Raif Badawi



Alles zur Person "Raif Badawi"


  • Kritik an Menschenrechtslage

    Di., 07.08.2018

    Diplomatische Krise: Saudis stoppen Flüge nach Kanada

    Ein Airbus der Fluggesellschaft Saudi Arabian in Frankfurt am Main.

    Samar Badawi kämpft seit Jahren für die Frauenrechte in Saudi-Arabien. Nun entspinnt sich an ihrer Festnahme eine diplomatische Krise mit Kanada. Und Riad fährt große Geschütze auf.

  • Eklat wegen Kritik

    Mo., 06.08.2018

    Saudi-Arabien weist Kanadas Botschafter aus

    Chrystia Freeland, Außenministerin von Kanada, sorgt mit einem Tweet für Verärgerung.

    Wird er kritisiert, schlägt der saudi-arabische Kronprinz schon mal kräftig zurück. Nun muss der kanadische Botschafter das Land verlassen. Wo das hinführen kann, weiß Deutschland nur zu gut.

  • International

    So., 30.04.2017

    Merkel sieht Fortschritte mit Riad

    Dschidda (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Fortschritte bei Militärbeziehungen zwischen Deutschland und Saudi-Arabien, spricht die schlechte Menschenrechtslage in dem Land aber weiter offen an. Gerade was die Todesstrafe oder die Situation des inhaftierten Bloggers Raif Badawi oder vieler anderer anbelange, «werden wir natürlich auch an dem dicken Brett der Menschenrechte bohren», sagte Merkel nach einem Treffen mit dem saudischen König Salman in Dschidda. Hier gebe es große Defizite. Angesichts der saudischen Militärintervention im Bürgerkriegsland Jemen drang Merkel auf ein Ende der Luftangriffe.

  • Wichtiger Partner

    So., 30.04.2017

    Besuch in Saudi-Arabien: Merkel sieht Fortschritte mit Riad

    Merkel will sich bei ihrem Besuch nicht nur mit dem König sondern auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft treffen.

    Saudi-Arabien bietet riesige Chancen für die deutsche Wirtschaft und ist für die Lösung vieler Krisen ein wichtiger Partner. Doch Angela Merkel macht bei ihrem Besuch in Dschidda auch deutlich: Die Menschenrechte sind nicht verhandelbar.

  • Reise nach Saudi-Arabien

    So., 30.04.2017

    Merkels Wechselbad am Roten Meer

    König Salman gibt zu Ehren der Kanzlerin ein Mittagessen im Königspalast mit Hunderten Menschen, mehr als 90 Prozent sind Männer.

    Viel unterschiedlicher als Deutschland und Saudi-Arabien können zwei Länder kaum sein. Doch trotz Menschenrechtsverletzungen, fehlender Frauenrechte und Unfreiheiten: Nicht in die Wüste zu reisen, wäre für Merkel die schlechtere Lösung. Und es gibt Hoffnung auf eine Öffnung.

  • Wirtschaft und Menschenrechte

    So., 30.04.2017

    Merkel spricht mit saudischem König über Terror-Bekämpfung

    Bundeskanzlerin Angela Merkel sitzt neben König Salman (r) im Königspalast.

    Die Themenpalette ist lang: Terror-Bekämpfung, Kriege, Klimaschutz, Wirtschaft, Frauenrechte. Die Kanzlerin trifft sich mit dem König von Saudi-Arabien - aber auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft. Die Menschenrechtslage dort gilt als verheerend.

  • Probleme des Ausländerrechts

    Di., 15.11.2016

    Flüchtlinge an Unis: «Staatlich verschuldete Unmündigkeit»

    Rasha Bamatraf kennt die Hürden, die Flüchtlinge vor der Aufnahme eines Studiums in Deutschland meistern müssen.

    Rasha Bamatraf muss auf Sylt leben - dabei würde sie zum Studium gern nach Flensburg ziehen. Wie sie leiden zahlreiche Flüchtlinge unter hohen Hürden beim Gang an die Hochschule.

  • Nachrichtenüberblick

    Do., 29.10.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick POLITIK

    Österreich fährt erneut Tausende Flüchtlinge an die deutsche Grenze

  • International

    Mo., 19.10.2015

    Saudis erteilen Steinmeiers Syrien-Bemühungen Absage

    Außenminister Steinmeier und der König und Premierminister von Saudi-Arabien, Salman bin Abdelasis al-Saud, begrüßen sich in Riad.

    Nach seinem Iran-Besuch wirbt Steinmeier in Saudi-Arabien für neue Syrien-Gespräche - ohne schnellen Erfolg. Das Misstrauen ist zu groß. Kritik, zu wenig für die Menschenrechte zu tun, weist er zurück.

  • Menschenrechte

    Sa., 28.03.2015

    Blogger Badawi: Mit 30 Verbrechern auf 20 Quadratmetern

    Menschenrechte : Blogger Badawi: Mit 30 Verbrechern auf 20 Quadratmetern

    Berlin (dpa) - Der in Saudi-Arabien inhaftierte liberale Blogger Raif Badawi hat in einem bewegenden Brief seinen Gefängnisalltag geschildert.