Ralf Budde



Alles zur Person "Ralf Budde"


  • Baulandentwicklung in Milte

    Do., 08.12.2016

    Königstal II: Bebauung ab 2018?

    Vertreter des Arbeitskreises Milter Bürger sprachen mit Baudirektor Peter Pesch (l.) und Bürgermeister Axel Linke (5. v. l.) über die Baulandentwicklung und den ÖPNV in Milte.

    Im Jahr 2017 könnte, nach einer noch ausstehenden weiteren Abstimmung mit der Regionalplanung bei der Bezirksregierung Münster das notwendige Bauleitplanverfahren für Königstal II begonnen werden. Ziel sollte es sein, dieses weitestgehend im Jahr 2017 auch abzuschließen, so dass die Voraussetzung für eine Bebauung ab dem Jahr 2018 geschaffen werden könnten.

  • SC DJK Milte

    Mo., 23.02.2015

    Treue Mitglieder ausgezeichnet

    Der DJK-Vorstand (v. l.): Heike Hollwitt, Andrea Tophinke, Ulf

    Wer ein halbes Jahrhundert einem Verein die Treue hält, hat eine Auszeichnung verdient. Und so wurden am Freitag Josef Krampe, Heinz-Wilhelm Reckhorn sowie (in Abwesenheit) Rüdiger Pigulla im Rahmen der Mitgliederversammlung für 50 Jahre Mitgliedschaft in der DJK Rot-Weiß Milte geehrt. Der erste Vorsitzende, Meinhard Reckhorn, erinnerte an das vielfältige Engagement der Geehrten: „Die DJK Milte kann nur so überleben!“, dankte er den Aktivposten, die zum Teil auch dem Vorstand angehörten.

  • Lampenfest am neuen Radweg

    So., 29.12.2013

    Gut beleuchtet ins neue Jahr

    Stolz nahmen die Spender die Urkunden entgegen.

    Oft ist in der Öffentlichkeit von zu geringer Bürgerbeteiligung und einem Mangel an ehrenamtlichem Engagement die Rede. Nicht so jedoch in Milte. Dort feierte man am Samstagnachmittag ganz offiziell die Sponsoren der privat organisierten Radwegbeleuchtung an der Telgter Straße.

  • CDU Burgsteinfurt im Autohaus Budde

    Fr., 09.08.2013

    Autohaus auf Expansionskurs

    Die Burgsteinfurter CDU hat auf ihrer dritten Ferienradtour Station am neuen Standort des Autohauses Budde an der Carl-Benz-Straße gemacht. Ralf Budde erläuterte den Radlern die Firmengeschichte und die aktuelle Entwicklung.

  • Hundegebell verärgert Anwohner

    Do., 16.05.2013

    Gutachter stößt auf eklatante Fehler

    Wachmänner mit Diensthunden bewachen die Funkempfangsanlage der Bundeswehr in Milte. Seit dem Frühjahr ärgerten sich die Anwohner des östlichen Hesselbrinks über nächtliches Bellen der Hunde. Jetzt scheint sich die Situation zu bessern.

    Seit Jahrzehnten wohnen sie in unmittelbarer Nachbarschaft der Funkanlage der Bundeswehr in der Velsener Mark. Nie gab es Probleme zwischen den Anwohnern des östlichen Hesselbrinks und den Nachbarn am hermetisch abgeriegelten Bundeswehrstandort. Bis zum Frühjahr vergangenen Jahres.

  • Radwegbeleuchtung

    Di., 14.05.2013

    Minimal-invasiver Eingriff für mehr Sicherheit

    Ralf Budde, Mitglied der Arbeitsgruppe Umwelt und Verkehr im Arbeitskreis Milter Bürger, freut sich darüber, dass noch vor dem Schützenfest die Beleuchtungs-Lücke zwischen Dorfausgang und Schützenplatz geschlossen wird.

    Wäre Norbert Rybak Chirurg, würde er wahrscheinlich von einem „minimal-invasiven Eingriff“ sprechen, um die Baumaßnahme zu beschreiben, mit der er und seine Kollegen, Mitarbeiter der Firma Altefrohne, seit einigen Tagen entlang der Telgter Landstraße beschäftigt sind. Weil Wurzeln und Versorgungsleitungen eine offene Bauweise an vielen Stellen zwischen Dorfausgang und Schützenplatz nur unter erheblichem Aufwand zuließen, würden mit Hilfe eines Horizontalbohrers rund 500 Meter Kabel im Boden versenkt, erläutert Rybak. Vorarbeiten zur Installation neun weiterer Lampen, die den Radweg zwischen Dorf und Schützenplatz sicherer machen sollen. Noch vor dem Schützenfest sollen die Lampen durch die RWE-Tochter „Westnetz“ aufgestellt werden.

  • Radweg-Beleuchtung

    Di., 05.03.2013

    Gut fürs ganze Dorf

    Fortgeführt werden soll die Radwegbeleuchtung entlang der Telgter Straße. Das Besondere hier ist der Einsatz energiesparender LED-Technik (kleines Foto).

    Ergänzen möchte die Arbeitsgruppe Umwelt & Verkehr im Arbeitskreis Milter Bürger die Radweg-Beleuchtung in Richtung Dorf, die vor vier Jahren mit einem RWE-Pilotprojekt in Angriff genommen worden war. Damals waren Leuchten mit energiesparender LED-Technik installiert worden.

  • Warendorf

    Di., 01.09.2009

    Die Möbelflüsterer

  • Warendorf

    Do., 13.08.2009

    Kreisel bleibt Zukunftsmusik

  • Warendorf

    Di., 19.05.2009

    Dem Radweg geht ein Licht auf