Udo Lindenberg



Alles zur Person "Udo Lindenberg"


  • Rock’n’Popmuseum: 60.000 Besucher im ersten Jahr

    Fr., 15.11.2019

    „Wie wir uns das gewünscht haben“

    Eine Besuchergruppe des Caritas-Bildungswerkes in Ahaus in der Green-Box des Rock’n’Popmuseums, einer der Attraktionen des Hauses.       

    Vor einem Jahr, als das Rockmuseum nach dem Umbau sein Comeback feierte, war Udo Lindenberg der Ehrengast. Damals konnte der Panikrocker keinen Schritt tun, ohne Interview- oder Autogrammwünsche erfüllen zu müssen. Deshalb kam er letztens noch mal inkognito vorbei. Was er sah, gefiel ihm sehr: Das alles sei „top gemacht“, findet der 73-Jährige, der im neu gestalteten Museum eine zentralere Rolle als früher spielt.

  • AfD-Abgeordneter abgewählt

    Mi., 13.11.2019

    «Hat sich ausgehetzt» - Brandner verliert Ausschussvorsitz

    Stephan Brandner wurde mit den Stimmen aller Fraktionen mit Ausnahme der AfD als Rechtsausschuss-Vorsitzender abberufen.

    Die Empörung im Bundestags-Rechtsausschuss über den Vorsitzenden Stephan Brandner hat sich von Woche zu Woche gesteigert. Die Aufforderung zum Rücktritt wies der AfD-Politiker zurück. Nun zog der Ausschuss Konsequenzen. Sein Beschluss ist einmalig in der Bundestagsgeschichte.

  • Bundestag

    Mi., 13.11.2019

    AfD-Politiker als Rechtsausschuss-Vorsitzender abgewählt

    Berlin (dpa) - Der Rechtsausschuss des Bundestags hat den umstrittenen AfD-Abgeordneten Stephan Brandner als Vorsitzenden abgewählt. Es handelt sich um einen einmaligen Vorgang in der 70-jährigen Geschichte des Parlaments. Der Ausschuss zog damit die Konsequenzen aus mehreren Eklats, die der AfD-Politiker aus Thüringen ausgelöst hat. Zuletzt sorgte er für Wirbel, als er auf Twitter die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den AfD-kritischen Rocksänger Udo Lindenberg mit der Bemerkung «Judaslohn» kommentierte.

  • Bundestag

    Mi., 13.11.2019

    AfD-Abgeordneter Brandner als Rechtsausschuss-Vorsitzender abgewählt

    Berlin (dpa) - Der Rechtsausschuss des Bundestags hat den umstrittenen AfD-Abgeordneten Stephan Brandner als Vorsitzenden abgewählt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch in Berlin aus Ausschusskreisen. Brandner hatte unter anderem einen Eklat ausgelöst, als er das Bundesverdienstkreuz für den Sänger Udo Lindenberg einen «Judaslohn» nannte.

  • Erweckungserlebnis

    Sa., 09.11.2019

    Max Herre schwärmte für Littbarski und Lindenberg

    Max Herre schwärmte als Kind für Littbarski und Lindenberg.

    Max Herre war als Kind ein großer Fan von Pierre Littbarski und Udo Lindenberg. Der Panik-Rocker inspirierte den 46-Jährigen damals dazu, selbst Musik zu machen.

  • Aufrechter Gang

    Fr., 08.11.2019

    Namenspate für Menschenaffen: Lindenberg stolz auf «Udo»

    Udo Lindenberg war schon immer ein Freund des aufrechten Gangs.

    Offiziell heißt er Danuvius guggenmosi, sein Beiname aber ist «Udo»: Forscher haben einen Menschenaffen nach Udo Lindenberg benannt, der sich äußerst geehrt fühlt.

  • Stephan Brandner

    Sa., 02.11.2019

    Empörung über «Judaslohn»-Äußerungen eines AfD-Politikers

    Stephan Brandner (AfD) kritisiert die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Udo Lindenberg als «Judaslohn».

    Einen Judaslohn nennt man eine Belohnung für einen Verrat. Der Vorsitzende des Rechtsausschusses ein AfD-Politiker, benutzt den Begriff in Zusammenhang mit dem Rockmusiker Lindenberg. Kostet ihn das sein Amt?

  • Kritik am AfD-Ergebnis

    Do., 31.10.2019

    Udo Lindenberg: «Das Grauen geht um im Land»

    Udo Lindenberg kritisiert das starke Wahlergebnis der AfD stark.

    Das Wahlergebnis bei der Landtagswahl in Thüringen beschäftigt Udo Lindenberg. Er bezieht klar Stellung.

  • Mehr als 60 Künstler bei den „Offenen Ateliers“ am Hawerkamp

    Fr., 25.10.2019

    Staunen und Spaß haben

    Die Künstler vom Hawerkamp laden sich zu den Offenen Ateliers immer einige Gäste ein – hier Klaus Geigle (Gemälde) und Christoph Otto Hetzel (Skulpturen aus Holz).

    Ob faszinierendes Museum analoger Aufnahmetechnik, Verspottung zweier Populisten-Gockel oder Spielfreude – die „Offenen Ateliers“ am Hawerkamp an diesem Wochenende (25. bis 27. Oktober) bieten wieder reichlich Stoff, um mit viel Zeit Horizonte zu erweitern und ins Gespräch mit spannenden Künstlern zu kommen.

  • WN OnlineMarketing Club

    Bocholt

    Toms Art Shop

    Bocholt: Toms Art Shop

    ZEITGENÖSSISCHE BILDER / KUNSTWERKE VON KÜNSTLERN WIE UDO LINDENBERG, JAMES RIZZI, ELVIRA BACH, OTTO WAALKES, ARMIN MUELLER-STAHL, JANOSCH UND VIELEN ANDEREN ONLINE KAUFEN