Infografiken




So., 24.01.2021

Gesundheit Wartezeit einplanen: Termine für Corona-Impfung ab Montag

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

Ab Montag können sich über 80-Jährige, die in NRW zu Hause leben, Termine für eine Corona-Schutzimpfung reservieren lassen. Ab dem 8. Februar soll es dann in den Impfzentren losgehen. Alle Experten mahnen zur Geduld. Von dpa


Sa., 23.01.2021

Zustellpanne bei Briefen Informationen zur Corona-Impfanmeldung nicht rechtzeitig zugestellt

Zustellpanne bei Briefen: Informationen zur Corona-Impfanmeldung nicht rechtzeitig zugestellt

Kreis Steinfurt - Kurz vor der Vergabe der ersten Impftermine für Menschen ab 80 Jahre hat es im Kreis Steinfurt eine Panne gegeben. Rund ein Drittel der insgesamt 30.000 Briefe mit den nötigen Informationen für die Terminvergabe wurden nicht rechtzeitig zugestellt. Der Kreis bedauert die Panne. Von Elmar Ries


Sa., 23.01.2021

«Anderen Weg gehen» Forderungen nach Lockdown-Ende Mitte Februar werden lauter

Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder haben bislang eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen.

Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus wurden gerade erst verschärft, die Infektionszahlen sinken langsam. Und schon wird wieder über eine Rückkehr zur Normalität diskutiert. Es gibt auch konkrete Ideen, wo man damit anfangen könnte. Von dpa


Sa., 23.01.2021

Wie tödlich ist B.1.1.7? Johnsons Corona-Warnung sorgt für Wirbel

Regierungschef Johnson sprach von «einigen Hinweisen», dass die Variante tödlicher sei als die bislang vorherrschende.

Seit Bekanntwerden der Mutation B.1.1.7 in England fragen sich Politiker und Wissenschaftler: Ist die Corona-Variante tödlicher als die bisher bekannte? Durchaus möglich, sagt nun ausgerechnet der britische Premier Johnson. Das sorgt für Stirnrunzeln. Von dpa


Sa., 23.01.2021

Aktuelle Fallzahlen des RKI 16.417 Corona-Neuinfektionen und 879 neue Todesfälle

Corona-Schnelltest in einer Teststation in Wipperfürth.

Die Fälle der Neuinfektionen in Deutschland gehen weiter leicht zurück. Das Robert Koch-Institut registriert gut 100 Tote weniger als vor einer Woche, mit 16.417 Corona-Neuinfektionen sank auch die Zahl der neu gemeldeten Infizierten deutlich. Von dpa


Sa., 23.01.2021

Auswirkungen der Corona-Krise Volkswirte: Konjunktur weiter auf Achterbahnfahrt

Rhein-Neckar-Hafen in Mannheim. Volkswirte führender Finanz- und Wirtschaftsinstitute befürchten eine weitere Durststrecke im ersten Quartal.

Die Corona-Krise hat die deutsche Wirtschaft weiter im Griff. Volkswirte erwarten zum Start ins Jahr 2021 erst einmal eine schwächere Phase, ehe es zur Jahresmitte aufwärts gehen könnte - wenn die Impfung das Virus einigermaßen eindämmen kann. Von dpa


Sa., 23.01.2021

Frust in der EU Astrazeneca will zunächst weniger Impfstoff liefern

Eine Ampulle des Corona-Impfstoffs der Universität Oxford und des Pharmakonzerns Astrazeneca.

In der EU gibt es erneut Ärger mit einem Impfstoffhersteller: Astrazeneca wird im Fall einer Zulassung seines Corona-Impfstoffes zunächst weniger Dosen liefern als geplant. Die EU-Gesundheitskommissarin findet dazu deutliche Worte. Von dpa


Fr., 22.01.2021

Corona-Impfung „Alles spricht dafür, dass diese Impfstoffe ausgesprochen unproblematisch sind“

Corona-Impfung: „Alles spricht dafür, dass diese Impfstoffe ausgesprochen unproblematisch sind“

Münster/Köln - Veränderungen am Erbgut durch den mRNA-Impfstoff? Unfruchtbarkeit als Nebenwirkung? Elektro-Chips, die mit eingepflanzt werden? Dr. Thomas Hoppe, Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, winkt ab: „Die Impfung ist sicher.“ Von Martin Ellerich


Fr., 22.01.2021

Corona-Pandemie Experten: Lockdown trotz sinkender Zahlen ohne Alternative

Unbesetzte Tische und Stühle eines geschlossenen Kaffees auf einem Marktplatz.

Mehr als 50.000 Tote, sinkende Infektionszahlen, Warnungen vor neuen Virus-Varianten und Hoffnung auf einen Impf-Effekt. Die Lage in der Pandemie bleibt hochkomplex. Was heißt das für den Lockdown? Von dpa


Fr., 22.01.2021

Corona-Pandemie Mehr als 50.000 Corona-Tote in Deutschland

«Vorsicht infektiöse Leiche» steht auf einem Sarg. Mehr als 50.000 Menschen sind an Corona gestorben.

Deutschland erreicht eine traurige Corona-Marke: Mehr als 50.000 Menschen sind hierzulande an oder mit dem Virus verstorben. Von dpa


Fr., 22.01.2021

Corona-Entscheidungen ohne Parlamente Das Ende der Debatten

Bundestagsdebatten zu Corona-Maßnahmen finden nicht mehr wirklich statt. Das sei fatal, meinen die Professoren Armin Schäfer und Hinnerk Wißmann.

Münster - Merkel und die Länderchefs treffen die Entscheidungen, wenn es um den Kampf gegen Corona geht. Eine Debatte der Abgeordneten gibt es höchstens im Nachhinein. „Auf Dauer ist ein Regieren am Parlament vorbei nicht gut“, kritisiert Prof. Armin Schäfer, Politikwissenschaftler der Uni Münster. Von Elmar Ries


Do., 21.01.2021

Neue Corona-Regeln für NRW Ab Montag Spezialmaskenpflicht in NRW

Neue Corona-Regeln für NRW: Ab Montag Spezialmaskenpflicht in NRW

Medizinische Masken in der Bahn und im Supermarkt, strengere Regeln für Gottesdienste und kein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit mehr: Das gilt ab Montag in NRW. Das neue Regelwerk wurde am Donnerstagabend veröffentlicht. Von dpa


Di., 19.01.2021

England stark betroffen Großbritannien meldet weltweit höchste Corona-Todesquote

Eine Frau ohne Mund-Nasen-Schutz geht an einem farbigen Schild in Nottingham vorbei, das zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auffordert.

Trotz der Fortschritte beim Impfprogramm sterben in Großbritannien anteilig an der Bevölkerung gemessen mehr Menschen an Covid-19 als irgendwo sonst auf der Welt. Besonders stark betroffen sind ethnische Minderheiten. Ärzte fordern deshalb Konsequenzen. Von dpa


Di., 19.01.2021

Kampf gegen Pandemie EU-Kommission will 70 Prozent Corona-Impfrate bis zum Sommer

Ein Arzt mit einer Spritze, die den Impfstoff von Moderna gegen Covid-19 enthält.

Schnell mehr impfen und gleichzeitig wachsam bleiben: Brüssel drängt die EU-Staaten erneut, im Kampf gegen die Pandemie an einem Strang zu ziehen. Von dpa


Di., 19.01.2021

Kritik aus der Wirtschaft Bundesarbeitsministerium plant Homeoffice-Vorgaben

In Zeiten von Corona: Ein Mann arbeitet im Homeoffice am Laptop.

Schon vor den Beratungen von Bund und Ländern ist durchgesickert, was beim Thema Homeoffice voraussichtlich geplant ist. Unter Umständen sollen Arbeitgeber verpflichtet werden, Homeoffice anzubieten. Aus der Wirtschaft kommt Kritik. Von dpa


Di., 19.01.2021

Corona-Krisenbewältigung Weit weniger Schulden für Pandemie als gedacht

Hat bereits das Kreditvolumen für das laufende Jahr angepasst: Bundesfinanziminister Olaf Scholz.

Keine Bundesregierung hat in einem Jahr jemals mehr Schulden aufgenommen als die jetzige. Doch man hatte mit noch viel höheren Krediten gerechnet. Gibt es Grund für Optimismus? Von dpa


Di., 19.01.2021

Hoffnung und Zweifel Über Corona und die (Un-)Gewissheit

Ein medizinischer Mitarbeiter mit einem negativen SARS-CoV-2-Antigentest.

Vielerorts in Deutschland kann man sich per Schnelltest auf Corona testen lassen. Noch muss geschultes Personal die Probe nehmen. Kann das bald auch jeder selbst? Von dpa


Mo., 18.01.2021

Kampf gegen Corona Lockdown wohl bis Februar

Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.

Die Corona-Lage bleibt angespannt: Bei den Infektionszahlen deutete sich zuletzt leichte Entspannung an, aber wie sicher ist das? Dazu kommt ein neuer Virustyp. Lockerungen sind vorerst nicht in Sicht. Von dpa


Mo., 18.01.2021

Niedrigster Wert seit Oktober 7141 Corona-Neuinfektionen und 214 neue Todesfälle gemeldet

Die Pflicht zum Tragen einer Maske in der Öffentlichkeit könnte in dieser Woche beschlossen werden.

Das Robert Koch-Institut meldet im Vergleich zu den vergangenen Tagen niedrigere Infektionszahlen und Todesfälle. Dafür gibt es zwei Gründe. Von dpa


Mo., 18.01.2021

Impferfolge «im echten Leben» Corona-Modell-Land Israel

Ältere Menschen warten auf ihre Impfung in einem Gesundheitszentrum in Israel.

Die Impfkampagne schreitet in Israel so schnell voran wie in kaum einem anderen Land. Dies ermöglicht weiterführende Untersuchungen zur Wirksamkeit des Vakzins. Erste Studien machen Mut. Von dpa


immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

WN auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.