Ralf Steinhorst



Alles zur Person "Ralf Steinhorst"


  • Vorhelmer Karnevalisten stürmen „Ahlener Zeitung“

    Mo., 24.02.2020

    Prinzenpaar lüftete ein Geheimnis

    Trotz Regenwetters kamen die „Klein-Kölner“ in starker Abordnung nach Ahlen, um die Redaktionsräume an der Ostenmauer zu erstürmen. Das war auch nötig, denn die Ahlener Narren, die das Verlagshaus erst wenige Tage zuvor eingenommen hatten, mussten zur selben Zeit dafür sorgen, Stadtschlüssel und Stadtkasse zu sichern.

    Mit viel Gesang und der Geheimwaffe „Konfetti-Peter“ (Wiethaup) an der Spitze gelang es den Vorhelmer Karnevalisten am Rosensonntag, die Macht über die „Ahlener Zeitung“ zu erlangen.

  • Narren versprechen Lösung

    Di., 18.02.2020

    Prinz hat „Plan P“ für das Rathaus

    Die Presse ergibt sich der Frohsinns-Übermacht: Der Prinzentross um Heinzpeter I. (2.v.l.) überreichte seine Orden an die „AZ“-Redakteure Ulrich Gösmann (l.) und Christian Wolff (3.v.r.), die sich wiederum mit gerahmten Sessionsimpressionen und einer närrischen Vorab-Bilanz von Narrensekretär Ralf Steinhorst erkenntlich zeigten.

    Stadtprinz Heinzpeter I. kam nicht mit Pauken und Trompeten ins Verlagshaus. Er schickte lieber die Kinderregenten vor, um die Macht bei der „Ahlener Zeitung“ zu übernehmen. Mit Erfolg.

  • Sam Getz im Interview

    Mi., 28.03.2018

    Die Energie des Publikums spüren – großartig!

    Nimmt sich Zeit, um Fragen zu beantworten: Sam Getz vor dem Konzert im Interview.

    Bevor er auf der Bühne steht, geht‘s zum Interview. Und auch da kommt „Welshly Arms“-Frontmann Sam Getz – frei von Starallüren – mit ganzer Leidenschaft für die Musik rüber.

  • Narren stürmen die „AZ“-Redaktion

    Di., 06.02.2018

    Verbündet mit der Presse

    „Ahlensia, helau! Prinzenpaare, helau! ,AZ‘, helau!“ – Die sonst eher weiß-grauen Redaktionsräume wurden binnen weniger Minuten von „Schwarz-Gelben“ und „Rot-Weißen“ überrannt.

    Um die Stadtübernahme muss sich Prinz Andy I. keine Sorgen mehr machen: Mit dem Rückhalt der Presse dürfte die angestrebte Amtsenthebung des Bürgermeisters spielend gelingen. Am Dienstagnachmittag stürmte eine närrische Übermacht das Verlagshaus an der Ostenmauer.

  • Stadtprinz Pille I. stürmt die Redaktion

    Di., 21.02.2017

    Werbeträger der Pharmazie?

    Redaktionssturm vor dem Rathaussturm: Jetzt hat Stadtprinz Pille I. auch die Zeitung fest in seinen Händen. Doch nicht allein aus Eigennutz, sondern zum Wohle aller Ahlener, wie er betonte. Die Kinderregenten sind natürlich mit im Boot.

    Den Sprung in die Gazetten hat der prinzliche Tross längst geschafft – Jubiläen, Galas und Sponsorentermine machten es möglich. Seit Dienstag ist die „AZ“-Redaktion ganz offiziell in närrischen Händen: Stadtprinz, Kinderprinzenpaar und geballtes Gefolge stürmten das Verlagshaus an der Ostenmauer.

  • Närrischer Redaktionssturm

    Di., 10.02.2015

    Eigentlich „Björn I. die II.“

    Helau! Und Platz für alle. Am späten Nachmittag standen die Bildschirme in der Redaktion der „Ahlener Zeitung“ für eine Stunde auf „Stand by“.

    Keine Chance, aber auch keine Absicht zur Gegenwehr: Stadtprinz Björn I. übernahm am Dienstag noch vor dem Rathaus auch die „AZ“-Redaktion im Schunkelsturm.

  • Tag der offenen Tür an der Kinderklinik

    Fr., 15.08.2014

    Probegips und Bären-Behandlung

    Laden ein zum Tag der offenen Tür: Pflegedirektor Werner Messink, Stationsleitung Anita Eilert, Dr. Carsten Krüger, Verwaltungsleiter Winfried Mertens, Mario Wesselmann und Ralf Steinhorst.

    30 Jahre Kinderklinik und zehn Jahre Förderverein – das sind gleich zwei gute Anlässe, um Groß und Klein zu einem Aktionstag einzuladen. Und der bietet ein paar ganz besondere Programmpunkte. Wo gibt es denn sonst eine Teddybärenambulanz?

  • Spende für die Klinikclowns

    Fr., 24.01.2014

    Wichtiger Beitrag für Gesundheit der Patienten

    Lachen ist gesund. Darum spendeten Charlotte, Laura Lynn, Felicia und Rica (v.l) für die Klinikclowns.

    Kranke Kinder, die lachen, werden schneller gesund. Deswegen ist jede Spende, die die Arbeit der Klinikclowns sichert, in der Kinderklinik willkommen.

  • Mitgliederversammlung des Fördervereins Kinderklinik

    Di., 23.04.2013

    Mehr Aktionen zum zehnjährigen Bestehen

    Der Vorstand des Fördervereins wurde bei der Mitgliederversammlung in der Gaststätte „Posthalterey“ fast vollständig im Amt bestätigt.

    Immer öfter besuchen die Klinikclowns die kleinen Patienten in der Kinderklinik. Das ist dem Förderverein zu verdanken, der Spendengelder dafür einsetzte. In der Mitgliederversammlung verwies Vorsitzender Mario Wesselmann aber auch auf nötige Arbeiten im Klinikeingang und im Außenbereich.

  • Närrische Übermacht stürmt die „Ahlener Zeitung“

    Mi., 06.02.2013

    Dankeschön im Dreierpack

    Kräftig zubeißen! Wann hat man schon einen prinzlichen Berliner in der Hand? Nur beim traditionellen „AZ“-Redaktionssturm. Auch in diesem Jahr wurden die Tollitäten mit offenen Armen im Verlagshaus empfangen.

    Nicht nur auf das Kinderprinzenpaar und sein närrisches Gefolge kann sich Stadtprinz Andreas I. verlassen. Mit der „Ahlener Zeitung“ gewann er gestern auch die Lokalpresse als Verbündete vor der Erstürmung des Rathauses am Rosensonntag. Redaktionsleiter Peter Harke empfing die Tollitäten im Verlagshaus an der Ostenmauer.