Vanessa Otte



Alles zur Person "Vanessa Otte"


  • Fußball-Frauen-Regionalliga

    Sa., 02.09.2017

    Warendorfer SU freut sich auf Saisonstart in Düsseldorf

    Da fliegen die Pferdeschwänze: Vanessa Otte (links) wird der Sportunion am Sonntag allerdings fehlen, gegen den 1. FC Köln geht es – so wie auf diesem Bild – auch nicht mehr: Der ist nämlich aufgestiegen.

    Am Sonntag dürfen auch endlich die Frauen der Warendorfer SU starten. Zum Auftakt ihrer vierten Regionalliga-Saison reisen sie nach Düsseldorf, zum CfR Links, ein für Warendorf gänzlich unbeschriebenes Blatt.

  • Fußball-Vorschau

    Fr., 07.04.2017

    WSU-Frauen gegen Duisburg unter Druck

    Spieltag 24 in der Bezirksliga: Martin Röös (rechts) empfängt mit dem TuS Freckenhorst die Elf aus Lohauserholz, Loris Theres reist mit der WSU nach Drensteinfurt.

    Die heimischen Kicker stehen am Sonntag vor interessanten Aufgaben. Abgesehen von den Frauen der Warendorfer SU treten alle Teams um 15 Uhr an.

  • Fußball-Regionalliga

    So., 11.12.2016

    Sportunion lässt zu viele Chancen aus

    Packender Zweikampf: Die Warendorferin Lynn Rahel Gismann (rechts) behauptet hier den Ball gegen Essens Jalila Benahmed.

    Wieder einmal belohnten sich Warendorfs Fußballerinnen nicht für eine gute Leistung. Gegen die zweite Mannschaft der SGS Essen unterlag die Elf von Trainer Andre Kuhlmann unglücklich mit 1:2 (0:0).

  • Frauenfußball: Regionalliga

    So., 27.11.2016

    WSU-Frauen lassen dicke Chancen liegen

    Die Warendorfer SU mit Lynn Rahel Gismann (r.) war die bessere Elf, doch Svenja Streller nahm mit der Alemannia die Punkte mit nach Aachen.

    Die Frauen der Warendorfer SU unterlagen auf eigenem Platz dem Tabellendritten Alemannia Aachen am frühen Sonntagnachmittag 0:1.

  • Fußball-Regionalliga

    So., 20.03.2016

    WSU für harte Arbeit belohnt

    WSU-Neuzugang Ina Teltenkötter (links) markierte eine Viertelstunde vor dem Ende das wichtige 2:1.

    „Das war ein ganz hartes Stück Arbeit.“ Max Ende atmete erleichtert auf, nachdem die Fußballerinnen der Warendorfer SU Abstiegskandidat Eintracht Solingen mit 4:1 (0:0) bezwungen hatten.

  • Fußball-Vorschau

    Sa., 19.03.2016

    Freckenhorst sucht seine Form

    Trifft daheim mit dem VfL auf Lohauserholz: Torjäger Artur Sperle (rechts).

    Vor äußerst wichtigen Punktspielen stehen am Sonntag die drei heimischen Bezirksligisten sowie Frauen-Regionalligist Warendorfer SU.

  • Frauen-Regionalliga

    So., 15.11.2015

    Pötters Tor reicht nicht für den Sieg

    Warendorfs Wenke Grütter (rechts) versucht MSV-Spielerin Elena Hauer den Ball abzunehmen.

    Lange sah es so aus, als würden in der Partie zwischen der Warendorfer SU und der Reserve des MSV Duisburg keine Tore mehr fallen. Schließlich fielen sogar noch zwei, am Ende stand ein leistungsgerechtes 1:1 (0:0)-Unentschieden. Beide Tore fielen bezeichnenderweise nach Standardsituationen. Mit dem einen Punkt konnte Trainer Andre Kuhlmann gut leben: „Wir haben gesagt, dass wir vier bis sechs Punkte in den nächsten beiden Spielen holen wollen, daher sind wir voll im Soll.“ Und sein Kollege Max Ende ergänzte: „Defensiv haben wir sehr gut gestanden.“

  • Fußball-Regionalliga

    So., 11.10.2015

    Endlich der erste Heimsieg

    Voller Einsatz: Warendorfs Anna Rademacher – hier im Duell mit Budbergs Hue-Man Cao – bejubelte gegen den SV Budberg den ersten Heimsieg der Sportunion in dieser Raison.

    „Wir haben sicherlich schon besser gespielt, aber die Hauptsache ist, dass wir den ersten Heimsieg geholt haben.“ Vielmehr als das Fazit von Trainer André Kuhlmann gab es nicht zu sagen zum 2:0 (1:0)-Erfolg der Warendorfer Fußballerinnen über den SV Budberg.

  • Fußball-Regionalliga

    So., 26.04.2015

    Ottes Tor reicht nicht

    Eine 1:2-Niederlage kassierte Hanna John am Sonntagmittag mit ihrer WSU auf eigenem Platz gegen die Reserve der SGS Essen.

    Das Hinspiel hatten die WSU-Damen noch gewonnen, gestern gab es allerdings eine 1:2 (1:1) Heimpleite gegen die SGS Essen II. Das Ergebnis spiegelt die momentane Situation beider Regionalligisten treffend wieder. Die Gäste gehören zu den besten Teams der Rückrunde, während die Gastgeberinnen nicht mehr an die starken Leistungen der Hinrunde anknüpfen können.

  • Fußball-Regionalliga

    Mo., 23.03.2015

    Bayer Leverkusen zu clever

    Die dickste Chance der Sportunion beim 0:2 gegen Leverkusen hatte Vanessa Otte auf dem Fuß.

    Nach zuletzt zwei ungeschlagenen Begegnungen mussten Warendorfs Fußballerinnen in Leverkusen bei der Reserve von Bayer eine 0:2 (0:0)-Niederlage hinnehmen. „Das haben wir uns selber eingebrockt. In der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Möglichkeiten“, ärgerte sich Trainer Max Ende. „Das war aber kein Rückschritt gegenüber vergangener Woche“, betonte er.