Ursula Heinen



Alles zur Person "Ursula Heinen"


  • Umweltpolitik

    Mo., 08.07.2019

    Ruhrgebiet soll fit gemacht werden für den Klimawandel

    Umweltpolitik: Ruhrgebiet soll fit gemacht werden für den Klimawandel

    Essen (dpa/lnw) - Zwei millionenschwere Großprojekte sollen das Ruhrgebiet bis 2030 grüner machen und es besser an den Klimawandel anpassen. Im Rahmen der Ruhrkonferenz präsentierten am Montag das NRW-Umweltministerium und die Wasserwirtschaftsverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband in Essen zwei Leitprojekte, über deren Umsetzung das Landeskabinett im Oktober entscheiden wird.

  • Barrierefreies Naturerlebnisgebiet Haus Heidhorn

    Do., 04.07.2019

    Ein Ausflugsziel für alle

    NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (6. v. l.) und UN-Dekade-Jugendbotschafterin Zarah Thiel (ganz rechts) überreichen den Sonderpreis Soziale Natur der UN-Dekade an (v. l.) Prof. Dr. Peter Neumann, Julia Neumann, Claudia Knauft-Pieper, Regine Kern, Thomas Starkmann, Georg Tenger, Dr. Britta Linnemann und Prof. Dr. Gernot Bauer.

    Das Naturerlebnisgebiet Haus Heidhorn wurde durch NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser eröffnet.

  • Liesenkötter ist „Meister.Werk.NRW 2019“

    Mi., 03.07.2019

    Regionalität spielt große Rolle

    Tobias und Mutter Beate Liesenkötter freuen sich über die Auszeichnung besonders, da im Verfahren der Betrieb ganzheitlich durchleuchtet wurde.

    Eine Auszeichnung für ein einzelnes Produkt ist schön. Wenn aber der Betrieb ganzheitlich unter die Lupe genommen wird, hat das für Tobias Liesenkötter nochmal eine ganz andere Qualität.

  • Tiere

    Mi., 03.07.2019

    Neues Wolfsgebiet in der Eifel ausgewiesen

    Ein Wolf steht im Tierpark Hexentanzplatz in seinem Gehege.

    Ein Wolf hat sich in der Nordeifel niedergelassen. Damit bekommt Nordrhein-Westfalen sein drittes offizielles Wolfsgebiet. Etwa Schäfer bekommen nun leichter Förderung für Schutzmaßnahmen.

  • Ministerin Heinen-Esser bei Waldbauern

    Mo., 01.07.2019

    Viele Kunststoffe könnten durch Holz ersetzt werden

    Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser (vorne, 3.v.li) war der Einladung des Waldbauernverbandes unter Vorsitz von Franz Freiherr von Twickel (Mitte) gefolgt und kam zum Gespräch auf Gut Brückhausen. Das Zusammentreffen hatte der Landtagsabgeordnete Daniel Hagemeier (vorne, 4. v re) vermittelt.

    Dürre, Stürme und Borkenkäfer haben den Waldbauern mächtig zugesetzt. Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser will jetzt auf mehr Forschung setzen. Da soll der Ökologie und den Waldbauern helfen.

  • Kirche

    Fr., 21.06.2019

    Appelle auf Kirchentag für mehr Klimaschutz

    Hans Joachim Schellnhuber, Klimaforscher, hält beim 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag.

    Am Tag drei des Evangelischen Kirchentags in Dortmund steht der Klimaschutz im Mittelpunkt. Wissenschaftler, Kirche, Aktivisten fordern mehr Engagement im Kampf gegen die folgenschwere Erderwärmung. Und zwei Umweltministerinnen rufen um Hilfe.

  • Auszeichnung für Bäckerei Diepenbrock

    Do., 20.06.2019

    Ehrenpreis für Bäckerei Diepenbrock

    Preisübergabe an Marc Mundri (2.v.l.) und Daniel Diepenbrock (2.vr.) von der Bäckerei Diepenbrock durch Ministerin Ursula Heinen-Esser und Jürgen Hinkelmann, stellv. Landesinnungsmeister des Bäcker-Innungsverbandes Westfalen-Lippe.

    Die NRW-Landesregierung würdigt mit dem Ehrenpreis Meister.Werk.NRW herausragende Handwerksbetriebe, die für besonders gute Produkte, handwerkliches Können, eine verantwortungsvolle Betriebsführung und regionale Verankerung ausgezeichnet werden. Als Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser jetzt 85 Betriebe aus dem Bäckerei-, Fleischerei-, Konditorei- und Brauhandwerk-Gewerbe für ihre besonderen Leistungen mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet hat, war die Everswinkeler Bäckerei Diepenbrock mit dabei.

  • Stickstoffdioxid-Werte

    Mo., 17.06.2019

    Weiterhin dicke Luft in Städten

    NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser

    In 25 Städten des Landes herrscht weiterhin zu dicke Luft. Die neuen Messdaten, die das Bundesumweltamt am Montag veröffentlicht hat, zeigen vielerorts zwar eine leichte Verbesserung, doch der Gehalt von gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid je Kubikmeter Luft lag immer noch deutlich über dem von der EU erlaubten Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm.

  • Forstwirtschaft

    Sa., 15.06.2019

    Waldbesitzer: Nachbesserung für Kampf gegen Borkenkäfer

    Vom Borkenkäfer zerstörte Fichten.

    Gefräßige Borkenkäfer sorgen in NRW für Millionenschäden vor allem an Fichtenbeständen. Das Land hat zusätzliche Fördergelder versprochen. Doch die Waldbesitzer fordern Nachbesserungen. Sie laden die Politik zu einem «Vor-Ort-Termin» zu den sterbenden Bäumen.

  • „Kaffee to go“

    Fr., 14.06.2019

    Umweltministerin lobt AWG-Mehrwegprojekt

    NRW-Umweltministerin Heinen Esser (3.v.l.) war zu Gast im Entsorgungszentrum Ennigerloh.

    „Da rennen Sie bei mir offene Türen ein!“ Das war der Kommentar von NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zur Mehrwegbecherkampagne, die die Abfallwirtschaftsgesellschaften AWG und GEG in den Kreisen Warendorf und Gütersloh gemeinsam angestoßen haben.