Rafael Benítez



Alles zur Person "Rafael Benítez"


  • Zwei Jahre Trainer in Madrid

    Mi., 03.01.2018

    Tristes Jubiläum in der Provinz: Zidane bei Real unter Druck

    Zinédine Zidane ist seit zwei Jahren Cheftrainer von Real Madrid.

    Am 4. Januar 2016 wurde Zinédine Zidane bei Real Madrid inmitten der Krise zum Cheftrainer befördert. Ohne jegliche Coacherfahrung im Spitzenfußball holte er anschließend acht von zehn möglichen Titeln. Zwei Jahre später steht er in Madrid jedoch mächtig unter Druck.

  • Club-Präsident wird 70

    Di., 07.03.2017

    König der «Galaktischen»: Pérez lenkt Real mit eiserner Hand

    Florentino Pérez gilt als knallharter Geschäftsmann.

    Von Beckham bis Ronaldo hat Real Madrid schon viele internationale Superstars in die spanische Hauptstadt gelockt. Der Mann hinter den Mega-Deals heißt Florentino Pérez. Der steinreiche Immobilienhai gilt als knallharter Geschäftsmann. Aber geht seine Strategie auf?

  • Fußball

    Mi., 07.09.2016

    Di Matteo, Benítez und Co. - Trainer in Englands Unterhaus

    Roberto Di Matteo ist seit Juni bei Aston Villa im Amt.

    Ähnlich wie in der 2. Fußball-Bundesliga sind auch in der englischen Championship zahlreiche Traditionsclubs gestrandet. Ob Newcastle United, Queens Park Rangers oder Aston Villa - alle wollen schnell wieder nach oben. Viele Vereine setzen auf namhafte Trainer.

  • Fußball

    Fr., 01.04.2016

    Clásico im Schatten der Champions League

    Fußball : Clásico im Schatten der Champions League

    Zinédine Zidane sitzt erstmals in einem Clásico auf der Trainerbank. Seine Vorgänger bei Real Madrid erlebten bei ihren Debüts gegen den FC Barcelona teils herbe Reinfälle. Im Top-Spiel am Samstag geht es ums Prestige, denn der Titelkampf ist fast entscheiden.

  • Fußball

    Sa., 07.11.2015

    Wechsel-Spekulationen um Ronaldo beunruhigen Madrid

    Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Cristiano Ronaldo sorgen bei Real Madrid für Unruhe.

    Madrid (dpa) - Die Möglichkeit eines Wechsels von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu Paris Saint-Germain sorgt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid für Unruhe.

  • Fußball

    So., 20.09.2015

    Navas bewahrt Real vor Blamage - Barca vorn

    Keylor Navas wurde von den Real-Fans gefeiert wie sonst nur Cristiano Ronaldo.

    Eigentlich dürfte Keylor Navas bei Real Madrid nicht mehr zwischen den Pfosten stehen. Gegen Granada war er aber der gefeierte Rückhalt und stellte einen alten Clubrekord ein. Ronaldo traf diesmal nicht, der deutsche Nationalspieler Kroos blieb blass.

  • Fußball

    Mo., 24.08.2015

    «Die Könige des 0:0» - Real mit Saison-Fehlstart

    Real-Coach Rafael Benítez bleibt trotz des 0:0 optimistisch.

    Trainer Benítez ist bei Real Madrid erst wenige Wochen im Amt. Aber schon werden erste Zweifel am Nachfolger des entlassenen Ancelotti laut. Während Real den Ligastart verstolpert, nimmt der FC Barcelona eine schwere Hürde.

  • Fußball

    Do., 20.08.2015

    Saisonstart in Spanien: Real-Ansturm auf Barça-Domäne

    Rafael Benítez ist neuer Real-Coach.

    Real Madrid will dem Triple-Sieger FC Barcelona die Dominanz im spanischen Fußball streitig machen. Erstmals seit vielen Jahren sind Real und Barça nicht die Clubs, die das meiste Geld für neue Spieler ausgaben. Die Zurückhaltung der Katalanen war nicht ganz freiwillig.

  • Fußball

    Mi., 29.07.2015

    Mourinho stänkert gegen Ehefrau von Real-Coach Benítez

    Jose Mourinho (r) und Rafael Benitez werden im Leben wohl nicht mehr Freunde.

    Berlin (dpa) - Das konnte José Mourinho nicht auf sich sitzen lassen. Jüngst lästerte die Gattin von Trainer-Erzfeind Rafael Benítez, dass ihr Mann immer die Hinterlassenschaften von Mourinho in Ordnung bringen müsste.

  • Fußball

    Sa., 18.07.2015

    Real Madrid verliert beim Benítez-Debüt gegen AS Rom

    80 000 Fans sahen das Spiel zwischen Real Madrid und dem AS Roma.

    Melbourne (dpa) - Real Madrid hat seinem neuen Trainer Rafael Benítez zum Debüt keinen Sieg beschert. Real verlor beim International Champions Cup in Melbourne gegen den AS Rom im Elfmeterschießen mit 6:7. Über 80 000 Zuschauer verfolgten die Partie im Cricket Ground, nach 90 Minuten stand es 0:0.