Red Bull



Alles zum Produkt "Red Bull"


  • DEL-Finale

    Do., 18.04.2019

    Eishockey-Meister München gelingt erster Schritt zum Titel

    Mannheims Nicolas Krämmer (l) im Duell mit Münchens Justin Shugg.

    Das erste Finalspiel um die deutsche Eishockey-Meisterschaft bot einen Vorgeschmack, auf das, was noch kommen mag. Zwischen Titelverteidiger München und dem Hauptrunden-Ersten Mannheim geht es eng und spannend zu. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung.

  • Finale der DEL

    Do., 18.04.2019

    Adler Mannheim und EHC Red Bull München wollen ersten Sieg

    Mit Adler Mannheim und EHC Red Bull München spielen die beiden Topteams der Vorrunde um die Meisterschaft.

    Der Hauptrunden-Erste trifft auf den Hauptrunden-Zweiten. Pavel Gross fordert erneut seinen Trainer-Kollegen Don Jackson heraus, und auf beiden Seiten spielen je ein halbes Dutzend Olympia-Zweite: Das DEL-Finale zwischen München und Mannheim verspricht Spannung.

  • Playoffs

    Mi., 17.04.2019

    München gegen Mannheim als DEL-Finale der Rekorde

    Der EHC Red Bull München feierte den Finaleinzug.

    Das DEL-Finale zwischen Mannheim und München ist ein Duell der Superlative. München will nun den nächsten Rekord aufstellen, Mannheim die Dominanz des EHC beenden. Das Trainer-Duell von Don Jackson und Pavel Gross geht in die nächste Runde.

  • DEL Playoffs

    Di., 16.04.2019

    München besiegt Augsburg: Traumfinale gegen Mannheim perfekt

    Die Münchner Spieler feiern einen Treffer gegen das Team von Augsburg.

    Red Bull München steht im Endspiel um die Eishockey-Meisterschaft - dort wartet Mannheim zum Gigantenduell. In einer historisch langen Playoff-Serie wehrte der Titelverteidiger den Angriff von Augsburg ab und brachte die Panther um den Außenseiter-Coup.

  • Eishockey

    Di., 16.04.2019

    Red Bull München: DEL-Traumfinale gegen Mannheim perfekt

    München (dpa) - Im längsten Playoff-Duell der Deutschen Eishockey Liga hat sich Red Bull München zum Sieg gekämpft und das Traumfinale gegen die Adler Mannheim perfekt gemacht. Der Titelverteidiger bezwang starke Augsburger Panther im entscheidenden siebten Halbfinalspiel mit 2:0. Ab Donnerstag kommt es zum finalen Kräftemessen der zwei Top-Teams der Saison. Den Augsburgern blieb als Belohnung einer famosen Saison die Teilnahme an der Champions League im Herbst.

  • Als Labbadia-Nachfolger

    Di., 16.04.2019

    Medien: Oliver Glasner soll Trainer in Wolfsburg werden

    Nach Medienberichten soll Oliver Glasner Trainer beim VfL Wolfsburg werden.

    Wolfsburg (dpa) - Der Österreicher Oliver Glasner ist Medienberichten zufolge klarer Favorit auf den Trainerposten beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg.

  • DEL-Halbfinale

    Mo., 15.04.2019

    München wankt in Rekord-Showdown - Augsburg: «Kein Druck»

    Skeptisch: EHC-Profi Trevor Parkes.

    Nach drei souveränen Titeln in Serie droht Red Bull München diesmal das Halbfinal-Aus in der Deutschen Eishockey Liga. Tapfer kämpfende Augsburger lassen sich vom Favoriten nicht unterkriegen. In der längsten Serie der DEL-Geschichte entscheidet Spiel sieben.

  • DEL-Playoffs

    So., 14.04.2019

    Augsburg erzwingt siebtes Spiel - Meister München zittert

    Augsburgs Adam Payerl (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0.

    Wie alle bisherigen Playoff-Begegnungen zwischen München und Augsburg war auch das sechste DEL-Halbfinale hart umkämpft. Erst das siebte Duell wird darüber entscheiden, wer gegen die Adler Mannheim im Finale der Deutschen Eishockey Liga antreten darf.

  • Großen Preis von China

    So., 14.04.2019

    Vettel trotz Teamorder nur Dritter - Hamilton siegt

    Sebastian Vettel (r) spendiert für Sieger Lewis Hamilton eine Champagner-Dusche.

    Sebastian Vettel kann Lewis Hamilton einmal mehr nicht stoppen. Der Brite gewinnt das prestigeträchtige 1000. Rennen in der Geschichte der Formel 1. Vettel hilft auch ein Platztausch mit Charles Leclerc nicht entscheidend weiter. Ferrari hat Gesprächsbedarf.

  • Großer Preis von China

    So., 14.04.2019

    Vettel zu Teamorder: Wusste, dass diese Fragen kommen würden

    Wurde beim Grand Prix von China Dritter: Sebastian Vettel.

    Immerhin erstmals in dieser Saison auf dem Podium. Platz drei beim 1000. Formel-1-Rennen ist aber nicht, was sich Sebastian Vettel erhofft hat. Hinzu kommt die pikante Diskussion um eine Teamorder.