Sonja Schemmann



Alles zur Person "Sonja Schemmann"


  • Bürgermeisterin und Fraktionsspitzen appellieren an Nordwalder

    Mo., 23.11.2020

    Neuinfektionen deutlich und dauerhaft reduzieren

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann und die Fraktionsspitzen des Rates sprachen über die Corona-Situation in Nordwalde.

    Es ist ein erster Erfolg: Die Zahl der Corona-Infizierten in Nordwalde steigt momentan nicht mehr an. Das Ziel ist eine deutliche und dauerhafte Reduzierung von Neuinfektionen, erklären Bürgermeisterin Sonja Schemmann und die Vertreter der Ratsfraktionen von CDU, Grünen, SPD, UWG und FDP.

  • Heimatverein Nordwalde übergibt barrierefreie Sitzgruppe am Brüggemannsbach

    Fr., 20.11.2020

    Auch für Rollstuhlfahrer geeignet

    Freuen sich über die neue barrierefreie Sitzgruppe am Brüggemannsbach: Bürgermeisterin Sonja Schemmann, Werner Dirksen (Erster Vorsitzender des Heimatvereins Nordwalde), Gerd Hoge (Werkgruppe des Heimatvereins), Norbert Temming (Bewohner des Eva-von-Tiele-Winckler-Hauses), Erwin Otte (Heimatverein, zuständig u.a. für die Kräuterfrau), Dirk Hartmann (Mitarbeiter des Eva-von-Tiele-Winckler-Hauses) und Heike Schulz (Leiterin des Eva-von-Tiele-Winckler-Hauses).

    Der Heimatverein hat eine weitere Sitzgruppe zum Verweilen am Brüggemannsbach aufgestellt. Der Tisch wurde so errichtet, dass auch Rollstuhlfahrer die Möglichkeit haben, diesen Platz zu nutzen.

    Die Gemeinde übernimmt die Kosten und bedankt sich bei der Werkgruppe des Heimatvereins.

  • Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

    So., 15.11.2020

    Gedenken im kleinen Kreis

    In Nordwalde kamen die Vorsitzenden der Schützenvereine sowie Vorjahres- und amtierender König der Männerbruderschaft

    Wie so vieles gestaltete sich auch das Gedenken am Volkstrauertag in diesem Jahr anders. In Nordwalde und Altenberge kamen jeweils nur kleine Gruppen zusammen, um einen Kranz niederzulegen.

  • Als Dankeschön für besondere Verdienste

    Sa., 14.11.2020

    Neue Kamera für den Archivar

    Werner Dirksen (l.), Vorsitzender des Heimatvereins, und Bürgermeisterin Sonja Schemmann überreichten Felix Nordhoff, dem Archivar des Heimatvereins, eine neue Kamera.

    Die erste Kamera war ein Flop. Daran erinnert sich Felix Nordhoff noch genau. Die Fotografie aufgegeben hat er aber nicht, sondern sich ein neues Modell zugelegt. Das ist viele Jahre her. Vor Kurzem hat Nordhoff wieder mal eine neue Kamera erhalten: Es ist ein Dankeschön für seine besonderen Verdiente als langjähriger Archivar des Heimatvereins.

  • Mareike Wissing und Ewald Pölking sind Bürgermeister-Stellvertreter

    Fr., 13.11.2020

    Ein ungleiches Duo

    Wenn Bürgermeisterin Sonja Schemmann verhindert ist, kommen sie ins Spiel: Der Rat hat Mareike Wissing (CDU) zur ersten stellvertretenden Bürgermeisterin und Ewald Pölking (SPD) zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister gewählt.

    Als Ewald Pölking 1978 erstmals in den Nordwalder Gemeinderat einzog, war Mareike Wissing noch nicht mal geboren. Die beiden sind seit der konstituierenden Ratssitzung die Stellvertreter von Bürgermeisterin Sonja Schemmann. Während Pölking darin schon Erfahrung hat, betritt Wissing Neuland.

  • Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen

    Do., 12.11.2020

    Rathaus-Abriss rückt näher

    Noch können sie auf den Treppen des Rathauses stehen. Der Abriss rückt aber näher. Zu einer Vorbesprechung trafen sich (v.l.): Hubert Fels (Umweltlabor ACB), Matthias Lenfort (Gemeinde), Sven Manemann (Moß Abbruch) und Bürgermeisterin Sonja Schemmann.

    Der Termin musste mehrfach verschoben werden, bald soll es aber so weit sein: Das Nordwalder Rathaus soll abgerissen werden. Ein konkretes Datum nennt die Gemeinde nicht. Eine vorsichtige Aussage, wann mit den Arbeiten begonnen wird, gibt es aber.

  • Bürgermeisterin bringt Etatentwurf 2021 im Rat ein

    Di., 10.11.2020

    Raus aus der Haushaltssicherung

    Bürgermeisterin bringt Etatentwurf 2021 im Rat ein: Raus aus der Haushaltssicherung

    Zum Ende des Jahres kann die Gemeinde Nordwalde die Haushaltssicherung verlassen. Das sagte Bürgermeisterin Sonja Schemmann bei der Einbringung des Etatentwurfs im Rat. Die Gemeinde plant mit einem Minus von 24 300 Euro für 2021, das sie durch eine Entnahme aus der Ausgleichsrücklage ausgleichen kann.

  • Mareike Wissing und Ewald Pölking werden Bürgermeister-Stellvertreter

    Mi., 04.11.2020

    Die letzten offenen Fragen geklärt

    Die frischgewählten stellvertretenden Bürgermeister Mareike Wissing (CDU) und Ewald Pölking (SPD) bekamen von Bürgermeisterin Sonja Schemmann einen Blumenstrauß überreicht. Zuvor hatte Altersvorsitzender Hans-Ulrich Rhein (kl. Bild) Schemmann in ihr Amt eingeführt.

    Die große Überraschung ist ausgeblieben: Wie erwartet hat der neue Gemeinderat bei seiner konstituierenden Sitzung Mareike Wissing (CDU) und Ewald Pölking (SPD) zu den stellvertretenden Bürgermeistern gewählt.

  • Wichernschule erhält Klimaschutzpreis

    Mo., 02.11.2020

    Erfolg mit Lavendel und Schafgarbe

    Die Gemeinde Nordwalde und Westenergie haben die Wichernschule mit einem Klimaschutzpreis ausgezeichnet. Bürgermeisterin Sonja Schemmann (r.) und Monika Schürmann (3.v.r.) überreichten den Preis an Johannes Neumayer (4.v.r.) und die Drittklässler, die vor ein paar Wochen gemeinsam mit Bauhof-Mitarbeiter Lukas Theile ein Projekt zum Artenschutz durchgeführt hatten.

    Ein Projekt zum Artenschutz hat nicht nur dafür gesorgt, dass die Schüler für den Umweltschutz sensibilisiert wurden und die Schule einen insektenfreundlichen Vorgarten hat, sondern der Wichernschule auch noch eine Auszeichnung beschert: den Klimaschutzpreis der Westenergie.

  • Interview mit Bürgermeisterin Sonja Schemmann zur Corona-Situation

    Do., 29.10.2020

    „Die zweite Welle scheint massiver“

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann geht am 1. November in ihre dritte Amtszeit. Es ist ein fließender Übergang, der von einem Thema stark begleitet wird: der Corona-Pandemie.

    Deutschland steckt in der zweiten Corona-Welle. Bürgermeisterin Sonja Schemmann spricht im Interview darüber, ob Nordwalde dafür gerüstet ist und was aus ihrer Sicht am meisten hilft, um die zweite Welle gut und gesund zu überstehen.