Veit Christoph Baecker



Alles zur Person "Veit Christoph Baecker"


  • Genossenschaftsversammlung „Unsere Münster-Energie“

    Di., 30.04.2019

    Fledermausschutz: Windräder bleiben nachts abgeschaltet

    Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft (v.l.): Manfred Andresen, Dr. Veit Christoph Baecker, Prof. Dr. Theresia Theurl, Sebastian Henkel, Willi Radloff und Jörg Mengeringhausen,

    Zum Schutz der Fledermäuse bleiben die vier Windkraftanalgen der Bürgergenossenschaft „Unsere Münster-Energie“ in Roxel und Amelsbüren bis zum Herbst nachts weitestgehend abgeschaltet. Darauf einigten sich Stadt Münster und Genossenschafts-Vorstand nach der Auswertung von experten-Gutachten.

  • Erster Gievenbeck-Kalender

    Di., 06.11.2018

    Aus Gievenbeck, für Gievenbeck

    Die beiden Macher des Gievenbeck-Kalenders präsentieren die Premiere: Veit Christoph Baecker und Peter Hellbrügge-Dierks.

    Der erste Gievenbeck-Kalender ist erschienen. In diesem finden sich Motive aus dem Stadtteil. Mal weiß der Betrachter auf der Stelle, wo die Aufnahme entstand, mal muss er ein wenig überlegen. Kleine Hilfestellungen geben die kurzen Bild-Erläuterungen.

  • Naturschutz

    Mi., 26.04.2017

    Windräder als Gefahr für Fledermäuse?

    Naturschutz : Windräder als Gefahr für Fledermäuse?

    Weil Naturschützer unter drei Windrädern in Roxel und Amelsbüren insgesamt fünf tote  Fledermäuse gefunden haben, dürfen die Anlagen bei bestimmten Voraussetzungen nicht betrieben werden. Jetzt wird vermehrtes Fledermaus-Aufkommen untersucht.

  • Vier Gründe für Auszeiten der Windenergieanlagen im Aa-Tal

    Mi., 12.08.2015

    Warum die Räder auch mal stillstehen

    In der Nähe des Umspannwerks am Nienberger Twerenfeldweg (r.) steht eine der beiden Anlagen der Stadtwerke. Die zweite befindet sich nicht weit entfernt am Stodtbrockweg auf Roxeler Gebiet.

    Der Vorstand der Genossenschaft für die Windenergieanlagen am Stodtbrockweg und am Twerenfeldweg erläutert die vier Gründe dafür, dass die Windräder mitunter stillstehen.

  • Stadtwerke verkaufen Anlagen

    Mi., 25.02.2015

    Genossenschaft setzt auf frische Brise

    Vorstellung des neuen Genossenschaftsmodells für die Windenergieanlagen in Roxel und Amelsbüren (v.l.): Dr. Dirk Wernicke (technischer Geschäftsführer Stadtwerke), Manfred Andresen und Dr. Veit Christoph Baecker (Vorstände der „Unsere Münster-Energie“-Genossenschaft) sowie Dr. Henning Müller-Tengelmann (kaufmännischer Geschäftsführer Stadtwerke).

    Eine neue Genossenschaft setzt auf Wind. Und Münsteraner sollen damit Geld verdienen können.

  • CDU und SPD schließen Haushalts-Kompromiss

    Di., 27.11.2012

    Münsterpass bleibt und die Grundsteuer B steigt

    CDU und SPD schließen Haushalts-Kompromiss : Münsterpass bleibt und die Grundsteuer B steigt

    Die beiden großen Fraktion im Stadtrat haben sich am Montagabend auf einen Kompromiss bei den Haushaltsberatungen für das nächste Jahr geeinigt. „Wir sehen darin einen sehr guten und gangbaren Weg für Münster“, betonte der CDU-Fraktionsgeschäftsführer Veit Christoph Baecker.

  • Münsterpass bleibt, und die Grundsteuer B steigt

    Di., 27.11.2012

    CDU und SPD schließen Haushalts-Kompromiss

    Die beiden großen Fraktion im Stadtrat haben sich am Montagabend einen Kompromiss beim Haushalt für das nächste Jahr geschlossen. Die Grünen hatten auf den sogenannten Sixpack-Etat gehofft.

  • Gievenbeck wächst um „sicherlich 1000 Einwohner“

    Fr., 02.03.2012

    CDU-Bürgersprechstunde dreht sich um das Briten-Gelände

    Gievenbeck wächst um „sicherlich 1000 Einwohner“ : CDU-Bürgersprechstunde dreht sich um das Briten-Gelände

    Aus der Bürgersprechstunde machten CDU-Fraktionschef Heinz-Dieter Sellenriek und Geschäftsführer Dr. Veit Christoph Baecker kurzerhand eine Info-Veranstaltung zum Thema Konversion. Denn der Zukunft des Geländes der Oxfordkaserne, die mitsamt 149 Wohneinheiten im Stadtteil Ende 2013 von den Briten verlassen sein wird, galt das Hauptinteresse.

  • Dezernenten: Zank um Vorstellungsrunde löst sich auf

    Fr., 04.11.2011

    Verwaltung bietet Einsicht in Bewerberunterlagen an

    Eigentlich wollte sich die CDU-Ratsfraktion gestern Abend ein Bild von den vier Kandidaten für die beiden freiwerdenden Dezernenten-Posten verschaffen. Doch angesichts der aufgeheizten Stimmungslage machten die Christdemokraten kurzfristig einen Rückzieher. „Wenn es dem lieben Frieden dient . . .“, so Fraktionsgeschäftsführer Dr. Veit Christoph Baecker. Jedenfalls habe die CDU-Fraktionsspitze entschieden, die Vorstellung zu verschieben.

  • Nachrichten Münster

    Di., 21.09.2010

    Hartz IV-Betreuung in Münster: Auch CDU für „Option“