsetzt. Der politisch Verantwortliche hört nun das letzte Urteil.

  • Justiz

    Mi., 20.03.2019

    UN-Tribunal: Lebenslang für Ex-Serbenführer Karadzic für Srebrenica

    Den Haag (dpa) - Gut 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic (73), zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das entschieden die Richter des UN-Tribunals im Berufungsverfahren am Mittwoch in Den Haag. In erster Instanz war Karadzic noch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

  • Zwei Jahre nach Verurteilung

    Mo., 23.04.2018

    UN-Tribunal: Karadzic will Aufhebung von Schuldspruch

    Radovan Karadzic sitzt im März 2016 auf der Anklagebank des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag.

    Der Völkermord-Prozess gegen den Angeklagten Karadzic (72) geht in die letzte Runde. 40 Jahre Gefängnis lautete das Urteil der ersten Instanz. Aber der Ex-Serbenführer will sich damit nicht abfinden und sieht sich als «Friedensstifter».

  • Was geschah am...

    Fr., 23.03.2018

    Kalenderblatt 2018: 24. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. März 2018:

  • Gericht der Superlative

    Mi., 29.11.2017

    Das UN-Tribunal schrieb Rechtsgeschichte

    Übertragungswagen und Kameras stehen vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal zum früheren Jugoslawien in Den Haag.

    1993 wird das UN-Kriegsverbrechertribunal eröffnet - entgegen aller Erwartungen wird es ein Erfolg. Auch Generale und Staatschefs entgehen ihrer Strafe nicht. Nun fällt es sein letztes Urteil.

  • Völkermord

    Mi., 22.11.2017

    Ex-General Mladic zu lebenslanger Haft verurteilt

    «Lüge! Lüge!» schreit der serbische Ex-General Mladic bei der Urteilsverkündung.

    Ratko Mladic ist für die schlimmsten Kriegsverbrechen in Europa nach 1945 verantwortlich. Doch der EX-Militärchef zeigt vor dem UN-Tribunal keine Reue. Für viele Landsleute ist er ein Held.

  • Internationaler Gerichtshof verurteilt Ratko Mladic

    Mi., 22.11.2017

    Europas letzter Kriegsverbrecher

    Endlose Reihen von Grabsteinen erinnern an das Massaker von Srebrenica (Bild, oben). Verantwortlich dafür war Ex-Serben-General Mladic (links. u.). Vor dem Haager Tribunal weinen Angehörige der Opfer. Rechts Chefankläger Brammertz.

    Zum letzten Mal hat der Internationale Gerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag am Mittwoch Geschichte geschrieben. Das UN-Tribunal verurteilte den früheren bosnisch-serbischen Armeechef Ratko Mladic wegen Völkermordes und Verbrechen ge­gen die Menschlichkeit während des Bosnienkrieges von 1992 bis 1995 zu einer le benslangen Haft. „Schlächter vom Balkan“ wird der heute 75-Jährige seit damals genannt. Sein Name steht vor allem für das barbarische Massaker von Srebrenica 1995 mit rund 8000 ermordeten muslimischen Jungen und Männern.

  • Massaker von 1995

    Mi., 22.11.2017

    Srebrenica: Die ewig offene Wunde

    Ratko Mladic (l) und Thomas Karremans, der niederländische Kommandant der UN-Schutztruppe, prosten sich am 12. Juli 1995 in Potocari nahe Srebrenica zu.

    Im Juli 1995 stürmten serbische Einheiten die UN-Schutzzone Srebrenica. Sie ermordeten 8000 Männer und Jungen. Nun fällt im Völkermordprozess gegen Ex-General Mladic das Urteil. Es ist das letzte Srebrenica-Urteil.