Udo Lakemper



Alles zur Person "Udo Lakemper"


  • Warnstreik

    Do., 04.04.2019

    Eurobahn: Nach morgendlichen Zugausfällen drohen weitere Einschränkungen

    Züge der Linie RB 67 („Der Warendorfer”) fielen am Donnerstagmorgen streikbedingt aus.

    Warnstreik bei der Eurobahn: Betroffen war auch die Strecke Bielefeld-Münster, die über Beelen, Warendorf und Münster führt. Züge der Linie RB 67 („Der Warendorfer”) fielen am frühen Donnerstagmorgen komplett aus. Die Fahrgäste gingen damit unterschiedlich um.

  • Entlassfeier am Paul-Spiegel-Berufskolleg

    So., 17.06.2018

    Auftrag der Verantwortung ernst nehmen

    Entlassfeier am Paul-Spiegel-Berufskolleg: Auftrag der Verantwortung ernst nehmen

    Ihr habt in den vergangenen drei Jahren das Rüstzeug für ein demokratisches Leben bekommen“, richtete sich Schulleiter Udo Lakemper an die Entlass-Schüler und bat darum, den „Auftrag der Verantwortung“ ernst zu nehmen. 5 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit/Soziales und Wirtschaft des Paul Spiegel Berufskollegs feierten jetzt ihren Abschluss.

  • Stadt gedenkt ihres Ehrenbürgers: Paul Spiegel wäre Silvester 80 geworden

    So., 31.12.2017

    Ehre und Verpflichtung

    Gisèle Spiegel  war sichtlich bewegt, als sie am Silvestermorgen drei weiß-rosa-farbene Rosen am Grab ihrer Schwiegereltern auf dem jüdischen Friedhof in Warendorf ablegte.

    Im Jahre 2001 verlieh der Rat der Stadt Warendorf Paul Spiegel, Zentralrat der Juden in Deutschland, die Ehrenbürgerwürde. Die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Walter-Kaiser erinnerte Silvestermorgen in ihrer Ansprache auf dem jüdischen Friedhof daran, dass die Stadt damit auch die Verpflichtung übernommen hat, sich im Einsatz für Toleranz und Menschenrechte und gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit an die Spitze zu setzen. „Unser Geburtstagsgeschenk an Paul Spiegel muss es sein, diese Bereitschaft aus vollem Herzen, in seinem Sinne und in seinem Gedenken erneut zu bekräftigen.“

  • Unterschiedliche Betrachtungsweise am Berufskolleg

    Mo., 11.07.2016

    Kultur und Schule

    Künstler Demir Demiroski, die Schüler Andreas Dück, Vitushen Ketheeswaran, Elvis Heil, Jan-Luca Litsch, Lukas Moritz Fuest, Miguel Fiedler, Edgar Penno, Lehrer Guido Verspohl und Schulleiter Udo Lakemper

    Nach der Entwicklung einer Projektidee „Betrachtungsweisen“ mit dem Künstler Demir Demiroski und der Zustimmung des Kreises Warendorf für dieses Projekt, wurde gemeinsam mit dem Schulleiter des Paul-Spiegel-Berufskollegs, Udo Lakemper, ein Bildungsgang ausgewählt. Die Wahl fiel auf die Klasse 11 der Berufsfachschule Technik, Fachrichtung Metall.

  • Paul-Spiegel-Berufskolleg

    Fr., 01.07.2016

    „Paul wäre stolz auf uns“

    Blazing Fire: Der Gospelchor aus Ennigerloh sorgte für die musikalische Untermalung bei der Abschlussfeier.

    „Jedes Ende ist zugleich der Beginn von etwas Neuem“, machte Schulleiter Udo Lakemper in seinem Grußwort deutlich. Soweit, so gut. Doch „welcher Weg ist der richtige?“ Angesichts der Vielzahl an Ausbildungsberufen (mehr als 300) und Fachhochschulstudiengängen (5626) in Deutschland fällt die Wahl nicht immer leicht. „Das ist keine Weggabelung, sondern vielmehr ein Autobahnkreuz“, so der Schulleiter. Wie also die richtige Entscheidung für sich selbst treffen?

  • Paul-Spiegel-Berufskolleg verabschiedet Abiturentia

    So., 19.06.2016

    13 Jahre Wissen effektiv angelegt

    Musikalisch wurde es, als der spontan gebildete Mädchen-Chor des Beruflichen Gymnasiums für Erziehung und Soziales sang.

    Schulleiter Udo Lakemper begrüßte die Absolventen, ihre Eltern, Angehörigen und Freunde. Er bedankte sich beim ganzen Kollegium für das Engagement in den vergangenen Jahren und wünschte der Abiturientia viel Erfolg bei den anstehenden Herausforderungen – ob im Job, im Studium, im Freiwilligen sozialen Jahr oder in der Ausbildung. Den Schülern gab Lakemper noch ein Zitat des bekannten Autors Antoine de Saint-Exupery mit auf den Weg: „Geh nicht nur die glatten Straßen, geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub.“

  • Berufsorientierungsmesse

    Do., 16.06.2016

    BOM gibt Antwort auf viele Fragen

    Laden zur BOM ein: (v. l.) Dr. Dietrich Meendermann, Udo Lakemper, Torsten Krumme, Hasan Taflan, Katrin Schwienheer, Claudia Körk, André Auer und David Scheuenpfluch.

    „Die BOM bietet einen Orientierungspfad durch den Dschungel der beruflichen Möglichkeiten“, sagt Stadtmarketing-Geschäftsführer Dr. Dietrich Meendermann. Und damit ist eigentlich schon auf den Punkt gebracht, was die Warendorfer Berufsorientierungsmesse seit über 20 Jahren so attraktiv macht. An der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf haben junge Menschen viele Fragen – vor allem: „Wie geht es weiter?“ Die BOM bietet Antworten.

  • Paul-Spiegel-Berufskolleg

    Di., 03.11.2015

    Gut aufgestellt

    Zu einem Austausch über die Situation der Berufskollegs traf sich die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Warendorf mit Schulleiter Udo Lakemper, der stellvertretenden Schulleiterin Inka Schweers, Abteilungsleiter Arnold Kottenstedde und Ronald Fernkorn, Schulamtsleiter des Kreises Warendorf.

  • Abschlussfeier am Paul-Spiegel-Berufskolleg

    Fr., 26.06.2015

    Ein Ende ist auch ein Anfang

    Wollen nie aufhören, Schüler zu sein: Der Abschlussjahrgang des Paul-Spiegel-Kollegs wurde am Donnerstag von Schulleiter Udo Lakemper verabschiedet.

    „Die größten Meister sind diejenigen, die nie aufhören, Schüler zu sein“ – unter diesem Motto feierten am Donnerstag 301 Schüler des Paul-Spiegel-Berufskollegs Warendorf ihre Fachhochschulreife. Schulleiter Udo Lakemper zeigte sich überrascht über die Wahl des Mottos.

  • Internationale Flüchtlingsklasse

    Mo., 22.06.2015

    Berufsschule für Flüchtlinge

    Ab kommendem Schuljahr  wird es am Paul-Spiegel-Berufskolleg in Warendorf eine Klasse für jugendliche Flüchtlinge geben. Schulleiter Udo Lakemper (dritter v.r.), Schulamtsleiter Ronald Fernkorn und die stellvertretende Schulleiterin Inka Schweers trafen schon die ersten Schüler.

    Im laufenden Schuljahr ist mit der steigenden Zahl zugewiesener Flüchtlinge auch die Zahl der Jugendlichen im berufsschulpflichtigen Alter deutlich gestiegen. Das Schulangebot für sie soll am Berufskolleg in Warendorf gebündelt werden, erläutert Schulleiter Udo Lakemper, der mit sehr viel Enthusiasmus an die neue Aufgabe herangeht. „Wir tragen nicht nur Paul Spiegel im Namen, sondern das ist auch eine Haltung, die wir haben“, betont er. Paul Spiegel war schließlich selber Flüchtling.