Corona-Epidemie
Diese Veranstaltungen wurden im Münsterland abgesagt

Münsterland -

Das Coronavirus greift immer weiter um sich - und mit ihm die Vorkehrungen. Viele Veranstaltungen im Münsterland wurden bereits aus Sicherheitsgründen abgesagt, weitere Absagen sind zu erwarten. Eine Übersicht (Stand 10. März , 19.30 Uhr).

Dienstag, 10.03.2020, 16:50 Uhr aktualisiert: 13.03.2020, 11:03 Uhr
Corona-Epidemie: Diese Veranstaltungen wurden im Münsterland abgesagt
Foto: WN

MÜNSTER:

Frühjahrssend in Münster: Die Stadt Münster sagt den Frühjahrssend, der eigentlich am Samstag (14.3.) für neun Tage auf dem Domplatz beginnen sollte, ab. "Wir hatten keinen Handlungsspielraum mehr. Das ist sehr bedauerlich für die Schausteller", sagte Lewe.
Hintergrund ist der Erlass des Landes NRW von Dienstagnachmittag, dass Behörden Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern grundsätzlich absagen müssen.

Der Wochenmarkt auf dem Domplatz am Mittwoch (11.3.) und die Märkte in den Stadtteilen können weiter stattfinden. Für den Samstagsmarkt arbeitet die Stadt in Absprache mit der Bezirksregierung an neuen Rahmenbedingungen, dass die Veranstaltung vorm Dom auch samstags stattfinden kann.

Westfälischen Wilhelms-Universität: Das Rektorat sagt zur Senkung des Ansteckungsrisikos durch das Coronavirus alle öffentlichen Veranstaltungen außerhalb des Lehrbetriebs bis Ende März ab. Von den Absagen sind unter anderem die Veranstaltung „Sexueller Missbrauch im Bistum Münster“ am 11. März, der Alumni-Club Vortrag „Das Denken, Fühlen und Verhalten der Tiere – Neue Erkenntnisse der Verhaltensbiologie“ von Prof. Dr. Norbert Sachser am 12. März, die Kinder-Uni am 13. März, der Emerite-Empfang am 17. März betroffen. Bei Fragen zu einzelnen Veranstaltungen geben die jeweiligen Organisatoren Auskunft.

Fachhochschule Münster: Alle Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen sollen planmäßig stattfinden. Veranstaltungen, die nicht dem Studien- und Weiterbildungsbetrieb zuzurechnen sind und die sich an die Öffentlichkeit oder Hochschulexterne richten (z. B. Kongresse, Tagungen, Vortragsveranstaltungen etc.), werden abgesagt (z.B. die Kinder-Physikshow in Steinfurt am 11. März, das BIM-Symposium in Münster am 12. März, der Fachbereichstag Therapiewissenschaften in Münster am 20. März, Girls‘ Day und Boys‘ Day am 26. März). Diese Regelung gilt zunächst für Veranstaltungen, die bis einschließlich 31. März 2020 terminiert sind. Weitere Informationen zu Absagen der FH Münster gibt es hier.

Gedenkkonzert in Apostelkirche: Aufgrund der Corona-Epidemie hat sich auch die Apostelkirchengemeinde in Absprache mit der Stadt Münster dazu entschlossen, das Gedenkkonzert anlässlich „75 Jahre Ende 2. Weltkrieg“ am 22. März um 17 Uhr in der Apostelkirche abzusagen. Das Konzert soll im Spätherbst, angedacht ist Ende November, nachgeholt werden. Man ist im Gespräch über einen Ersatztermin und wird diesen zeitnah kommunizieren. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für diesen Ersatztermin.

Fahrradmesse LEEZENFRÜHLING: Auch die für Sonntag, den 15. März, geplante Fahrradmesse in den Ausstellungshallen von Knubel Münster-Süd in der Weseler Straße wird aufgrund des Coronavirus nicht stattfinden. Aktuell bemühen sich die Veranstalter um einen Ersatztermin und einen Ersatzort.

Kinderkleider Basar: Der Kinderkleider Basar, der am Samstag, den 14. März, in Amelsbüren stattfinden sollte, ist abgesagt. Das Basarteam möchte dem Hinweis der Stadt Münster und dem Robert Koch Institut folgen und von Veranstaltungen in geschlossenen Räumen absehen.

Auch der Tag der Mathematik 2020, der am Samstag, den 14. März, in den Räumen der LVM-Versicherung hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt. Das Zentrum für Mathematik wird versuchen, die Anmeldungen auf andere Standorte aufzuteilen, heißt es in einer Mitteilung.

Zeitzeuge Sally Perel: Das Ratsgymnasium Münster sagt wegen des Corona-Virus das Zeitzeugengespräch mit Sally Perel am 10. März in der neuen Mensa ab.

Universitätsklinikum Münster: Es werden alle UKM-eigenen Veranstaltungen wie Symposien, Seminare, Fortbildungen etc. mit externen Teilnehmern abgesagt. Außerdem bittet die Uniklinik ihre Patienten,  pro Tag nur noch einen Besucher zu empfangen .

„Woche der Brüderlichkeit“: Die traditionsreiche Veranstaltung fällt aus: „Nach reiflicher Überlegung“ habe sich der Vorstand der „Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster“ in Anlehnung an die Coronavirus-Regelung der Westfälischen Wilhelms-Universität entschieden, in der kommenden Woche (ab 9. März) alle Veranstaltungen abzusagen, heißt es in einer Pressemitteilung der Gesellschaft. Betroffen sind vor allem die Eröffnungsveranstaltung am Montag, das Konzert mit Esther Bejarano und „Microphone Mafia“ sowie der Rundgang zu Stätten jüdischen Lebens.

LSF-Straßenlauf: Der Straßenlauf und der damit verbundene Firmenlauf, die am 14. März mit circa 1500 Teilnehmern stattfinden sollte, wurde abgesagt. Es wird geprüft, ob die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann.

Science Pub: Der geplante launige Vortrag am 16. März im Ratskeller am Prinzipalmarkt mit dem Thema „Schlafen ist die beste Medizin” wurde abgesagt. Er soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

7. Tag der ökonomischen Bildung: Die für den 10. März angekündigte Veranstaltung findet aufgrund der Entscheidung des Rektorats der WWU wegen der Corona Pandemie nicht statt. Über 100 Anmeldungen lagen vor.

Chapeau Classique-Konzerte: Um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, sagt die GWK-Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit das für Freitag, den 13. März geplante Konzert mit der Oslo Kammerakademie ab. Die Veranstaltung, die in der Westfälischen Provinzial im Rahmen der Konzertreihe „Chapeau Classique“ stattfinden sollte, wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Die Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit.

Vortrag im Zwei-Löwen-Klub Münster: Der Vortrag von Rosanna Barry, Work of the House of Lords Committees, Parliamentary Scrutiny of Brexit, am 12.3. im Zwei-Löwen-Klub Münster muss wegen des Coronavirus abgesagt werden. Der Vortrag am 11.3. von Michael Shackleton, The Europeam Parliament, its Role within the Union and the time of Brexit, in der VHS Münster, 20.00 Uhr, wird hingegen stattfinden.

Lange Nacht im Museum: Der "lange Freitag" im Monat März (13.3.) im LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz fällt aus. Die Eröffnung zur Ausstellung "Karel Dierickx" an dem Tag findet um 18 Uhr statt. Das Museum ist dafür bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei von 18 - 20 Uhr. Am zweiten Freitag im Monat hat das Museum normalerweise bis 24 Uhr geöffnet.

Farbenfest der Alten Pauliner: Das einmal jährlich stattfindende Fest fällt aus. Die Wiedersehensfeier der Abiturjahrgänge war für den 27. März in der Aula des Paulinums geplant. Wie Hans-Peter Boer, Vorsitzender des Siebener-Ausschusses, am Montag mitteilte, wird das Fest wohl nicht nachgeholt und somit erst wieder 2021 angesetzt.

Demo gegen Tierversuche abgesagt: Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche und das Bündnis gegen Covance haben beschlossen, ihre für Samstag (14. März) geplante Großdemo gegen das Affenlabor Covance in Münster abzusagen. Zu der schwierigen Entscheidung kam es nach Anraten des zuständigen Gesundheits- und Ordnungsamts in Münster, wie die Organisatoren mitteilen. Unter den Demonstrierenden hätten Menschen aus ganz Deutschland sein sollen, was  ein nicht einschätzbares Risiko einer Übertragung mit dem Coronavirus beinhaltet hätte. Sobald wie möglich werde es einen neuen Termin geben, um mit Tierversuchsgegnern aus ganz Deutschland auf die Straße zu gehen, sagte Astrid Beckmann (Ärzte gegen Tierversuche Münster).

Gewerbeschau Amelsbüren am 25./26. April: Für den Gewerbe- und Handwerkerverein Amelsbüren ist es die zweite Absage, die ihn binnen weniger Tage trifft. Auch die Gewerbeschau wird nicht stattfinden. Sie war für Ende April geplant.

SPD-Parteitag: Das Treffen der Sozialdemokraten zur Vorbereitung der Kommunalwahl am Samstag (14.3.) fällt aus. In der Vorstandssitzung am Mittwoch (11.3.) soll ein neuer Termin für den Parteitag beschlossen werden.


KREIS WARENDORF:

Generalversammlung der Feuerwehr Beckum: Die für Freitag (13.03.2020) terminierte Generalversammlung der Feuerwehr Beckum ist abgesagt.

Schule für Musik im Kreis Warendorf: Aufgrund der Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus auch im Landkreis Warendorf, hat sich die „Schule für Musik im Kreis Warendorf“ entschlossen, die nächsten Tage der offenen Tür (15.03. in Warendorf, 28.03. in Wadersloh, 09.05. in Ahlen und 16.05. in Drensteinfurt) abzusagen. Damit folgt die Schule für Musik einer Empfehlung des Verbandes deutscher Musikschulen.

Warendorf

Tag der offenen Tür: Das Warendorfer Krankenhaus hat die für den 29. März anlässlich des Klinikanbaus geplante Veranstaltung abgesagt.

Bischöfliche Realschule - Einweihung ihres Schulgebäudes: Der Festakt - ursprünglicher Termin Freitag, 20. März - wurde verschoben auf den 5. Juni.

Ehrenamtstag der sozialen Dienste: Die Veranstaltung am Samstag (14. März) im Pfarrheim St. Josef fällt aus.

Theater am Wall: Das für Sonntag, 15. März, um 17 Uhr, angekündigte 14. Konzert des Symphonieorchesters Warendorf wurde abgesagt. Die Absage gilt auch für die geplante Aufführung am Samstag, 14. März, um 20 Uhr in der Petrikirche zu Versmold. Eine Verschiebung auf einen späteren Termin sei wegen der unsicheren Prognose zum weiteren Verlauf der Ausbreitung des Erregers nicht möglich. Für die Kartenbezieher der Vorverkaufsstellen in Warendorf wird angeboten, die Tickets entweder am Samstag zwischen 10 und 12 Uhr, oder am Dienstag, 24. März, zwischen 15 und 17 Uhr, im Sophiensaal zurückzugeben. Die Kosten werden erstattet.

Ahlen

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren: Abgesagt wurde die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren in Everswinkel. Der Kreisbrandmeister hatte allen Feuerwehren empfohlen, ihre Versammlungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Telgte

Seniorenmesse: Die Messe am Samstag, 14. März wird nicht stattfinden, unter anderem weil es laut Mitteilung der Stadt Telgte gelte, die Zielgruppe der Seniorenmesse zu schützen, da insbesondere ältere Menschen zur Risikogruppe gehören, was den Verlauf der Corona-Erkrankung betrifft.

Sendenhorst

Frühlingsfest für Senioren:  Der DRK-Ortsverein hat beschlossen, das geplante Fest für Senioren in der Aula der Realschule vorerst abzusagen. Die Einladung war zum Sonntag, 22. März, ausgesprochen worden. Ein neuer Termin wird noch bekanntgegeben.

Sassenberg

Schachblumenmarkt: Der Gewerbeverein Sassenberg hat den Markt, der am 28. und 29. März stattfinden sollte, abgesagt.


KREIS COESFELD:

„Frühlingszauber“ in der Billerbecker Kolvenburg: Schweren Herzens hat sich der Kreis Coesfeld entschlossen, den anstehenden „Frühlingszauber“ in der Billerbecker Kolvenburg aufgrund der derzeitigen Situation rund um die Ausbreitung des Corona-Virus abzusagen. Die Verkaufsausstellung bildet in der Regel den Saisonauftakt für das Kulturzentrum des Kreises Coesfeld und sollte vom 14. bis 22. März 2020 stattfinden.
„Es tut uns sowohl für die vielen Aussteller als auch für die Besucher leid, weil der Frühlingszauber eine sehr beliebte Veranstaltung ist“, betont Kulturdezernent Detlef Schütt. Aber gerade angesichts der engen räumlichen Situation in dem historischen Gebäude sei die Ansteckungsgefahr einfach zu groß – auch vor dem Hintergrund des sehr starken Andrangs in den vergangenen Jahren.

Ascheberg

Frühlingsfest in Herbern: Die Kaufmannschaft „Herbern Parat“ ihr für den 5. April (Sonntag) geplantes Frühlingsfest ab.

Lüdinghausen

Märchentage: Die für März geplante Veranstaltung soll im Zeitraum zwischen dem 27. September bis zum 9. Oktober nachgeholt werden.

"Lüdinghausen putzt sich raus": Die Saubermachaktion am Samstag (14. März) fällt aus.

Dülmen

Frühlingsmarkt: Der Frühlingsmarkt, der am 21. und 22. März stattfinden sollte, fällt aus. Die letzten Jahre Jahre sei der Frühlingsmarkt von mehreren tausend Menschen besucht worden, die sich recht dicht beieinander auf dem Marktplatz und der Marktstraße aufgehalten haben, erklärt Dülmen Marketing auf Facebook, das sei momentan eine Risikosituation, die Dülmen Marketing Besuchern nicht aussetzen möchte. Dafür wird es aber einen kleinen Samstagsmarkt am 21. März geben.

Verkaufsoffener Sonntag: Der verkaufsoffene Sonntag am 22. März fällt ebenfalls aus.

Kabarett: Die für Donnerstag geplante Kabarettveranstaltung „Anny Hartmann: No Lobby is perfect“ wird auf den 5. Juni verschoben.

Literarisch-Musikalischer Nachmittag: Der Förderverein für Kunst und Kultur verschiebt seinen Literarisch-Musikalischen Nachmittag zu Robert Gernhardt von Bernd Vogt und Patrik Gremme. Dieser sollte eigentlich am Sonntag, 15. März, in der Aula des Schulzentrums stattfinden. Da mehr als 400 Besucher erwartet würden, viele davon von außerhalb, soll die Coronaviren-Ansteckungsgefahr zumindest bei dieser Veranstaltung vermieden werden, teilt der Verein, der einer Empfehlung der Stadt folgt, mit. „Es wird einen noch nicht festgelegten Ersatztermin geben. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit“, betont Wolfgang Werner vom Förderverein.


KREIS BORKEN:

Gronau

"Nachteinblicke": Die für Freitag und Samstag (13. und 14. März) geplante Veranstaltung wird wegen der erhöhten Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus auf den 2./3. Oktober verschoben .

Heiden

Reisen der Pfarrgemeinde St. Georg nach Israel: Zwei anlässlich des Pfarrjubiläums geplante Reisen der Pfarrgemeinde St. Georg nach Israel werden nicht stattfinden. Geplant waren die Reisen von 11. bis 20. März und vom 20. bis 29. März. Der neue Termin für die Reisen wird vermutlich im März 2021 liegen.

Borken

Öffentliche Typisierungsaktion: Die DKMS hat eine für Mittwoch (25. März) geplante Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der Berufsschule der Landwirtschaftskammer abgesagt. Die von der Schule geplante Aktion hatte eine Welle an Hilfsbereitschaft hervorgerufen, da der Heidener Markus Limberg - ein Schüler der Schule - plötzlich an Leukämie erkrankt ist. Hilfe ist dennoch möglich: Die DKMS bereitet eine Online-Typisierungsaktion vor.

Informationsabend zum Thema „Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung“: Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe im Kreis Borken sagt den für Montag (16. März) geplanten Infoabend ab.

Marbeck

Sterntalermarkt: Der für Samstag (14. März) geplante Markt für Kinderkleidung, Spielzeug und anderes für den Nachwuchs – fällt aus. 


KREIS STEINFURT:

Emsdetten

Emsdettener Frühjahrsmarkt: Die größte und publikumsstärkste Veranstaltung in Emsdetten, die am kommenden Wochenende (12. bis 14. März) stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Ohne Frühjahrsmarkt kein Frühjahrs-Start-Verkauf. Heißt: Der verkaufsoffene Sonntag am kommenden Wochenende ist gestrichen.

Lengerich 

30. Lengericher Sportschau: Der erste Verdachtsfall auf eine Infektion mit dem Corona-Virus hat am Freitagmittag zur Absage der für Samstag geplanten 30. Lengericher Sportschau geführt. Der Stadt habe sich keine Wahl geboten, betonte Bürgermeister Wilhelm Möhrke. Die Veranstalter der Sportschau stehen hinter dieser Entscheidung und setzen auf einen Nachholtermin Ende Mai/Anfang Juni. 

Greven

Das Frühlingsfest (29. März) und die Kneipennacht (28. März) fallen aus. Auch das größte Doppelkopf-Turnier des Münsterlandes, das eigentlich am Freitag (13.3.) im Ballenlager und in der Kulturschmiede stattfinden sollte, wurde abgesagt.

In Saerbeck wird die geplante Saerbecker Sportschau (20. März) nicht stattfinden.

Altenberge

Ausbildungsbörse: Die für das kommende Wochenende geplante Ausbildungsbörse (13. und 14.3.) der Werbegemeinschaft findet nicht statt.

Ochtrup

Sportgala: Die Veranstaltung sollte Samstag (14. März) über die Bühne gehen - wurde nun jedoch abgesagt. 

Steinfurt: Das für Samstag (14. März) geplante Konzert des Posaunenchors des CVJM Burgsteinfurt in der Aula des Gymnasiums Arnoldinum findet nicht statt.

Kattenvenne

Handball: TV Kattenvenne (TVK) hat alle Heimspiele im Handball für das kommende Wochenende (13.-15.3.) abgesagt.  Das gilt für alle TVK-Teams sowie für die Spiele der JSG Tecklenburger Land.

Ibbenbüren

Reitsport: Das Frühjahrs-Hallen-Reitturnier des RV Ibbenbüren am 21./22. März wurde abgesagt.

Neuenkirchen

Der für Sonntagabend geplante Auftritt der Komödiantin Maria Vollmer wurde am Sonntagvormittag wegen der Corona-Gefahr abgesagt (MV berichtete). Der Auftritt wird am Freitag, 6. November 2020, nachgeholt.

Auch den für den 2. April geplanten Auftritt von Stephan Bauer mit seinem Programm „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“ hat die Gemeinde wegen der Corona-Gefahr aus ihrem Kulturprogramm gestrichen und auf Sonntag, 28. Februar 2021, verschoben. Die Tickets zu beiden Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen bis zum 30. April zurückgegeben werden, teilt die Gemeinde mit.

Das Arnold-Janssen-Gymnasium hat sein für Sonntag, 15. März, geplantes Orchesterkonzert wegen der Corona-Gefahr abgesagt.

Die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins, die für Sonntag, 15. März, um 15 Uhr bei „Thies 42“ geplant war, fällt aus. 

Abgesagt wurden der „Neuenkirchener Frühling“ am Sonntag, 5. April, sowie der Kram- und Flohmarkt am Samstag nach Ostern (18. April).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F7298845%2F
Nachrichten-Ticker