Ralf Holtmeyer



Alles zur Person "Ralf Holtmeyer"


  • Schwindende Schlagkraft:

    Do., 29.08.2019

    Ruderer schwächeln auf Weg nach Tokio

    Einzig der Frauen-Doppelvierer meisterte mit einem Sieg im Hoffnungslauf den Einzug ins Finale.

    Auf die deutschen Ruderer war bei den meisten Olympischen Spielen Verlass. Doch ein Jahr vor Tokio 2020 sind einige Boote der DRV-Flotte vom Kurs abgekommen. In bisher sieben von 14 Wettkampfklassen wurde die direkte Qualifikation für Japan verpasst.

  • Ziel Titelverteidigung

    Fr., 07.09.2018

    Deutschland-Achter: Achter plant nächsten Gold-Coup

    Der Deutschland-Achter hat bei der Ruder-WM in Plowdiw Gold als Ziel. Ziel: Jon Olav Nesvold/Bildbyran via ZUMA Press

    Nach bescheidener EM-Bilanz hofft der Deutsche Ruderverband auf eine erfolgreichere WM. Die Chancen, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht, stehen nicht schlecht. Nicht nur die Titelverteidiger aus dem Achter werden hoch gehandelt.

  • Ruder-EM

    So., 05.08.2018

    Deutschland-Achter holt EM-Gold

    Achtmal Gold in Glasgow: Der Deutschland-Achter.

    Die Serie hält. Der Deutschland-Achter wird seiner EM-Favoritenrolle gerecht. Die nächste große Aufgabe folgt im September. Nach der Siegerehrung und Hymne müssen sich die Ruderer sputen.

  • Rudern: Weltcup

    Do., 21.06.2018

    Rudern: Brummel und Kruse beim Weltcup

    Ida Kruse (2. v.l.) sicherte sich vor einem Jahr WM-Bronze im deutschen U-23-Vierer, jetzt fährt sie den ersten Weltcup bei den „Großen“ für den DRV. 

    Der RV Münster ist ausgeflogen: Der Nachwuchs ist bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf dem Fühlinger See gefordert, die Spitzenkräfte beim Weltcup in Linz. Am Freitag geht neben Felix Brummel auch Ida Kruse an den Start, beide sitzen in den Deutschland-Vierern.

  • Rudern: Hügelregatta

    Mo., 14.05.2018

    Entscheidung vertagt – Brummel hofft weiter auf einen Platz im DRV-Boot

    Dieses Quartett war vor der Hügelregatta auf dem Baldeney-See erste Wahl für den Deutschland-Vierer. Nach den Rennen beginnt für (v.l.) Felix Brummel, René Schmela, Paul Schröter und Laurits Follert wieder das große Zittern.

    Die Bundestrainer sind nicht zu beneiden. Aus zehn Kandidaten müssen sie sechs Ruderer auswählen, die die Plätze im deutschen Vierer und Zweier einnehmen dürfen. Felix Brummel vom RV Münster hofft nach der Hügel-Regatta in Essen weiter auf positive Kunde von den Coaches.

  • Rudern: „Team Deutschland-Achter“

    Do., 03.05.2018

    Noch kein Platz für Felix Brummel im deutschen Flaggschiff

    „Schwergewicht“ Felix Brummel vom RV Münster hat den Sprung ins „Team Deutschland-Achter“ geschafft, wird aber zunächst im deutschen Vierer an den Start gehen.

    Felix Brummel ist zwar kein Leichtgewicht mehr, muss im Kader der schweren Jungs aber noch etwas Geduld aufbringen. Eine Nominierung für den Deutschland-Achter war für ihn noch nicht drin. Aber im Vierer ist der Athlet des RV Münster dabei.

  • Rudern: Deutschland-Achter

    Mo., 23.04.2018

    Felix Brummel hofft auf das Ticket für den Deutschland-Achter

    Die Konkurrenz im Blick, den Deutschland-Achter im Visier: Felix Brummel (l.) und René Schmela machten auf dem Baldeneysee Werbung in eigener Sache. Eindruck hinterließen auch Bennet Pennekamp (kleines Bild/r.) und Luka Frankenstein. Sie holten DM-Bronze im Zweier.

    Der Deutschland-Achter ist nach wie vor das Flaggschiff des deutschen Rudersports. Wer (s)einen Platz darin findet, gehört zu den Großen. Für Felix Brummel vom RV Münster könnte sich am 3. Mai ein Traum erfüllen, wenn der Bundestrainer die Besatzung für das Paradeboot bekannt gibt.

  • Achter-Erfolgscoach

    Fr., 10.11.2017

    Ruderverband befördert Holtmeyer zum leitenden Bundestrainer

    Ralf Holtmeyer übernimmt die Funktion als leitender Bundestrainer übernehmen im Deutschen Ruderverband.

    Hannover (dpa) - Erfolgscoach Ralf Holtmeyer wird im Deutschen Ruderverband die Funktion als leitender Bundestrainer übernehmen, teilte der DRV mit.

  • Rudern

    Mo., 27.03.2017

    Rudern: Holtmeyer kümmert sich 2017 verstärkt um U23

    Ruder-Bundestrainer Ralf Holtmeyer.

    Dortmund (dpa) - Bundestrainer Ralf Holtmeyer wird sich in der Ruder-Saison 2017 verstärkt um den Nachwuchs kümmern. Der 60-Jährige wird in erster Linie die U23 betreuen und im Herbst wieder den Achter übernehmen. Die Position des Achter-Trainers bekleidet bis zu den Weltmeisterschaften 2017 in Sarasota (USA) Uwe Bender, aktuell dritter Trainer im Team des deutschen Ruder-Flaggschiffs.

  • Deutschland-Achter

    So., 25.09.2016

    Deutschland-Achter siegt trotz Schrecksekunde am Start

    Der deutsche Achter gewann das Rennen auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

    Rendsburg (dpa) - Erst verhakten sich die Arbeitsgeräte des deutschen und des US-Boots, dann machte sich das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes im Nord-Ostsee-Kanal auf die erfolgreiche Aufholjagd.