Ralf Teckentrup



Alles zur Person "Ralf Teckentrup"


  • Gläubiger müssen zustimmen

    Fr., 21.02.2020

    Condor bereitet sich aufs Durchstarten vor

    Modellflugzeuge von LOT und Condor. Das Bundeskartellamt gibt grünes Licht für die Übernahme.

    Der Ferienflieger Condor will als Schwester der polnischen LOT die Krise schnell hinter sich lassen. Die Zustimmung der Gläubiger steht allerdings noch aus.

  • Nach Thomas-Cook-Insolvenz

    Fr., 24.01.2020

    Polnische LOT übernimmt Condor - Wachstumspläne in Osteuropa

    Modelle eines LOT- und eines Condor-Flugzeugs.

    Die Fluggesellschaft Condor kann sich aus der Insolvenz von Thomas Cook in die Hände eines neuen Eigentümers retten. Unter der polnischen Airline LOT soll der Ferienflieger nun neue Märkte erschließen.

  • Investor gesucht

    Di., 26.11.2019

    Heiße Phase zur Rettung des Ferienfliegers Condor beginnt

    Der Ferienflieger Condor ist mit 58 Flugzeugen und rund 4900 Mitarbeitern ein wichtiger Partner verschiedener Reiseveranstalter.

    Der Ferienflieger Condor konnte sich aus dem Insolvenzstrudel der Mutter Thomas Cook retten. Doch Schutzschirm und Überbrückungskredit reichen nur bis zum Frühjahr. Ein Investor muss dringend her.

  • «Echte Investmentchance»

    Sa., 26.10.2019

    Konzernchef: Condor geht gestärkt aus Krise hervor

    Das Condor-Logo auf einem Absperrband vor einem geschlossenen Schalter.

    Bei Condor hat die Suche nach einem neuen Eigentümer begonnen. Airline-Chef Ralf Teckentrup preist sein Unternehmen und rechnet mit schnellen Ergebnissen.

  • Luftverkehr

    Sa., 26.10.2019

    Condor-Chef: Fluggesellschaft soll nicht zerschlagen werden

    Frankfurt/Main (dpa) - Condor-Chef Ralf Teckentrup will den deutschen Ferienflieger beim Verkauf an einen neuen Investor als Ganzes erhalten. Eine Zerschlagung der Fluggesellschaft sei aus seiner Sicht nicht sinnvoll, sagte der Manager der Deutschen Presse-Agentur. Bei dem gerade gestarteten Investorenprozess erwarte er bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres Ergebnisse. «Ich sehe keinen Grund, warum diese profitable Airline nicht weiterfliegen sollte. Condor wird aus der Krise gestärkt hervorgehen», erklärte der 61-Jährige, der die Gesellschaft seit 2004 führt.

  • Deutsche Thomas-Cook-Tochter

    Mo., 14.10.2019

    Condor darf weiterfliegen - EU genehmigt KfW-Kredit

    Condor will in einem sogenannten Schutzschirmverfahren den Winter überleben.

    Der deutsche Staat darf den Ferienflieger Condor mit einem 380-Millionen-Euro-Kredit in der Luft halten. Nun gilt es für das Management, die gekaufte Zeit zu nutzen.

  • Überbrückungskredit

    Mi., 25.09.2019

    Condor kann weiterfliegen - Management sucht neue Eigentümer

    Der Staat will dem Ferienflieger Condor nach der Insolvenz der Muttergesellschaft Thomas Cook mit einem Überbrückungskredit helfen.

    Der Ferienflieger will seine Zukunft ohne die insolvente Mutter gestalten. Gespräche mit potenziellen Investoren laufen bereits an. Luft verschafft staatliche Unterstützung.

  • Kommt nun Staatshilfe?

    Mo., 23.09.2019

    Condor fliegt weiter - Staat soll Turbulenzen vermeiden

    Durch die Insolvenz des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook ist deren deutsche Tochter Condor auch in Bedrängnis geraten.

    Thomas Cook ist pleite - aber Condor fliegt weiter. Damit das so bleibt, könnte Staatshilfe notwendig sein. Doch das ist womöglich nicht der einzige Ausweg für die Airline.

  • Billigflieger Ryanair im Fokus

    Fr., 12.05.2017

    Mehr Starts und Landungen in Frankfurt: Kritik von Airlines

    Ryanair-Jet auf dem Frankfurter Flughafen, dessen Kapazität jetzt ausgebaut werden soll. 2016.

    Frankfurt/Main (dpa) - Am Frankfurter Flughafen sollen ab Ende Oktober noch mehr Flieger starten und landen dürfen als bislang. Mehrere Fluggesellschaften mit Lufthansa an der Spitze kritisieren die Genehmigung durch das Bundesverkehrsministerium scharf.

  • Streit eskaliert

    Mo., 27.03.2017

    Condor-Chef: Fraport erweitert Kapazität für Ryanair

    Condor flog zu seinem 60-jährigen Bestehen im vergangenen Geschäftsjahr einen operativen Verlust von 10 Millionen britischen Pfund (11,5 Mio Euro) ein.

    Am Frankfurter Flughafen hängt der Haussegen schief. Kommt der Betreiber Fraport dem Billigflieger Ryanair nicht nur finanziell zu sehr entgegen? Lufthansa und Condor sind davon überzeugt.