Ralf Köttker



Alles zur Person "Ralf Köttker"


  • «Belanglos»

    Fr., 16.12.2016

    Warner-Datei: Keine neuen Erkenntnisse in der WM-Affäre

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat eine brisante und bislang verschlüsselte Datei mit dem Namen «Komplex Jack Warner» geknackt.

    Monatelang schlummerte in der DFB-Zentrale eine verschlüsselte Datei mit dem Namen «Komplex Jack Warner». Die Staatsanwaltschaft erhoffte sich von ihrer Öffnung neue Erkenntnisse in der WM-Affäre, doch diese Hoffnung erfüllte sich nicht.

  • Fußball

    So., 20.03.2016

    Djilobodjis Geste überschattet Pizarros Torrekord

    Der Bremer Papy Djilobodji (l) fiel gegen Mainz negativ auf.

    Bremens Torjäger Claudio Pizarro stellt mit seinem 101. Tor den Rekord von Marco Bode für Werder ein. Für Gesprächsstoff nach dem 1:1 gegen Mainz sorgt aber eine unflätige Geste von Werders Djilobodji. Dem Innenverteidiger drohen Konsequenzen.

  • Fußball

    Di., 11.08.2015

    RB macht Angebot - Pokal-Auslosung gerät durch Skandalspiel in Gefahr

    Osnabrück (dpa) – Der Deutsche Fußball-Bund und die Polizei ermitteln nach dem abgebrochenen Pokalspiel in Osnabrück. Bislang ist unklar, wer das Feuerzeug warf, das den Schiedsrichter gestern Abend am Kopf traf. RB Leipzig bietet an, dass die Partie wiederholt wird. Die Hoffnung des VfL Osnabrück auf eine zweite Pokal-Chance dürfte nach dem Skandal-Spiel vergebens sein. DFB-Mediendirektor Ralf Köttker verwies auf die Rechtsordnung. Sie sieht eine Wertung gegen den Club vor, der für den Abbruch verantwortlich ist. Die Zeit drängt, denn das Verfahren gefährdet die Auslosung der nächsten Runde am Freitag.

  • Fußball

    Di., 11.08.2015

    DFB-Kontrollausschuss fordert Stellungnahmen

    Die Auslosung für die 2. Runde des DFB-Pokals könnte verschoben werden.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat den VfL Osnabrück und RB Leipzig nach den Vorfällen im DFB-Pokalspiel zu Stellungnahmen bis Donnerstagmittag aufgefordert.

  • Fußball

    So., 14.06.2015

    Blatters Kehrtwendung? - DFB fordert schnellen Rückzug

    Joseph Blatter hatte angekündigt, sein Amt zur Verfügung stellen zu wollen.

    Joseph Blatter und kein Ende. Der umstrittene FIFA-Chef beschäftigt weiter die Fußball-Welt. Meldungen, wonach der Machtmensch seinen Rücktritt vom Rücktritt plane, stoßen auf wenig Gegenliebe. Der DFB fordert eine schnelle Ablösung ein.

  • Fußball

    So., 14.06.2015

    DFB fordert Blatter-Rücktritt «so schnell wie möglich»

    Zürich (dpa) - Der DFB hat sich klar gegen einen möglichen Verbleib Joseph Blatters im Präsidentenamt des Fußball-Weltverbandes positioniert. Die Medienberichte aus der Schweiz bestärkten den DFB darin, dass der von Blatter selbst angekündigte Rücktritt jetzt so schnell wie möglich formal vollzogen werden müsse, sagte Mediendirektor Ralf Köttker. «Schweiz am Sonntag» berichtet, Verbände aus Asien und Afrika wollten den angekündigten Rückzug des Schweizers verhindern. Blatter wiederum schließe deshalb nicht aus, weiter an der FIFA-Spitze zu bleiben. Blatter fühle sich geehrt und denke über einen Verbleib im Amt nach.

  • Fußball

    Fr., 10.04.2015

    Eklat um Spahic: Bayer will Aufklärung - DFB ermittelt

    Leverkusens Emir Spahic war an einer handfesten Auseinandersetzung beteiligt.

    Bayer hat großen Ärger mit Emir Spahic. Ein Video, das eine Schlägerei zeigt, sorgt in Leverkusen für Aufregung. Dem aktuell verletzten Spieler drohen nun nicht nur interne Konsequenzen.

  • Fußball

    So., 15.02.2015

    DFB nimmt Ermittlungen nach Platzsturm in Gladbach auf

    Köln (dpa) - Nach dem Platzsturm von rund 25 vermummten Kölner Fans im Rhein-Derby bei Borussia Mönchengladbach hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes Ermittlungen angekündigt. Im ersten Schritt werde man beide Vereine Anfang der Woche anschreiben und zu Stellungnahmen auffordern, sagte DFB-Sprecher Ralf Köttker. Vor der Begegnung und mit Beginn der zweiten 45 Minuten hatten FC-Anhänger in ihrem Block Pyrotechnik und Böller entzündet. Nach dem Ende waren Kölner Chaoten auf den Platz gestürmt.

  • Fußball

    Mo., 17.11.2014

    FIFA-Krise: England bringt WM-Boykott ins Gespräch

    UEFA-Präsident Michel Platini (L) im Gespräch mit dem ehemaligen FA-Chef David Bernstein. Foto: Kerim Okten

    Anfang Dezember darf der DFB mit anderen europäischen Fußball-Nationen in Frankfurt über die FIFA-Wirren debattieren. Allerdings fehlen die großen Verbände. Die sind aber auf den Weltverband auch nicht mehr gut zu sprechen.

  • Fußball

    Mi., 14.05.2014

    Medien: DFB-Zentrale mit rosa Farbe beschmiert

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt am Main ist in der Nacht Medienberichten zufolge mit literweise rosa Farbe beschmiert worden. Der DFB erstattete Strafanzeige, die Polizei ermittelt, sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker am Abend der «Bild»-Zeitung. Demnach wurden Türen, Fenster und Parkplätze rund um den Haupteingang des DFB-Gebäudes mit der Farbe bespritzt. Ein Großteil der Schmierereien wurde allerdings bereits von einer Reinigungsfirma wieder entfernt.