Teun Buijs



Alles zur Person "Teun Buijs"


  • Volleyball: Bundesliga Frauen

    So., 11.11.2018

    USC „unterwegs“ und kurz im Pausenmodus – bis auf Libera Bock

    Libera Linda Bock ist beim USC auf einem guten Weg, wie Trainer Teun Buijs der 18-Jährigen bescheinigt.

    Der erste Saisonsieg zog für die Spielerinnen des USC Münster gleich eine angenehme Pause nach sich. Weil das Programm in den ersten beiden Wochen wirklich happig war, durfte das Team ausspannen. Linda Bock allerdings war schon wieder im Einsatz.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Fr., 09.11.2018

    Erster Saisonsieg im ICE-Tempo – der USC fertigt den VCO Berlin ab

    Juliane Langgemach steuerte in Berlin neun Punkte zum völlig ungefährdeten 3:0-Erfolg des USC bei – drei davon mit Block-Aktionen.

    Da hatte es der USC Münster aber mal so richtig eilig. Ganze 65 Minuten brauchten die Unabhängigen, um ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Völlig ungefährdet gewann das Team von Trainer Teun Buijs mit 3:0 beim VCO Berlin, der besonders in Satz zwei massive Probleme mit Münsters Tempo hatte.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Do., 08.11.2018

    Von Schwerin nach Berlin: Beim VCO schlüpft der USC in die Favoritenrolle

    Stopp, hier geht es nicht weiter: Liza Kastrup und Kazmiere Brown (r.) stoppen hier Schwerins Greta Szakmary – und wollen nun in Berlin den ersten Sieg.

    Die Vorzeichen sind gänzlich unterschiedlich. Nachdem der USC Münster an den ersten beiden Spieltagen gegen Pokalsieger Dresden und beim Meister Schwerin in der Außenseiterrolle war, ist er nun beim VC Olympia Berlin der Favorit – das klare Ziel: Die ersten drei Punkte der Saison sollen her.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Mi., 07.11.2018

    1:3 in Schwerin: USC gewinnt keine Punkte, aber viel Respekt

    Lina Alsmeier, hier gegen Schwerins niederländisches Duo Tessa Polder und Britt Bongaerts, war zusammen mit Ivana Vanjak Münsters punktbeste Angreiferin. Doch auch ihre gute Leistung reichte dem USC beim 1:3 im 100. Duell mit dem SSC nicht.

    103 Minuten lang wehrte sich der USC Münster beim SSC Palmberg Schwerin, brachte den Deutschen Meister mächtig in Bedrängnis und war nicht weit von einem Punktgewinn entfernt. Am Ende aber verloren die Unabhängigen beim Favoriten mit 1:3 – trotz einer starken Leistung.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Di., 06.11.2018

    Personelle Probleme: Der USC Münster reist ohne ein Trio zu Meister Schwerin

    Einer von drei Ausfällen beim USC: Juliet Lohuis ist krank und verpasst damit die Auswärtsspiele in Schwerin und in Berlin – wie auch die verletzte Lena Vedder. Bei Teresa Mersmann besteht noch die Hoffnung, dass sie in der Hauptstadt mitwirken kann.

    Die ersten beiden Spieltage der Bundesliga-Saison 2018/19 haben es für den USC Münster mal so richtig in sich. Auf das Gastspiel von Pokalsieger Dresden (1:3) folgt nun für die Unabhängigen die Reise zum Meister Schwerin – und das ohne ein Trio, das dem Trainer Teun Buijs fehlt.

  • Volleyball: DVV-Pokal

    Mo., 05.11.2018

    Schlaflose Nacht statt Traumlos – USC Münster trifft im Pokal auf SSC Schwerin

    Teun Buijs

    Die Pokalreise nach Grimma war lang, der Auftritt relativ kurz. Die Hürde nahm der USC Münster souverän. Im Viertelfinale wartet jetzt Schwerin. Da war doch was!?

  • Volleyball: Bundesliga

    Fr., 02.11.2018

    Aufregende, aber kurze Premiere

    Ein erstes starkes Spiel hatten die USC-Spielerinnen bereits zum Liga-Aufftakt am Mittwochabend gegen Dresden absolviert, auch wenn es zum Sieg noch nicht reichte, den holte das Team am Freitag dafür bei Zweuitligist VV Grimma im Pokal nach.

  • Volleyball: Bundesliga und Pokal

    Fr., 02.11.2018

    Kazmiere Brown feiert für den USC eine aufregende, aber kurze Premiere

    Ihr Potenzial deutete USC-Neuzugang Kazmiere Brown (M.) gegen den Dresdner SC an. Coach Teun Buijs beorderte die Amerikanerin neben Luisa Keller (l.) und Zuspielerin Mareike Hindriksen in die Startsechs der Unabhängigen, die gegen die Sachsen 1:3 verloren.

    Nervosität und Anspannung waren Wegbegleiter bei ihrer Bundesliga-Premiere, die nach nicht einmal zwei Sätzen vorbei war. Und doch war USC-Blockerin Kazmiere Brown angetan von ihrer neuen sportlichen Heimat, die Stimmung im Volleydome beeindruckte die Amerikanerin – trotz des 1:3 gegen Dresden.

  • 1. Damen-Volleyball-Bundesliga

    Di., 30.10.2018

    Saison-Ausblick: USC Münster will näher an die Topteams rücken

    1. Damen-Volleyball-Bundesliga: Saison-Ausblick: USC Münster will näher an die Topteams rücken

    Die Volleyball-Weltmeisterschaft in Japan forderte ihren Tribut. Spät wie selten zuvor startet die Volleyball-Bundesliga der Frauen am Mittwoch (31. Oktober) in die neue Saison. Weil sich mit Nawaro Straubing auch ein Zweitligist ins Oberhaus wagt, umfasst das Feld wieder zwölf Mannschaften. Der USC gehört zu den Dauerbrennern im feinen Kreis der Besten, neunmal war er schon Deutscher Meister, die ganz großen Erfolge liegen allerdings schon länger als eine Dekade zurück. 

  • Volleyball: Bundesliga

    Di., 30.10.2018

    Start der Saison: USC Münster empfängt Pokalsieger Dresden

    Auf erfolgreiche Kombinationen zwischen Zuspielerin Mareike Hindriksen und Kazmiere Brown wie hier im Test gegen Apollo 8 Borne aus den Niederlanden setzt der USC Münster auch beim Bundesliga-Start am Mittwoch gegen den Dresdner SC.

    Die lange Vorbereitung ist abgeschlossen, die Saison beginnt endlich. „Es sind alle bereit“, sagt Trainer Teun Buijs vor dem Auftakt der Volleyball-Bundesliga, in die der USC-Coach optimistisch geht. Zum Start wartet gleich ein Schwergewicht mit dem Dresdner SC, der nicht Münsters Lieblingsgegner ist.