Ulrich Lange



Alles zur Person "Ulrich Lange"


  • «Zeitnahe Einigung möglich»

    Sa., 30.11.2019

    Klimapaket: Union fordert schnelle Einigung mit den Ländern

    Morgendlicher Berufsverkehr in Berlin. Der Bundesrat hat Pläne aus dem Klimapaket der Bundesregierung vorerst gestoppt.

    Es geht um günstigere Bahntickets, eine höhere Pendlerpauschale und andere Pläne aus dem Klimapaket. Möglichst bis Weihnachten soll der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat eine Lösung finden, sagt die Union. Die FDP spricht von einem «Trauerspiel».

  • Stärkung der Schiene

    Sa., 03.08.2019

    SPD will Bahn auf Klimaschutz und mehr Verkehr verpflichten

    Union und SPD haben im Koalitionsvertrag vereinbart, in den Satzungen der Deutschen Bahn für das Gleisnetz und die Bahnhöfe volkswirtschaftliche Ziele wie die Steigerung des Marktanteils der Schiene festzuschreiben.

    Der Ausbau der Bahn spielt eine große Rolle in der Debatte um mehr Klimaschutz. Union und SPD wollen daher, dass die Gewinnmaximierung nicht mehr im Vordergrund steht. Was aber ist mit den hohen Schulden?

  • Steuern

    Sa., 03.08.2019

    Koalition: Dienstwagensteuer nach CO2-Ausstoß staffeln

    Berlin (dpa) - In der schwarz-roten Koalition gibt es Pläne, Dienstwagen mit geringerem CO2-Ausstoß steuerlich noch stärker zu bevorzugen. «Eine weitere Staffelung der Dienstwagensteuer nach Antriebsart und Emissionen ist ebenso sinnvoll wie der Umbau der Kfz-Steuer mit einer stärkeren CO2-Komponente», sagte der verkehrspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Ulrich Lange der «Rheinischen Post». Erst am Mittwoch hatte das Bundeskabinett ein milliardenschweres Steuerpaket auf den Weg gebracht, um die Nachfrage nach Elektroautos anzukurbeln.

  • Enteignungen möglich?

    Mo., 08.04.2019

    Parteien streiten über geeignete Maßnahmen gegen hohe Mieten

    Zehntausende Menschen hatten am Samstag bundesweit gegen steigende Mieten demonstriert.

    Die Mietpreisbremse hat das Problem nicht gelöst. Die Bundesmittel für den sozialen Wohnungsbau auch nicht. In Großstädten wie Berlin, Köln oder München ist der Mangel an bezahlbarem Wohnraum ein Reizthema.

  • Auto

    Do., 28.03.2019

    Union warnt vor einseitiger Förderung von Elektroautos

    Berlin (dpa) - Die Union warnt vor einer einseitigen staatlichen Förderung von Elektroautos. Unions-Fraktionsvize Ulrich Lange sagte: Ohne Elektroautos und den Aufbau einer Ladeinfrastruktur werde Klimaschutz im Verkehrssektor nicht gelingen. Zugleich sagte Lange: «Es ist aber zu kurz gegriffen, andere erfolgversprechende Antriebe auch bei der staatlichen Förderung zu vernachlässigen: regenerative Kraftstoffe und Wasserstoff werden ihren Anteil am Energiemix im Verkehr haben.» Finanzminister Olaf Scholz hatte ankündigt, er wolle Elektroautos länger staatlich fördern als bislang geplant.

  • Dieselschadstoff-Grenzwerte

    Sa., 16.02.2019

    Koalition plant keine Änderung bei Fahrverbots-Grenzwerten

    Dieselschadstoff-Grenzwerte: Koalition plant keine Änderung bei Fahrverbots-Grenzwerten

    Berlin (dpa) - Die große Koalition will entgegen anders lautenden Berichten die Ausnahmeregelungen für Diesel-Fahrverbote nicht lockern. Zwar gab es entsprechende Überlegungen, diese seien aber vom Tisch, teilten die Koalitionsfraktionen am Freitag mit.

  • Es geht um das lokale Roaming

    Mi., 13.02.2019

    Mobilfunkausbau: Koalition streitet über strengere Auflagen

    Kunden, die in einer bestimmten Gegend keinen Empfang haben, möchten automatisch mit einem anderen Netz verbunden werden.

    Wie können «weiße Flecken» beim schnellen Mobilfunk auf dem Land am besten und schnellsten verschwinden? Die Koalition hat dazu immer noch keine gemeinsame Linie gefunden - ganz im Gegenteil.

  • Keine rechtliche Handhabe

    Fr., 05.10.2018

    Streit über Hardware-Nachrüstungen für Diesel-Fahrzeuge

    Fahrverbotsschild für Fahrzeuge mit Diesel-Motor bis Euro5.

    Verkehrspolitiker von Union und SPD sehen keine rechtliche Handhabe gegen Autohersteller, die sich einer Hardware-Nachrüstung von Diesel-Autos verweigern. Und verweisen auf die «besondere Verantwortung» der Industrie.

  • Telefónica stellt Eilantrag

    Mo., 24.09.2018

    Kritik an Regeln für 5G-Vergabe: «Funklöcher programmiert»

    Teile der Wirtschaft und der Kommunen bemängeln, dass die Netzagentur keine lückenlose Versorgung vorschreiben will.

    Die Bundesnetzagentur legt die Regeln für die Versteigerung der Frequenzen für den Mobilfunkstandard 5G fest. Von vielen Seiten hagelt es Kritik. Ein Mobilfunk-Unternehmen ist vor Gericht gezogen.

  • Scholz dämpft Kosten

    Sa., 23.06.2018

    Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

    Baukindergeld als kommunale Initiative: Mit günstigen Bauplätzen und einem Zuschuss von 5000 Euro pro Kind wirbt die Stadt Wunsiedel in Oberfranken.

    Es ist ein CSU-Lieblingsprojekt und wird nun deutlich gestutzt. Weil das Baukindergeld von weitaus mehr Familien als erwartet beantragt werden könnte, verschärft SPD-Finanzminister Scholz die Auflagen. Was das für unerwartete Folgen haben kann, zeigt ein Fall aus Berlin.