Udo Diepenbrock



Alles zur Person "Udo Diepenbrock"


  • Emeritierter Pfarrer wurde 76 Jahre alt

    Fr., 06.09.2019

    Udo Diepenbrock gestorben

    Pfarrer em. Udo Diepenbrock

    In dieser Woche verstarb Pfarrer em. Udo Diepenbrock. Der Verstorbene wurde am 21. Juli 1943 in Nordwalde geboren. Die Priesterweihe empfing er am 6. Juni 1976 in Münster. Von 2013 bis 2018 hat Pfarrer Diepenbrock als Pfarrer in der Pfarrgemeinde St. Martinus in Greven mitgewirkt. Auch nach seiner Verabschiedung hat er vielfältig ausgeholfen.

  • Versammlung der Kolpingfamilie Reckenfeld

    Fr., 22.03.2019

    Kein neuer zweiter Vorsitzender

    Die neuen Mitglieder Beate Willbrenner, Bernhard Wüstnienhaus und Klaus Schwenken (vorne, von links) mit Thomas Waldner und Dirk Wenselowski.

    Die Kolpingsfamilie Reckenfeld hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Auf dem Programm standen Neuwahlen für den Vorstand und einige Ehrungen sowie die Aufnahme neuer Mitglieder.

  • Gedenktag der Kolpingsfamilien Greven und Reckenfeld

    Sa., 15.12.2018

    Sieben neue und zwei sehr treue Mitglieder

    Ehrungen und Neuaufnahmen beim Kolpinggedenktag (von links): Präses Pastor Udo Diepenbrock, erster Vorsitzender Kolpingsfamilie Reckenfeld Thomas Waldner, Neumitglieder Elfriede Höffker und Martin Rath, Klemens Voß (60-jährige Mitgliedschaft), Paul Schlüter (65-jährige Mitgliedschaft), zweiter Vorsitzender Kolpingsfamilie Reckenfeld Dirk Wenselowski, Vorsitzender Kolpingsfamilie Greven Willy Cuppenbender.

    Gemeinsam haben die Kolpingsfamilien aus Greven und Reckenfeld den Kolpinggedenktag im Pfarrheim St. Franziskus in Reckenfeld gefeiert.

  • Jahreshauptversammlung der Landfrauen

    So., 02.12.2018

    Für alle Themen des Lebens zuständig

    Die Landfrauen begrüßten ihre neuen Mitglieder mit kleinen Geschenken. Susanne Jürgensmeier-Lotz (kl. Bild) sprach ein Grußwort.

    21 neue Mitglieder begrüßten die Landfrauen bei ihrer Jahreshauptversammlung, bei der Pfarrer Udo Diepenbrock mit seiner Adventsgeschichte für Schmunzeln sorgte und Susanne Jürgensmeier-Lotz erläuterte, warum Landfrauen ein bisschen wie Schafe sind.

  • Udo Diepenbrock ist wieder in Nordwalde

    Fr., 25.05.2018

    Zurück zu den Wurzeln

    Pfarrer Udo Diepenbrock freut sich auf seine Ruhestand. Aber nichts tun, ist nicht seine Sache. „Solange ich das kräftemäßig noch kann, arbeite ich weiter“, sagt er und lächelt.

    Es war immer sein Wunsch nach Nordwalde zurückzukehren, sagt Pfarrer Udo Diepenbrock. Der ist nun Realität geworden. Auch wenn er im Juli emeritiert wird, weiter arbeiten will er trotzdem. Bei der Kirche hält er einen Wandel für notwendig: „Sie muss bereit sein, neue Wege zu gehen.“

  • Pfarrfest St. Martinus in Reckenfeld

    Mo., 12.09.2016

    „Die echten Fans kommen immer“

    Nicht nur gucken, sondern auch anfassen: Viele Neugierige tummelten sich an den Ständen, die rund um die Franziskus-Kirche aufgebaut waren. Es gab Angebote für alle Altersgruppen.

    Das Pfarrfest ist und bleibt ein Dauerbrenner im Kalender. Frank Möllmann, Vorsitzender des St. Martinus-Pfarreirates: „Solange wir Mitgestalter finden, bleibt das auch so.“

  • Bewohner reisen in die eigene Vergangenheit

    Mi., 03.06.2015

    Von Blaumännern und Hochzeitsbittern

    Auch früher nahm nicht jede Ehe ein glückliches Ende. An die eigene Hochzeitsfeier erinnerten sich dennoch alle Bewohner gerne.

    Die Bewohner des St.-Augustinus-Altenzentrums sind in heller Aufregung. Bereits während des Aufstellens von Brautkleid, Aussteuertruhe, Korbkinderwagen und Babywäsche aus früheren Zeiten im Foyer des Hauses stoßen die Stücke aus vergangenen Zeiten schon so manches Gespräch an: „Guck’ mal, das hatten wir damals auch.“

  • Finale im Haus Diepenbrock

    So., 12.10.2014

    Ein letztes Mal die Luft aus‘m Glas

    Zum Finale war am Freitagabend bei Diepenbrock noch einmal richtig was los. Hinter der Theke vertraten die Töchter Gudrun und Birgit ihre Mutter Elfriede Diepenbrock, die zum Finale alle Gäste persönlich empfing und mit ihnen in Erinnerungen schwelgte.

    Im Gasthaus Diepenbrock fällt warmes Licht über die schönen alten Holztische. Auf den ersten Blick scheint alles wie immer. Eigentlich schon wie seit 117 Jahren. Zumindest aber wie in den letzten Jahren. Gudrun und Birgit wirbeln hinterm Tresen. Elfriede, die Seniorchefin im Gasthaus Diepenbrock, macht die Honneurs, begrüßt die Gäste, nippt zwischendurch immer mal wieder an ihrem Kaffee und strahlt, als ihr irgendjemand einen Blumenstrauß in den Arm legt. Und das passiert an diesem Freitag oft. Denn am Morgen danach ist die alte Nordwalder Kneipe nur noch Geschichte.

  • Ehrungen und Neuaufnahmen

    Fr., 13.12.2013

    Zwölf neue Frauen bei der kfd St. Josef

    Ehrungen und Neuaufnahmen sind traditionelle die wichtigsten Tagesordnungspunkte bei der Weihnachtsfeier der kf St. Josef. 99 Frauen und Pastor Udo Diepenbrock nahmen daran teil.

  • Pfarrer Udo Diepenbrock wirkt jetzt in Greven

    Mi., 13.11.2013

    Wenn die Heimat ruft

    In den vergangenen Wochen hat er schon so manche Gelegenheit genutzt, sich bei den Gruppen und Verbänden der St.-Martinus-Gemeinde in Greven vorzustellen. Jetzt ist es auch amtlich: Seit dem 1. November verstärkt der aus Nordwalde stammende Udo Diepenbrock als Seelsorger das Pastoralteam um Pfarrer Klaus Lunemann. Dass er in er Emsstadt eine neue Aufgabe gefunden und zugewiesen bekommen hat, ist kein Zufall.