Vaclav Klaus



Alles zur Person "Vaclav Klaus"


  • Was geschah am ...

    Mi., 29.11.2017

    Kalenderblatt 2017: 30. November

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. November 2017:

  • Außenminister Zaoralek spricht

    Mo., 03.07.2017

    Forderung nach EU-Austritt Tschechiens «ungeheuerlich»

    «Das ist eine Ungeheuerlichkeit, denn derartige Überlegungen sind ein Hasardieren mit dem Schicksal des Landes», sagt Zaoralek.

    Der neoliberale Ex-Präsident Vaclav Klaus hatte vor kurzem erklärt, es sei der Zeitpunkt gekommen, um den EU-Austritt Tschechiens vorzubereiten. Als Grund nannte er das EU-Verfahren gegen Tschechien wegen Ablehnung der Flüchtlingsquoten.

  • EU

    Mi., 14.06.2017

    Tschechiens Ex-Präsident Klaus fordert EU-Austritt

    Prag (dpa) - Tschechiens Ex-Präsident Vaclav Klaus hat wegen des Streits um EU-Flüchtlingsquoten einen Austritt seines Landes aus der Europäischen Union gefordert. Tschechien dürfe nicht gezwungen werden, eine multikulturelle Gesellschaft zu werden, sagte er. Es sei die Zeit gekommen, den Austritt des Landes aus der EU vorzubereiten. Die EU-Kommission will so genannte Vertragsverletzungsverfahren gegen Tschechien, Polen und Ungarn eröffnen, weil sie sich gegen die Umverteilung von Flüchtlingen sperren.

  • EU

    Fr., 24.06.2016

    Vorbild Brexit: Wo könnte ein EU-Austritt Schule machen?

    EU : Vorbild Brexit: Wo könnte ein EU-Austritt Schule machen?

    Die Briten sind mit ihrer ausgeprägten Europa-Skepsis nicht alleine in Europa. Ein Brexit könnte sich das auf die politische Landschaft vieler EU-Staaten auswirken.

  • Migration

    So., 06.09.2015

    Tschechischer Präsident unterstützt Anti-Einwanderungs-Petition

    Prag (dpa) - Der tschechische Präsident Milos Zeman hat sich hinter eine neue «Petition gegen Einwanderung» seines Amtsvorgängers Vaclav Klaus gestellt. «Diese Initiative enthält die gleichen Gedanken, die ich die ganze Zeit vertrete», sagte der 70-Jährige am Rande einer China-Reise der Agentur CTK. In der Petition hatte der neoliberale Ex-Präsident Klaus erklärt, Masseneinwanderung bedrohe die Stabilität der europäischen Staaten. Unterdessen teilte Tschechiens Innenminister Milan Chovanec mit, seit dem Sommer hätten nur rund 60 Syrer in Tschechien Asyl beantragt.

  • Geschichte

    Do., 18.12.2014

    Kalenderblatt 2014: 22. Dezember

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. Dezember 2014:

  • Geschichte

    Mi., 29.10.2014

    Kalenderblatt 2014: 3. November

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. November 2014:

  • Wachwechsel auf der Prager Burg

    Fr., 08.03.2013

    Provokateur außer Dienst

    Es gibt vermutlich nicht wenige Tschechen, die ihren Präsidenten Vaclav Klaus am liebsten mit Tritten vom Prager Burghof jagen würden. Zu oft hat er das Volk provoziert. Auch die Mehrheit der Senatoren zeigt sich unversöhnlich. Das Oberhaus des Parlaments hat den Staatschef soeben vor dem Verfassungsgericht verklagt – wegen Hochverrats.

  • Leitartikel

    Mo., 28.01.2013

    Zemans Vision: Tschechen wagen mehr Demokratie

    In Berlin und Brüssel hätten vermutlich die Sektkorken geknallt, wenn Karel Schwarzenberg bei der tschechischen Präsidentenwahl die Sensation gelungen wäre. Der Außenminister hat seine Wurzeln nicht nur in Böhmen, sondern auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er ist ein begeisterter Europäer. Präsident in Prag wird er nun aber nicht. Staatsoberhaupt im Herzen Europas wird der Linkspopulist Milos Zeman.

  • Politik

    So., 27.01.2013

    Linksruck in Tschechien: Zeman gewinnt Präsidentenwahl

    Politik : Linksruck in Tschechien: Zeman gewinnt Präsidentenwahl

    Prag (dpa) - Der frühere Ministerpräsident Milos Zeman (68) hat die erste Direktwahl des Präsidenten gewonnen. Der Vollblutpolitiker mit dem Hang zu scharfen Bonmots erzielte bei der Stichwahl am Freitag und Samstag 54,8 Prozent der Stimmen.