Ulrich Möller



Alles zur Person "Ulrich Möller"


  • Karnevalisten, Polizei und Feuerwehr bilanzieren Rosenmontag

    Mi., 06.03.2019

    Kehraus nach stürmischen Zeiten

    Säuberten gestern den Rasen an der Kirche: KG-Vizepräsident Heinz Schemmelmann, Gerd Olde, Prinz Ulrich Möllers, KG-Präsident Uwe Wuttke, Paul Hankmann und Theo Puke (v.li.).

    Nach dem Rosenmontagszug haben die Karnevalisten, die Polizei und die Feuerwehr Bilanz gezogen. Prinz Uli II. (Ulrich Möllers) ist zufrieden mit dem Verlauf der Session. Das gilt auch für den KG-Präsidenten Uwe Wuttke, der den Rosenmontagszug trotz des miesen Wetters als gelungen bezeichnet.

  • WN-Serie „Mein erstes Auto“: Prinz Uli fuhr einen blauen Käfer

    Di., 19.02.2019

    Zum Glück hatte er schon Gurte

    „Der schaukelt mehr als der Käfer!“, sagt Prinz Ulli II. von seinem Prinzenwagen. Vor gut 33 Jahren fuhr er einen Käfer.

    Wenn Ulrich Möllers als Prinz Uli II. in dieser Karnevalssession die Sendenhorster und Albersloher vom Prinzenwagen der „KG Schön wär’s“ grüßt, ist dieser zwar deutlich größer als sein erstes eigenes Auto, ein blauer VW Käfer 1302. Er schwankt aber auch mehr.

  • Fünfte Jahreszeit mit Proklamation launig eingeläutet

    So., 18.11.2018

    Prinz Ulli II. regiert als Schalke-Fan

    Er hat eine starke Mannschaft hinter sich: Prinz Ulli II. regiert mit seinem fußballaffinen Elferrat die Sendenhorster und Albersloher Närrinnen und Narren.

    Seine Tollität Prinz Ulli II. – Ulrich Möllers – regiert seit Samstag die Sendenhorster und Albersloher Narren. Dabei hat er eine starke Mannschaft, seine Frau und die beiden Töchter hinter sich – eine Allianz, die für eine tolle fünfte Jahreszeit stehen dürfte.

  • Modellbau-Ausstellung

    Do., 04.01.2018

    Damit spielen Männer gerne

    Mit viel Know-how und Herzblut haben Albert Schapmann, Sven Schapmann, Ulrich Möllers und Hans Muschinski (v.li.) im Hiltruper Museum eine beeindruckende Dampfmaschinenausstellung auf die Beine gestellt. Diese ist noch bis zum 21. Januar zu sehen.

    Seit mehr als 40 Jahren beschäftigt sich der gebürtige Drensteinfurter Ulrich Möllers mit Dampfmaschinen. Gemeinsam mit drei anderen Bastlern hat er im Hiltruper Museum eine Ausstellung mit mehr als 200 Modellen auf die Beine gestellt.

  • Evangelische und katholische Gemeinde unterzeichnen die „Kinderhauser Friedensbotschaft“

    Do., 02.11.2017

    Ein Zeichen der Ökumene

    Zahlreiche Gläubige hatten sich auf dem Weg zur Markuskirche gemacht.

    „Ich bin ergriffen“, meinte Ulrich Möller, Baukirchmeister der Markusgemeinde: „Es werden Dinge möglich, die unmöglich erschienen.“ Das Reformationsjubiläum kommt zu einer Zeit, in der die Ökumene große Schritte vorankommt. Auch in Kinderhaus und Sprakel.

  • Guter Start für Dampfmaschinen-Schau im Hiltruper Museum

    Mo., 30.10.2017

    Ansturm überrascht Aussteller

    Imposant und komplex ist die große Maschine, effizient ist die kleine Gleichstrom-Dampfmaschine – Karl-Heinz und Sven Schapmann (v.l.) zeigen Entwicklungen auf.

    Gut 70 Maschinen zeigt die am Sonntag eröffnete Ausstellung mit Exponaten des Hiltrupers Ulrich Möllers und der Wolbecker Karl-Heinz und Sven Schapmann. Und es kommen noch einige Modelle nachträglich hinzu.

  • Neue Ausstellung zeigt über kleine Technikwunder

    Do., 26.10.2017

    Ein Museum unter Dampf

    Noch etwas Öl, dann läuft es wie geschmiert. Ulrich Möllers (v.l.), Hans Muschinski, Karl-Heinz Schapmann und Sven Schapmann bereiten alles für die Ausstellungseröffnung vor.

    Über 70 kleine Technikwunder stellen der Hiltruper Ulrich Möllers und das Wolbecker Vater-Sohn-Gespann Karl-Heinz und Sven Schapmann im Hiltruper Museum aus. Los geht es am Sonntag (29. November) ab 15 Uhr.

  • Ökumenische Triade

    Mi., 25.10.2017

    Kirchen im Dialog

    Als äußeres, sichtbares Zeichen der Verbundenheit der Gemeinden in Kinderhaus stiftete der Kirchbauverein der Markus-Gemeinde im März dieses Jahres das Christuskreuz – je eines für die Markus-Kirche und für die Pfarrkirche St. Josef.

    Am 31. Oktober werden die evangelische Markus-Gemeinde und die katholische Gemeinde St. Marien und St. Josef einen ökumenischen Festgottesdienst zum Reformationsgedenken und Christusfest 2017 feiern.

  • Ökumenische Veranstaltung

    Mo., 02.10.2017

    Musikalische Fundamente

    Luther und Käthe befassten sich unter anderem mit der Eifersucht.Birgit  und Georg Buch begeisterten die Besucher in der Markus-Kirche für Taizé-Gesänge.

    Der Name war Programm: Zu „Allerley Kurzweyl mit Schall und Laut” hatten die evangelische Markus-Gemeinde und die katholische Gemeinde St. Marien und St. Josef im Rahmen der ökumenischen Musikwochen eingeladen.

  • Arbeiten in der Markuskirche

    Mi., 09.08.2017

    „Orgeln sind lebendig“

    Freuen sich über die Arbeit (v.l.): Dagmar Petersen, Presbyter Ulrich Möller und Orgelbauer Uwe Oltmann.

    25 Jahre sind für eine Orgel noch längst kein Alter. Das Instrument in der Markuskirche wird jetzt aber trotzdem von einem dänischen Orgelbauer auseinandergebaut – und gründlich gereinigt.