Tatjana Hüfner



Alles zur Person "Tatjana Hüfner"


  • Weltcup Rodeln

    So., 10.02.2019

    Zwei EM-Titel für Geisenberger und Wendl/Arlt vor Finale

    Natalie Geisenberger auf der Bahn von Oberhof.

    Oberhof (dpa) - Mit zwei EM-Titeln starten die deutschen Rennrodler aussichtsreich ins Weltcup-Finale am letzten Februar-Wochenende in Sotschi und können sich noch alle drei Gesamtsiege bei Frauen, Männern und Doppelsitzern sichern.

  • Eiskanal in Winterberg

    Sa., 26.01.2019

    Vor Taubitz: Geisenberger holt zweites WM-Gold

    Holte in Winterberg ihre zweite Goldmedaille: Natalie Geisenberger.

    Winterberg (dpa) - Rodlerin Natalie Geisenberger hat ihre starke Saison mit dem Gewinn ihres zweiten Weltmeister-Titels im Einzel-Rennen gekrönt.

  • Wettbewerbe in Winterberg

    Mi., 09.01.2019

    Rodel-Bundestrainer Loch nominiert WM-Team

    Rodel-Bundestrainer Norbert Loch hat sein Team für die WM nominiert.

    Düsseldorf (dpa) - Nach dem Heim-Weltcup am Königssee hat Rodel-Bundestrainer Norbert Loch sein Team für die Weltmeisterschaften vom 25. bis 27. Januar in Winterberg nominiert.

  • Party im Deutschen Haus

    Mi., 14.02.2018

    Geisenberger nimmt Champagner-Rache an Teamkollege Loch

    Natalie Geisenberger jubelt über ihre Goldmedaille.

    Nachtragend ist Natalie Geisenberger nicht, aber diese Rache musste einfach sein. Vor vier Jahren hatte Felix Loch sie mit Champagner voll gespritzt, jetzt tat es seine Teamkollegin ihm gleich. Dieser nahm es wie ein Gentleman.

  • Olympia

    Di., 13.02.2018

    Geisenberger lässt Zukunft offen

    Pyeongchang (dpa) - Rodel-Star Natalie Geisenberger will nach ihrem Rekord-Olympiasieg eine Teilnahme an den Winterspielen in Peking nicht ausschließen. «Ich bin noch relativ fit, warum soll ich aufhören? Ob ich noch vier Jahre machen werde, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen», sagte Geisenberger nach ihrem Triumph bei den Frauen in Pyeongchang. Für Tatjana Hüfner, die als Vierte denkbar knapp an einer Medaille vorbeifuhr, wird es dagegen keine fünften Winterspiele in Peking geben. «Bei den nächsten Olympischen Spielen sieht man mich auf jeden Fall nicht mehr», sagte die 34-Jährige.

  • Gold und Silber

    Di., 13.02.2018

    Doppelerfolg für Rodlerinnen Geisenberger und Eitberger

    "Jaaaa!": Die Erstplatzierten Natalie Geisenberger (r.) und Dajana Eitberger (l.) mit Siegerpose.

    Natalie Geisenberger krönt sich mit ihrem dritten Olympiasieg in Pyeongchang zur erfolgreichsten Rodel-Olympionikin. Dabei hat sie aus dem Fehler ihres Teamkollegen Felix Loch gelernt. Dajana Eitberger macht den deutschen Doppelerfolg perfekt.

  • Olympische Winterspiele

    Di., 13.02.2018

    Deutsche Rodel-Frauen sind Medaillengaranten

    Natalie Geisenberger (l.) und der deutsche Rodel-Bundestrainer Norbert Loch liegen sich vor Freude in den Armen.

    Pyeongchang (dpa) - Mit dem zweiten Olympiasieg im Einsitzer von Natalie Geisenberger haben die deutschen Rodlerinnen ihre einzigartige Erfolgsbilanz bei Winterspielen ausgebaut. Bei bislang 14 Entscheidungen seit 1964 konnten die deutschen Kufen-Asse gleich elf Gold-Medaillen einfahren.

  • Rodeln

    Di., 13.02.2018

    Olympischer Doppelerfolg: Geisenberger vor Eitberger

    Natalie Geisenberger jubelt über ihre Goldmedaille im Rodel-Einzel.

    Natalie Geisenberger krönt sich mit ihrem dritten Olympiasieg in Pyeongchang zur erfolgreichsten Rodel-Olympionikin. Dabei hat sie aus dem Fehler ihres Teamkollegen Felix Loch gelernt. Dajana Eitberger macht den deutschen Doppelerfolg perfekt.

  • Olympia

    Di., 13.02.2018

    Olympischer Doppelerfolg für Rodlerinnen: Geisenberger siegt

    Pyeongchang (dpa) - Natalie Geisenberger hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die dritte Rodel-Goldmedaille ihrer Karriere gewonnen und ist damit zur erfolgreichsten Olympionikin in ihrer Sportart aufgestiegen. Die 30-Jährige aus Miesbach setzte sich nach vier Läufen vor Dajana Eitberger aus Ilmenau durch. Tatjana Hüfner aus Blankenburg verpasste indes Bronze und rutschte im letzten Lauf noch hinter die Kanadierin Alex Gough auf Platz vier ab.Der vierte Lauf wurde kurzzeitig unterbrochen, nachdem sich die Amerikanerin Emily Sweeney bei einem Sturz verletzt hatte.

  • Olympia

    Di., 13.02.2018

    Rodlerin Geisenberger führt vor Final-Lauf - Hüfner Zweite

    Pyeongchang (dpa) - Natalie Geisenberger ist auf dem besten Weg zu ihrem dritten Rodel-Gold bei Olympischen Winterspielen. Die 30-Jährige aus Miesbach behielt in Pyeongchang nach dem dritten von vier Läufen ihre Führung. Vor dem Final-Durchgang im Olympic Sliding Centre hat sie 0,319 Sekunden Vorsprung auf Tatjana Hüfner auf dem Silberrang. Die 2010-Olympiasiegerin schob sich vom vierten auf den zweiten Platz vor. Mit ihrem dritten Gold würde Geisenberger zur erfolgreichsten Rodel-Olympionikin aufsteigen. Sie hatte in Sotschi 2014 sowohl im Einzel als auch im Teamwettbewerb gewonnen.