Ulrich Peters



Alles zur Person "Ulrich Peters"


  • Eine kleine Zwischenmahlzeit

    So., 27.10.2019

    Wilhelm Killmayers musikalische Posse „Yolimba“ in Münster

    Yolimba (Mairelle Murphy) schießt so scharf wie Lara Croft.

    Eine Posse, viele Parodien von Lara Croft bis Tim und Struppi sowie ungewöhnliche Opern-Unterhaltung: Ulrich Peters inszeniert Wilhelm Killmayers „Yolimba“ in Münster.

  • Musikalische Posse „Yolimba“ im Großen Haus

    Mo., 21.10.2019

    Feinde der Liebe ab in die Mülltonne

    „Yolimba“ heißt die musikalische Posse von Wilhelm Killmayer und Tankred Dorst, die Generalintendant Ulrich Peters am Theater Münster fürs Große Haus inszeniert.

    „Hör dir diese Oper mal an, sie ist genial“, sagte ihm ein Freund vor Jahrzehnten in Augsburg. Deren Komponisten Wilhelm Killmayer (1927-2017) war Ulrich Peters sogar während seines Studiums in München noch persönlich begegnet. 

  • Appell des Generalintendanten

    Do., 19.09.2019

    „Vielleicht profitiert mein Nachfolger“

    Ulrich Peters beendet bekanntlich im Sommer 2022 seine Arbeit als Generalintendant des Theaters Münster. Das hinderte ihn aber nicht daran, in der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses einen Plan vorzustellen, dessen Realisierung Peters in seiner aktiven Zeit sicherlich nicht mehr erleben wird.

  • Theatergemeinde Münster

    Fr., 13.09.2019

    Intendant Ulrich Peters bemüht sich um Schadensbegrenzung

    Generalintendant Dr. Ulrich Peters hat Sorge, dass dem Theater durch die Auflösung der Theatergemeinde Abos wegbrechen.

    In der kommenden Woche will sich die CTG-Theatergemeinde nach 65 Jahren auflösen. Generalintendant Ulrich Peters sorgt sich um treue Abo-Kunden und will sie auch weiterhin an die Bühne binden. Wird das gelingen?

  • Traditionelles Fest zur Spielzeiteröffnung

    So., 08.09.2019

    Außerirdische entern Theater

    Futuristisch ging es bei der Spielzeiteröffnung des Theaters Münster zu: Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft“ eröffnete Generalintendant Dr. Ulrich Peters (r.) am Samstag an der Seite gigantischer Spiegel-Aliens das Theaterfest.

    Sie wollten „nur“ mal eben den Münsteranern sagen, dass sie aus der Sommerpause zurück sind. Mit diesem gekonnten Understatement eröffnete Generalintendant Dr. Ulrich Peters am Samstag das diesjährige Theaterfest. Der Aufwand und die Angebote passten zu diesem „nur“ allerdings so gar nicht – es war vielmehr ein Tagesprogramm, das nicht von dieser Welt war.

  • „Spielzeiterwachen“ läutet die neue Theatersaison ein

    So., 08.09.2019

    Mit Sternenglanz und Ausdruckstanz

    Prächtiges Schlussbild mit allen Akteuren: Die Theatersaison in Münster hat begonnen.

    Jetzt geht’s los: Theaterfest und Spielzeiterwachen im Großen Haus stimmten die Theaterfreunde am Wochenende in Münster auf eine spannende Saison ein. Jetzt gibt es, wie bei der Bahn, sogar eine Theatercard. Damit kann man die Eintrittspreise halbieren und bei eifrigem Theaterbesuch sogar kräftig sparen.

  • Abschied in 2022

    Do., 29.08.2019

    Intendant Ulrich Peters verlässt das Theater Münster

    Intendant Dr. Ulrich Peters begrüßte am Donnerstag in Münsters Kleinem Haus sein Ensemble zur neuen Spielzeit und kündigte seinen Abschied in drei Jahren an.

    Das „Happy Birthday“-Ständchen der Mitarbeiter für ihren Chef, der an diesem Tag 64 Jahre alt wird, ist just verklungen, als Stille in die heiter-aufgeladene Stimmung zum Ende der Theaterferien im Kleinen Haus einkehrt. Im Jahr 2022, so verkündet Theaterintendant Dr. Ulrich Peters am Donnerstag, wird er das Theater Münster als Intendant verlassen.

  • Generalintendant Dr. Ulrich Peters im Sommerinterview

    So., 21.07.2019

    Künstler und Gäste zusammenbringen

    Münsters Generalintendant Dr. Ulrich Peters hat als Chef des Theaters schon sieben Spielzeiten hinter sich und nun noch drei vor sich. Er macht sich auch schon Gedanken über die Zeit danach.

    Theater-Chef Dr. Ulrich Peters nimmt eine erfolgreiche Saison, das in jeder Hinsicht kommunikative Theatertreffen und die gute Stimmung bei Gästen und Publikum zum Anlass, noch einmal für die Umbaupläne seines Hauses zu werben. Drei Jahre in Münster liegen noch vor ihm. Da beschäftigt den Theatermann jetzt mitunter auch schon die Frage, wie es danach beruflich weitergeht.

  • Niederdeutsche Bühne feiert in Münster 100. Geburtstag

    So., 12.05.2019

    Ein Stück echter Identität

    Monika Rappers und Hannes Demming in einer Spielszene des Stücks „Jöppe in’t Paradies“.

    „Dat Hus is voll!“ Elisabeth Georges, Vorsitzende der Niederdeutschen Bühne, befand sich am Sonntag in bester Geburtstagsstimmung. Mit ihr 200 Gäste und Ehrengäste. Zünftig wurde der 100. Geburtstag gefeiert. Mit Grußworten, Musik und bunten Szenen.

  • Festival steht unter dem Motto „Vorsicht, zerbrechlich!“

    Mo., 01.04.2019

    Macht, Missbrauch und zarte Seelen

    Festivalmanagerin Kristina Wydra (v. l.) mit den künstlerischen Leitern des Theaters Münster, Intendant Dr. Ulrich Peters und Schauspieldirektor Frank Behnke, sowie Jurymitglied Sascha Westphal und den Dramaturgen Michael Letmathe und Barbara Bily.

    Das Theatertreffen NRW geht 2019 zum dritten Mal in Münster über die Bühne. Zehn spannende Inszenierungen stehen auf dem Programm. Das Leitthema „Vorsicht, zerbrechlich!“ verheißt Stücke mit gesellschaftspolitischem Hintergrund.