Ralf Becker



Alles zur Person "Ralf Becker"


  • Kampagne „Sicherheit neu denken!“

    Do., 13.02.2020

    FI startet – weitere sind interessiert

    Auf Einladung der FI kamen Vertreter mehrerer Organisationen, um sich über die Kampagne „Sicherheit neu denken!“ zu informieren. Ralf Becker (hintere Reihe Mitte) skizzierte als Projektkoordinator die Szenarien einer neuen Sicherheitspolitik bis 2040.

    Geld statt in militärische Einrichtungen in nachhaltige Entwicklungen stecken, das ist das Ziel der Szenarien, die das Projekt „Sicherheit neu denken!“ entwirft. In Nottuln wollen sich einige Gruppen an der bundesweiten Kampagne beteiligen.

  • 2. Liga

    Sa., 28.12.2019

    HSV-Glücksfall Hecking

    Der Hamburger Trainer Dieter Hecking im Fernsehinterview.

    Dieter Hecking strahlt beim HSV Ruhe und Gelassenheit aus. Daran hat auch die zuletzt sportlich nicht mehr ganz so erfolgreiche Phase beim Tabellenzweiten der 2. Liga nichts geändert. Zumal der 55 Jahre alte Routinier weiß, dass er in Hamburg unumstritten ist.

  • Neuer Sportchef

    Mo., 07.10.2019

    Holstein Kiel beurlaubt Wohlgemuth und holt Stöver

    Neuer Sportchef bei Holstein Kiel: Uwe Stöver.

    Kiel (dpa) - Fußball Zweitligist Holstein Kiel hat sich von Sportchef Fabian Wohlgemuth getrennt. Nachfolger ist mit sofortiger Wirkung Uwe Stöver, früherer Sportdirektor des FC St. Pauli. Das gab der Verein am Montag bekannt. Stöver unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2022.

  • Stadtwerke Lengerich

    Do., 18.07.2019

    Kein unbekanntes Terrain

    Sind überzeugt, dass Ralf Becker (Mitte) der richtige Mann ist, die Geschäftsleitung der Stadtwerke Lengerich zu übernehmen: Martin Schnitzler, der Ende 2020 aus Geschäftsführer ausscheidet, und Bürgermeister Wilhelm Möhrke (rechts).

    Das erste „Beschnuppern“ liegt hinter ihm. Am Mittwochmorgen hat sich Ralf Becker den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Lengerich (SWL) vorgestellt.

  • Unabdingbar für Erfolg

    Mi., 17.07.2019

    HSV-Bosse wollen Trainer Hecking unterstützen

    Unabdingbar für Erfolg: HSV-Bosse wollen Trainer Hecking unterstützen

    Hamburg (dpa) - Nach zuletzt vier Trainerwechseln in gut 16 Monaten hat sich die Club-Spitze des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV selbst eine Kurskorrektur auferlegt.

  • 2. Liga

    Mi., 29.05.2019

    HSV-Wunschtrainer Hecking: «Wirklich sehr, sehr glücklich»

    Soll den HSV wieder in die Bundesliga führen: Dieter Hecking.

    Der Hamburger SV hat seinen Wunschtrainer bekommen. Dieter Hecking soll den Traditionsclub endlich zurück in die Bundesliga führen. Der 54-Jährige will erst einmal Ruhe in den verunsicherten Verein bringen. Erste Aufgabe: eine Mannschaft zusammenstellen.

  • Tischtennis: Saisonbilanz

    Di., 28.05.2019

    Fortuna Walstedde hat die Ruhe behalten

    Dauerbrenner: Hans May war bei sämtlichen Spielen der ersten Mannschaft mit von der Partie.

    Eine Saison mit einigen Tiefen und deutlich mehr Höhen liegt hinter der Tischtennisabteilung von Fortuna Walstedde. Zwei Mannschaften im Senioren- und eine Mannschaft im Jugendbereich gingen in den Ligen des Tischtennis-Kreises Südmünsterland an die Platten. Die Bilanz ist gut.

  • Lob für Sportvorstand

    So., 26.05.2019

    HSV-Chef Hoffmann will Kontinuität auf wichtigen Positionen

    HSV-Chef Bernd Hoffmann will Kontinuität auf Entscheider-Positionen.

    Hamburg (dpa) - Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann hat dem neuen Sportvorstand des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV, Jonas Boldt, nicht nur «exzellente Managerqualitäten», sondern auch Realitätsbewusstsein bescheinigt.

  • 2. Liga

    Fr., 24.05.2019

    Boldt beerbt Becker beim HSV: «Riesige Vorfreude»

    Jonas Boldt ist neuer Sportvorstand beim Hamburger SV.

    Beim HSV gibt es den nächsten Rauswurf: Nach Trainer Hannes Wolf muss auch Sportvorstand Ralf Becker gehen. Nun soll es der einstige Leverkusener Sportdirektor Jonas Boldt richten.

  • Aus für HSV-Coach

    Fr., 17.05.2019

    Wolf: «Scheiße gelaufen, aber fantastischer Verein»

    Trainer Hannes Wolf wird den HSV zum Saisonende verlassen.

    Der HSV wechselt mal wieder den Trainer. Nach dem Aus für Christian Titz verliert wegen der verpassten Rückkehr in die Fußball-Bundesliga auch dessen Nachfolger Hannes Wolf seinen Job. Die Rückrunde war einfach viel zu schlecht, um am Coach festhalten zu können.