Ulrich Klaus Becker



Alles zur Person "Ulrich Klaus Becker"


  • Hauptversammlung in Nürburg

    Sa., 11.05.2019

    ADAC hat neuen Vizechef - Gegenwind fürs Präsidium

    Präsident August Markl eröffnet die ADAC-Hauptversammlung 2019 am Nürburgring.

    Ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland sei bei ihm an Bord, sagt der ADAC. Bei einer äußerlich ruhigen Hauptversammlung verweigert ein Drittel der Delegierten der bisherigen Führungsriege die Entlastung. Die Mitgliedsbeiträge steigen wohl 2020.

  • Verkehrsgerichtstag berät

    Do., 24.01.2019

    Autonomes Fahren: Wer bei Unfällen künftig schuld sein soll

    «Testfeld Autonomes Fahren» in Karlsruhe: Fahrer dürfen nach Ansicht von Juristen nicht zur Rechenschaft gezogen werden, wenn es beim autonomen Fahren kracht.

    Wenn Menschen im Straßenverkehr verletzt oder getötet werden, muss sich dafür heute der Verursacher verantworten. Doch wer ist schuldig, wenn ein automatisch fahrendes Auto den Unfall herbeigeführt hat? Der Verkehrsgerichtstag sucht Antworten.

  • Wissenschaft

    Mi., 23.01.2019

    ADAC will Überprüfung der EU-Grenzwerte für Feinstaub

    München (dpa) - Nach der Kritik von Lungenfachärzten an den Feinstaub- und Stickoxid-Grenzwerten der EU hat der ADAC eine Überprüfung gefordert. Wenn Bürger von Fahrverboten betroffen sind, müssten sie sich darauf verlassen können, dass die geltenden Grenzwerte wissenschaftlich begründet sind, sagte der Vizepräsident des Autoclubs, Ulrich Klaus Becker. Mehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte und sehen aufgrund methodischer Mängel keine wissenschaftliche Begründung für sie.

  • EU-Kommissarin sagt Gipfel ab

    Do., 22.11.2018

    Ärger zwischen Berlin und Brüssel wegen Diesel-Treffens

    Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, bei einer Pressekonferenz zum Thema Diesel.

    Die EU-Kommission drängt die Staaten, Lehren aus der Diesel-Affäre zu ziehen. Ein Treffen dazu findet nun nicht statt - und es gibt Ärger. Auch die Frage der Kontrolle von Fahrverboten sorgt für Unruhe, der Verkehrsminister will etwas klarstellen.

  • Generalverdacht

    Do., 22.11.2018

    ADAC kritisiert automatische Erfassung von Autokennzeichen

    Aus Sicht des ADAC sei ein «Kennzeichen-Scanning» kein verhältnismäßiger Lösungsansatz.

    Berlin (dpa) - Der ADAC hat eine mögliche automatische Erfassung von Autokennzeichen für die Kontrolle von Diesel-Fahrverboten massiv kritisiert.

  • WLTP-Zuschlag

    Di., 28.08.2018

    Warum die Kfz-Steuer für viele teurer wird

    Mit dem WLTP-Testverfahren werden die Abgasemissionen und der Verbrauch von Fahrzeugen ermittelt. Vom 1. September an dürfen nur noch Autos verkauft werden, die den neuen Test bestanden haben.

    Autohersteller standen massiv in der Kritik, dass ihre Fahrzeuge auf der Straße viel mehr verbrauchen und auspusten als auf dem Prüfstand. Die Messverfahren sind nun strenger geworden. Das hat Konsequenzen für Autofahrer.

  • ADAC fordert Entlastungen

    Di., 28.08.2018

    Strengere Abgastests lassen die Kfz-Steuer für viele steigen

    Mehrere Volkswagen werden mit einem mobilen Testgerät für einen WLTP-Abgastest vorbereitet.

    München/Berlin (dpa) - Der ADAC erwartet angesichts strengerer Abgastests für viele Autofahrer eine höhere Kfz-Steuer - und spricht sich für Entlastungen aus. Der ADAC-Vizepräsident für Verkehr, Ulrich Klaus Becker, forderte einen Anpassungsfaktor für die Umstellung auf den neuen Prüfstandard WLTP.

  • Verkehr

    Di., 28.08.2018

    ADAC fordert Entlastungen für Fahrer

    München (dpa) - Der ADAC erwartet angesichts strengerer Abgastests bei Fahrzeugen für viele Autofahrer eine höhere Kfz-Steuer - und hat sich für Entlastungen ausgesprochen. ADAC-Vizepräsident Ulrich Klaus Becker forderte einen Anpassungsfaktor für die Umstellung auf den neuen Prüfstandard WLTP. «Damit könnten die durch die Umstellung des Verfahrens bedingten Belastungsunterschiede bei der Kfz-Steuer aufgefangen werden», sagte Becker der dpa. Vom 1. September an dürfen nur noch Autos neu zugelassen werden, die den neuen, realitätsnäheren Prüfstandard WLTP durchlaufen haben, wast Auswirkungen auch auf die Kfz-Steuer hat.

  • «Keine Steuergelder»

    Sa., 07.04.2018

    Grüne wollen härtere Gangart der Regierung gegen Autobranche

    Sollten die Autobauer verpflichtet werden, auch die Hardware von Dieselfahrzeugen nachzurüsten? Die Grünen sind dafür.

    Bei ihrer Klausur in dieser Woche will die schwarz-rote Koalition auch über den Diesel sprechen. Die OppoSition will, dass die Autobauer stärker an die Kandare genommen werden.

  • Auto

    Sa., 07.04.2018

    ADAC mahnt Regierung bei Diesel-Umrüstung zur Eile

    München (dpa) - Angesichts angeblicher Pläne der Bundesregierung zur Nachrüstung mancher Diesel-Autos hat der ADAC zur Eile gemahnt. «Die Hersteller müssen ihren finanziellen Teil beitragen, indem sie für entstehende Kosten aufkommen» sagte der ADAC-Vizepräsident für Verkehr, Ulrich Klaus Becker, der dpa. Der «Spiegel» berichtet über Überlegungen der Regierung, einen Teil der Dieselflotte technisch nachzurüsten. Dazu werde geprüft, ob Autokonzerne fünf Milliarden Euro in einen Fonds einzahlen. Die Regierung würde Geld zuschießen.