Gesundheit
280 neue Corona-Infektionen: Zahl gestiegen

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Corona-Infektionen am Mittwoch um 280 gestiegen. Sie wuchs damit wieder etwas stärker. In den Tagen davor hatte die Zunahme meist unter 200 gelegen, wie aus den Zahlen des NRW-Gesundheitsministeriums hervorgeht.

Mittwoch, 20.05.2020, 18:40 Uhr aktualisiert: 20.05.2020, 18:52 Uhr
Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch.
Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau

Die meisten Neuinfektionen (142) gab es im Rhein-Sieg-Kreis, dort war das Virus in einem Flüchtlingsheim ausgebrochen. Auch die Stadt Duisburg hat 30 Neuinfektionen am Mittwoch zu vermelden. Insgesamt erhöhte sich die Zahl aller bestätigten Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie auf 36 747. Binnen eines Tages waren außerdem zwölf neue Todesfälle bekannt geworden.

Zugleich vergrößerte sich am Mittwoch die Zahl der Genesenen um 337. Die Gesamtzahl der Genesenen legte auf 31 335 zu. Die Meldung einer Genesung ist allerdings immer freiwillig, deswegen gelten diese Zahlen nur als Annäherungswert. Die Zahl der akut Infizierten in NRW verringerte sich rechnerisch leicht auf 3876.

Wegen eines Ausbruchs des Coronavirus in einem Flüchtlingsheim im Rhein-Sieg-Kreis stieg die Zahl der Neuinfektionen dort binnen sieben Tagen auf 29,2 pro 100 000 Einwohner. Damit steht der Kreis derzeit an der Spitze in NRW. Danach folgte der Kreis Heinsberg, in dem der Wert auf 26,3 stieg. Im zuletzt noch stark betroffenen Kreis Coesfeld sank die Zahl der Neuinfektionen hingegen binnen sieben Tagen auf 20 pro 100 000 Einwohner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7418025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F
Nachrichten-Ticker