Ralf Münstermann



Alles zur Person "Ralf Münstermann"


  • Heeker und Nienborger Veranstalter gehen mit der aktuellen Situation ganz unterschiedlich um

    Mi., 11.03.2020

    Verunsicherung ist zu spüren

    Eine Absage des des verkaufsoffenen Hasensonntags am 22. März wäre aus wirtschaftlicher Sicht ärgerlich für die Gewerbetreibenden.

    Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen steigt im Münsterland weiter. Die NRW-Landesregierung hat darum bereits Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt. Für kleine Events gibt es noch keine Regelung. Die Heeker Veranstalter gehen mit der Situation ganz unterschiedlich um.

  • Beschicker, Gemeinde und Heimatverein tauschen sich aus

    Di., 18.02.2020

    Beteiligte reden Tacheles zum Schlöffkenmarkt

    Die Händler waren mit dem diesjährigen Schlöffkenmarkt überhaupt nicht zufrieden. Deshalb soll ein neues Konzept her.

    Der Schlöffken-Krammarkt gab in diesem Jahr ein trauriges Bild ab. Sieben Stände, kaum Kundschaft und ein hoher Frustpegel bei Organisator Siegmund Stängel. Für die Tristesse hatte er schnell einen Schuldigen ausgemacht: Den Heimatverein, der den frühen Beginn der Musik im Epping‘schen Hof am Schlöffken-Montag abgenickt hatte.

  • Ralf Münstermann setzt bei Kritik des Organisators auf den Dialog

    Mi., 29.01.2020

    Heimatverein will den Krammarkt erhalten

    Diskussionen gibt es derzeit um die Zukunft des Krammarkts während des Heeker Schlöffkenfests. Der Heimatverein wehrt sich gegen Kritik.

    Es geht Schlag auf Schlag in Sachen Schlöffken-Krammarkt. Erst kritisiert Organistaor Siegmund Stängel den Heimatverein Heek scharf, jetzt kontert der Vorsitzende Ralf Münstermann die Kritik.

  • Graffiti auf Ortsnetzstation

    Do., 17.10.2019

    Ehrenkodex schützt vor Vandalismus

    Die Ortsnetzstation am Kreisel an der Legdener Straße ist von den Lackaffen künstlerisch aufgewertet worden.

    Aus grau, trist und farblos wurde bunte, beeindruckende Kunst. Die Ortsnetzstation am Heeker Kreisverkehr Richtung Legden ist ein Blickfang geworden. Die dahinter steckenden Ideen sind vielfältig.

  • Schützen- und Heimatverein St. Ludgerus will alte Schreinerei Leusbrock abbauen

    Fr., 27.07.2018

    Die Zukunft ist noch ungewiss

    Der Schützen- und Heimatverein St. Ludgerus will die alte Schreinerei Leusbrock abbauen und zunächst erst einmal lagern.

    Der Schützen- und Heimatverein St. Ludgerus will Teile der alten Schreinerei Leusbrock abbauen und lagern. Das erklärte Präsident Ralf Münstermann am Dienstag im Gemeinderat. Ob die Scheune an einem anderen Ort später wieder aufgebaut werden kann, steht noch nicht fest.

  • Auf der Tenne im Epping‘schen Hof

    Mo., 08.01.2018

    Schlöffkenfest in Heek: Immer ein Fuß in der Rinne

    Der Holzschuh darf nicht fehlen, ebenso wie das rot-weiße Halstuch, die Schiebermütze und die Tischlerjacke: Erst dann gilt der Heeker als waschechter Schlöffken.

    Mit einem zweieinhalbfachen „Hurra, Hurra, Hu“ stoßen die Heeker Schützenfrauen an, als der erste Ansturm am Tresen bewältigt ist. Sie trinken die rote Variante des „Münsterländer Tequilas“ – mit Kirschling statt Korn. Die Scheibe Mettwurst gehört natürlich dazu beim Schlöffkenfest auf der Tenne im Epping‘schen Hof.

  • Zusätzlicher Raum für den Heimatverein

    Mo., 20.02.2017

    Wlan für den Marktplatz

    Einen freien Wlan-Zugang könnte es vielleicht bald auch am Marktplatz in Heek geben.

    Der Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus Heek bekommt einen Internetanschluss und einen zusätzlichen Raum im Obergeschoss des Epping‘schen Hofs, um sein umfangreiches Fotoarchiv zu digitalisieren. Von dem Vorstoß des Vereins werden aber künftig alle Heeker profitieren.

  • Schlöffkenfest in Heek

    Mo., 09.01.2017

    „Gut Schloff“ der Generationen

    Ob mit oder ohne Mütze, die Stimmung am Montag beim Schlöffkenfest ist ausgelassen. Auch die jüngere Generation lebt das Traditionsfest weiter.

    Der Knoten sitzt, der Kittel passt, den Schneesen mit der Mettwurst schwingt sich Marcel Rieger lässig über die Schulter. Zwar ist der Heeker zum ersten Mal beim Schlöffkenfest dabei, doch wohl fühlt er sich direkt inmitten der rund 200 Schlöffkenkerle im Epping‘schen Hof.

  • Schlöffkenfest in Heek

    Sa., 07.01.2017

    Suche nach dem richtigen Paul

    Der Knoten muss sitzen, Mütze und Kittel auch: (v.l.) Lukas und Ralf Münstermann sowie Max Rengers.

    Was ein echter Schlöffkenkerl sein will, der kommt an ihm nicht vorbei: Paul heißt der Kittel, in dem die Heeker Männer am Sonntag und Montag wieder ihr einzigartiges Brauchtum pflegen: das Schlöffkenfest.

  • Sitzung des Bauausschusses in Heek

    Fr., 09.09.2016

    Für ein schöneres Ortsbild

    Die Ortseingangstafeln wie diese an der Eper Straße in Nienborg sollen im nächsten Jahr erneuert werden. Die Anregung hierzu kam vom Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus, der auch den Entwurf für Heek erstellte.

    Die Ortseingänge in Heek und Nienborg sollen wieder schöner werden, findet der Heimat- und Schützenverein St. Ludgerus Heek. Eine Idee hat der Verein der Gemeinde Heek schon vorgelegt: In einem Antrag sprechen sich die Mitglieder für neue Ortseingangstafeln aus. Dieser wurde am Mittwoch im Ausschuss für Planen, Bauen, Umwelt und Denkmalpflege diskutiert.