Ralf Renkhoff



Alles zur Person "Ralf Renkhoff"


  • Neuer Verlauf der Bundesstraße 54

    Fr., 22.11.2019

    Weniger Autos vorm Schloss

    Neuer Verlauf der Bundesstraße 54 : Weniger Autos vorm Schloss

    Die Veränderung steht zunächst nur auf dem Papier, aber sie soll eine weitreichende Wirkung entfalten: Die B 54 verläuft ab 2020 auf einer anderen Trasse durch Münster.

  • Erneuerungen an der Hafenstraße

    Do., 09.05.2019

    „Brücken halten nur noch 20 Jahre“ - Stadt sieht Bahn unter Zugzwang

    Die Unterführungen an der Hafenstraße müssen nach Angaben der Stadt von der Bahn erneuert werden. Dadurch ergäbe sich die Chance einer Umgestaltung.

    In die Planung neuer und breiterer Unterführungen an der Hafenstraße könnte Bewegung kommen. So sieht es jedenfalls die Stadt Münster. Ihr Argument: Die Brücken halten nicht mehr lange.

  • Verkehrsbelastung

    Mo., 24.07.2017

    B 51 und B 54 ächzen unter Pendlern

    Verkehrsbelastung : B 51 und B 54 ächzen unter Pendlern

    Fast 100.000 Pendler kommen tagtäglich nach Münster. Jeden Morgen bilden sich vor den Toren der Stadt lange Staus. Wie wirkt sich die Pendlerflut aus, wie kann man ihr begegnen? In einer Serie befassen wir uns mit dem Thema. Zum Start berichten Pendler aus dem Münsterland von ihren Erfahrungen.

  • Nach Einschätzung vieler Wolbecker wird im Ortskern zu schnell gefahren

    Di., 04.10.2016

    „Viele rauschen einfach durch“

    Gisela Hautopp mit dem Dialog-Display vor ihrem Geschäft. Sie kritisiert, dass viele Menschen zu schnell durch den Ortskern fahren.

    Die Sache ist vertrakt: Zwar kämen inzwischen deutlich weniger Fahrzeuge durch den Wolbecker Ortskern als vor dem Bau der Umgehungsstraße, berichtet Gisela Hautopp. „Aber von denen fahren viele schneller als die erlaubten 30 Stundenkilometer.“ Die Kauffrau weiß, wovon sie spricht. Schließlich sitzt die Inhaberin des „Kleinen Bilderladens“ an der Quelle. Durch das Schaufenster ihres Geschäfts kann sie die Verkehrsströme im zentralen Bereich der Münsterstraße hautnah beobachten – seit einigen Tagen wird sie dabei durch ein mobiles Dialog-Display unterstützt.

  • Stadtplanungsamt betont Notwendigkeit

    Mi., 22.06.2016

    Eschstraße: „Ausbau völlig ungewiss“

    Die Wolbecker Ortsumgehung wurde mit einem Zubringer über die Eschstraße geplant. Jetzt kommen erst einmal andere Bausteine zur Verkehrsreduzierung im Ortskern zum Zuge.

    Erstmals äußerte sich das Stadtplanungsamt in der Sitzung der Bezirksvertretung Südost am Dienstagabend pessimistisch zum Fortgang der Streitigkeiten um den Eschausbau.

  • Verwaltung gibt vorläufige Bewertung der aktuellen Verkehrszählung

    Di., 10.11.2015

    „Wir brauchen die Eschstraße“

    Trotz Umgehungsstraße windet sich weiterhin viel Verkehr durch den Ortskern. Fachleute sind der Ansicht, dass die Anbindung der Eschstraße und bisher fehlende Maßnahmen im Ortskern mehr Fahrzeuge auf die Umgehung lenken würden.

    Nach der Inbetriebnahme der Wolbecker Ortsumgehung im Dezember des vergangenen Jahres ist es relativ still um das Thema geworden. Dabei bleibt es spannend: Wie hat sich der Verkehr seitdem entwickelt? Ist eine Entlastung im Ortskern spürbar? Was ist mit dem noch ausstehenden Anschluss der Eschstraße an die Umgehung? Diese Fragen brennen vielen Wolbeckern auf den Nägeln.

  • Umbau für Hafencenter

    Do., 22.10.2015

    Neue Ampel am Hansaring geplant

    Eine Ampelanlage soll die Anbindung des geplanten Hafencenters (rechts) an den Hansaring regeln. Vor und hinter der Einmündung wird es Querungen für Fußgänger und Radfahrer über den Ring geben.

    Der Hansaring soll umgebaut werden – aber nur, wenn das Hafencenter kommt. Eine Ampel und Fußgängerübergänge über den Ring sollen die Erschließung des geplanten Centers sicherstellen.

  • Marianne Kuchenbuch aus Angelmodde kritisiert den Nahverkehr und darf auf Abhilfe hoffen.

    Mi., 07.10.2015

    Neue Buslinie, fiese Haltestelle

    „Abzweig Hiltrup“ heißt diese nicht eben prächtig ausgestattete Haltestelle auf dem Osttor. Marianne Kuchenbuch (kleines Bild) findet es hier gefährlich und wünscht sich zudem eine Buslinie zwischen Hiltrup und Wolbeck.

    Nach Wolbeck fährt für sie kein direkter Bus und die Haltestelle um die Ecke ist eine Zumutung.

  • Nach tödlichem Unfall

    Fr., 06.02.2015

    „Lkw-Verkehr in Münster nimmt definitiv nicht zu“

     

    Nimmt der Schwerlastverkehr in Münster zu? Einige Münsteraner haben dieses Gefühl, aber Fachleute beschwichtigen.

  • Auch vier Wochen nach Freigabe der Ortsumgehung ist der Ortskern bisher nur wenig entlastet

    Fr., 16.01.2015

    Weiterhin Schlangen am Drostenhof

    Dichter Feierabendverkehr am Drostenhof: Nicht repräsentative Zählungen zu Stoßzeiten ergaben in der Tendenz wenig Unterschiede zur Verkehrssituatino vor dem Inbetriebgehen der Umgehugnsstraße.

    Ortskern Wolbeck, 13. Januar, 17.14 Uhr: Im Zeitraum von zehn Minuten passieren 160 Pkw den Drostenhof. Dies würde auf eine Stunde hochgerechnet 960 Fahrzeuge bedeuten. Im Vergleich dazu quälten sich am 25. November des Vorjahres von 16 bis 17 Uhr 977 Autofahrer durch den engen Ortskern.