William Turner



Alles zur Person "William Turner"


  • Siebtklässler im LWL-Museum

    So., 02.02.2020

    Turner – Meister des Lichts

    120 Mädchen und Jungen erlebten die Turner-Ausstellung auf den letzten Drücker.

    120 Mädchen und Jungen der Fritz-Winter-Gesamtschule erlebten die begehrte Turner-Ausstellung in Münster.

  • Kommentar

    Fr., 24.01.2020

    Turner-Ausstellung: Ein verdienter Erfolg

    Kommentar: Turner-Ausstellung: Ein verdienter Erfolg

    Das nennt man wohl eine „Abstimmung mit den Füßen“. Sel­ten zuvor konnte sich das LWL-Landesmuseum eines solch gewaltigen Zuspruchs erfreuen wie bei der nun zu Ende gehenden Ausstellung um den englischen Maler William Turner. Ein Kommentar.

  • Turner-Ausstellung

    Do., 23.01.2020

    Lange Schlangen bis zum Schluss

    Auch an normalen Werktagen bildeten sich an Kasse und Einlass der Turner-Ausstellung lange Warteschlangen. Das freut natürlich den Chef des Hauses, Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold.

    Mit den faszinierenden Landschaftsbildern von William Turner hat das Landesmuseum in Münster einen Glücksgriff getan. Zum Abschluss rechnet das Haus am Domplatz in Münster nach zweieinhalb Monaten Ausstellungsdauer mit insgesamt 130 000 Besuchern. Warum Turner die Menschen so anzieht, darüber sprachen wir mit Museumsdirektor Dr. Hermann Arnhold.

  • Turner und James Bond

    Mi., 15.01.2020

    Liebesgrüße aus London

    James Bond lernt in „Skyfall“ seinen neuen Quartiermeister kennen. 007 und Q sitzen in London vor „The Fighting Temeraire“ (l.). Turner zeigt auf dem Gemälde, wie ein altes Schlachtschiff von einem modernen Dampfer zum Abwracken gezogen wird – ein Schelm, der Parallelen zum Agenten sieht. In Münsters Landesmuseum ist „Steamer and Lightship“ zu sehen – eine Studie für das Bild.

    Sein Name ist Bond, James Bond. Und er hat die Lizenz zum Eintritt in die Turner-Ausstellung des Landesmuseums. Aus gutem Grund . . .

  • Museen

    Do., 02.01.2020

    So viele Besucher wie nie in LWL-Museen

    Ein Besucher geht vor dem Bild „Der Niedergang einer Lawine in Grautönen“ von J.M.W. Turner entlang. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur bringt rund 80 seiner Werke nach Münster.

    Münster (dpa/lnw) - Mit mehr als 1,9 Millionen Menschen haben die Kultureinrichtungen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) 2019 so viele Besucher gehabt wie nie zuvor. Das seien abermals knapp 300 000 mehr als im Vorjahr, teilte der LWL am Donnerstag mit. Publikumsmagneten waren demnach insbesondere die große Turner-Ausstellung im Museum für Kunst und Kultur sowie die Naturkundeschau zum Gehirn, beide waren in Münster. Ein weiterer Grund für das Rekordergebnis sei ein Programm, mit dem Schüler kostenlos zu den Museen fahren können. Sie haben zudem freien Eintritt.

  • Oliver Sill stellte sein Fontane-Buch vor

    Fr., 06.12.2019

    Sehnsucht nach Weiten

    Oliver Sill (Mitte) stellte beim Literaturverein in der Stadtbücherei sein Fontane-Buch vor.

    Das Münsterland ist nicht die liebste Kulisse Theodor Fontanes. Und doch gibt es Verbindungen zwischen dem hier und dem dort.

  • Imposante Schau folgt der künstlerischen Entwicklung des englischen Malers

    Di., 05.11.2019

    Seestürme und Sonnenuntergänge von William Turner

    Italien-Liebhaber kommen bei der Turner-Schau auch auf ihre Kosten – wie hier vor dem Gemälde einer südlichen Landschaft mit Aquädukt und Wasserfall.

    William Turner, der berühmte Landschaftsmaler aus England, wird jetzt mit einer großen Ausstellung des LWL-Landesmuseums gewürdigt. Prachtvolle Leihgaben vor allem aus der Tate London sind zu bestaunen.

  • Schaurig-schöne Naturgewalt

    Di., 05.11.2019

    Große Schau zu William Turner in Münster

    Das Gemälde «Morgen in den Corniston Fells» von Wiliam Turner in Münster.

    «Meister des Lichts» und «Wegbereiter der Moderne»: So lauten die bekannten Etiketten des britischen Malers William Turner. Eine große Ausstellung in Münster zeigt nun, wie wuchtig und emotional Landschaftsmalerei sein kann.

  • Ausstellungen

    Di., 05.11.2019

    William-Turner-Schau in Münster startet

    Ein Besucher steht vor dem Bild „Morgen in den Corniston Fells“ J.M.W. Turner.

    Münster (dpa/lnw) - Den schaurig-schönen Reisebildern des berühmten britischen Landschaftsmalers William Turner (1775-1851) widmet sich eine große Ausstellung in Münster. Das LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt ab Freitag 80 Gemälde und Aquarelle des britischen Meisters des Lichts und der Farbe, als der er heute gilt. Die hochkarätigen Leihgaben aus der Tate in London werden ergänzt durch 30 Werke von Vorgängern und Zeitgenossen, etwa Werken von Caspar Wolf, Claude-Joseph Vernet und John Martin.

  • Museen

    Di., 08.01.2019

    Bundeskunsthalle plant große Goethe-Ausstellung

    Der Blick auf die Bundeskunsthalle in Bonn.

    Bonn (dpa) - Die Bundeskunsthalle in Bonn plant für den Sommer «die erste große Goethe-Ausstellung seit 25 Jahren». Die Schau werde etwa 200 Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen weltweit versammeln, teilte die Bundeskunsthalle mit. Das Spektrum der Künstler reiche von Caspar David Friedrich, Auguste Rodin, William Turner und Piet Mondrian bis Andy Warhol. Anhand von neun Kapiteln werde die Schau vom 17. Mai bis zum 15. September Goethes Werk und Wirken, aber auch das große politische Zeitgeschehen umreißen.