Tanja Gräff



Alles zur Person "Tanja Gräff"


  • Kriminalität

    Mi., 04.11.2015

    81 neue Hinweise zum Tod von Tanja Gräff

    Trier (dpa) - In dem halben Jahr nach dem Fund der sterblichen Überreste der Studentin Tanja Gräff sind 81 neue Hinweise bei der Polizei eingegangen. Ein Großteil davon sei abgearbeitet, sagte ein Polizeisprecher. Im Moment laufen Vernehmungen. Das Skelett der jahrelang vermissten Studentin war im Mai unterhalb einer steilen Felswand in Trier bei Rodungsarbeiten gefunden worden. Sie hatte im Juni 2007 bei einem Sturz aus 50 Metern Höhe tödliche Verletzungen erlitten. Die Kernfrage bleibt, ob die 21-Jährige verunglückte oder ob sie möglicherweise in den Tod gestoßen wurde.

  • Kriminalität

    Do., 09.07.2015

    Keine Hinweise auf gewaltsamen Tod von Tanja Gräff

    Das Skelett von Tanja Gräff wurde bei Rodungsarbeiten unterhalb dieser rund 50 Meter hohen Felswand in Trier-Pallien gefunden.

    Trier (dpa) - Im Fall der tot aufgefundenen Trierer Studentin Tanja Gräff gibt es bislang keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen.

  • Kriminalität

    Mi., 13.05.2015

    Rechtsmediziner: Gräffs Schädel weist keine Verletzung auf

    Derzeit wird die Todesursache von Tanja Gräff ermittelt.

    Trier (dpa) - Die Trierer Studentin Tanja Gräff ist offenbar nicht durch eine Kopfverletzung zu Tode gekommen. Das habe eine erste Untersuchung des Schädels der Toten ergeben, sagte der Leiter des Instituts für Rechtsmedizin an der Uni Mainz, Professor Reinhard Urban.

  • Kriminalität

    Mi., 13.05.2015

    Polizei sucht Gelände um Fundort von Tanja Gräff weiter ab

    Trier (dpa) - Die Trierer Polizei sucht weiter das Gelände rund um den Fundort von Tanja Gräff ab. Auch der Bereich oberhalb der Felswand werde von Polizisten großflächig geprüft, sagte ein Sprecher. Die Knochen der seit Juni 2007 vermissten Studentin waren vorgestern bei Rodungsarbeiten unterhalb der 50 Meter hohen Felswand auf einem Privatgelände gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die damals 21-Jährige von dem Felsen in die Tiefe stürzte. Die Hintergründe sind noch unklar.

  • Kriminalität

    Di., 12.05.2015

    Tod der Studentin Tanja Gräff gibt Polizei weiter Rätsel auf

    Das undatierte Polizeifoto zeigt die vermisste Tanja Gräff.

    Spurlos verschwindet eine Studentin nach einem Sommerfest in Trier. Acht Jahre später wird ihre Leiche gefunden - der Tod der jungen Frau ist damit aber noch lange nicht aufgeklärt.

  • Kriminalität

    Di., 12.05.2015

    Tod der Studentin Tanja Gräff gibt Ermittlern weiter Rätsel auf

    Trier (dpa) - Der Tod der vor acht Jahren zunächst spurlos verschwundenen Studentin Tanja Gräff bleibt rätselhaft. Zwar sei das Skelett der damals 21-Jährigen inzwischen nahezu komplett am Fuße einer Felswand geborgen worden, sagte der Leitende Trierer Oberstaatsanwalt, Peter Fritzen. Man gehe davon, dass sie 50 Meter in die Tiefe gestürzt sei. Wie es dazu kam, könne man aber aktuell nicht sagen. Eine Sonderkommission werde die neuen Spuren und gerichtsmedizinischen Erkenntnisse auswerten. Die sterblichen Überreste waren gestern zufällig bei Rodungsarbeiten entdeckt worden.

  • Kriminalität

    Di., 12.05.2015

    Polizei weist Kritik an Suche nach vermisster Studentin zurück

    Trier (dpa) - Die Trierer Polizei hat mögliche Versäumnisse bei der Suche nach der fast acht Jahre lang vermissten Studentin Tanja Gräff zurückgewiesen. Einsatzkräfte hätten die Gegend um den Fundort nehrfachfach abgesucht, sagte Polizeidirektor Franz-Dieter Ankner in Trier. Am Boden des Fundortes selbst sei man aber nicht gewesen, da das von Bäumen und Sträuchern überwucherte Gelände zu Fuß nicht zugänglich war. Die sterblichen Überreste der 21-Jährigen wurden dort gestern entdeckt. «Wir hatten keinen Hinweis, dass sie da liegt», sagte der Leiter der Trierer Mordkommission, Christian Soulier.

  • Kriminalität

    Di., 12.05.2015

    Polizei und Staatsanwaltschaft informieren im Fall Tanja Gräff

    Trier (dpa) - Die Trierer Polizei und Staatsanwaltschaft geben am Mittag Einzelheiten zu dem Fund von menschlichen Knochen bekannt, die von der seit fast acht Jahren vermissten Studentin Tanja Gräff stammen sollen. Die Leichenteile waren gestern bei Rodungsarbeiten unterhalb eines Steilhangs entdeckt worden. Der Fundort ist nur wenige hundert Meter Luftlinie von dem Ort entfernt, wo die 21-Jährige zuletzt lebend gesehen wurde. Tanja Gräff war im Juni 2007 nach einem Fest an der Hochschule Trier spurlos verschwunden.

  • Kriminalität

    Mo., 11.05.2015

    Vermutlich Leiche von seit 2007 vermisster Studentin entdeckt

    Trier (dpa) - Das Schicksal der seit fast acht Jahren vermissten Studentin Tanja Gräff aus der Nähe von Trier ist vermutlich geklärt. Bei Rodungsarbeiten in Trier-Pallien wurden Knochen gefunden, bei denen es sich laut Polizei und Staatsanwaltschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit um die sterblichen Überreste der Studentin handelt. Die 21-Jährige war 2007 bei einem Fest an der Fachhochschule Trier verschwunden. Umfangreiche Suchaktionen blieben ohne Erfolg. Die Polizei ging davon aus, dass die junge Frau Opfer eines Gewaltverbrechens geworden war.

  • Kriminalität

    Mo., 11.05.2015

    Polizei: Vermutlich Leiche von vermisster Studentin entdeckt

    Trier (dpa) - Die seit fast acht Jahren in Trier vermisste Studentin Tanja Gräff ist vermutlich tot. Bei Rodungsarbeiten auf einem Gelände in Trier-Pallien wurden am Morgen Knochen gefunden. Bei den Knochen handelt es sich laut Polizei und Staatsanwaltschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit um die sterblichen Überreste der seit Juni 2007 vermissten Studentin.