Corona-Krise: Reisebüros informieren
Fahren, umbuchen oder stornieren ?

Drensteinfurt/Walstedde -

Abgeriegelte Städte und Einreisesperren: In den Reisebüros häufen sich, kurz bevor die Sommersaison beginnt, anlässlich der Corona-Epidemie die Nachfragen. „Kann mein Urlaub wie geplant stattfinden?“ Die Berater versuchen, die Menschen umfassend zu informieren, aber auch zu beruhigen.

Dienstag, 10.03.2020, 08:31 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 14:04 Uhr
„Findet mein Urlaub wie geplant statt?“: Die Nachfragen der Kunden in den Reisebüros haben auch in Drensteinfurt zugenommen. Dort versuchen die Berater, die Menschen umfassend zu informieren, aber auch zu beruhigen.
„Findet mein Urlaub wie geplant statt?“: Die Nachfragen der Kunden in den Reisebüros haben auch in Drensteinfurt zugenommen. Dort versuchen die Berater, die Menschen umfassend zu informieren, aber auch zu beruhigen. Foto: dpa

Israel hat bereits eine Einreisesperre für Touristen aus Corona-belasteten Ländern verhängt. In Italien, sonst einem Hauptreiseziel der Deutschen, werden ganze Städte abgeriegelt. Auch in den Drensteinfurter Reisebüros häufen sich, kurz bevor die Sommersaison beginnt, die Nachfragen.

Die deutschen Reiseveranstalter reagierten sehr kundenfreundlich auf die aktuelle Lage. Großzügige Regelungen machten es einfach, eine Reise je nach Entwicklung problemlos umzubuchen oder gar zu stornieren. Darauf weist das Reisebüro „Top Travel“ hin. „Allerdings gehen die Regelungen ins Detail, und es gelten je nach Veranstalter unterschiedliche Fristen und Bedingungen“, sagt Geschäftsführerin Denise Vogelsang . „Wir raten allen Kunden, die jetzt ihren Urlaub buchen möchten, das gemeinsam mit professionellen Reiseberatern anzugehen, denn wir klären umfangreich und transparent über die Möglichkeiten zur Umbuchung oder zum Reiserücktritt auf. Uns liegen die aktuellen Bedingungen der Veranstalter vor – nahezu täglich aktualisiert.“

Das Team von Denise Vogelsang unterstützt auch Urlauber bei Umbuchungen und Stornierungen, die ursprünglich nicht im Reisebüro „Top Travel“ an der Marienstraße gebucht haben. Dafür falle ein kleines Service-Entgelt an.

Mit gemischten Gefühlen

Auch die Kunden von Steffi Fels kommen seit ein paar Wochen mit gemischten Gefühlen ins „ReiseCenter“ an der Wagenfeldstraße. „Manche haben fast gar keine Bedenken und buchen jetzt den nächsten größeren Urlaub für Sommer oder Winter“, erklärt sie. „Bei anderen Kunden wiederum merkt man, dass sie vorsichtiger geworden sind.“ Fragen wie „Was ist aber, wenn…?“ und „Findet meine Reise überhaupt statt?“ hätten zugenommen. In allen Fällen legt das Team des Reisebüros, wie sonst auch, größten Wert auf eine individuelle Beratung. „Wir haben die aktuelle Lage immer im Blick und bekommen regelmäßig Updates von den Reiseveranstaltern.“ Die Beratungsgespräche seien derzeit zeitintensiver. „Aber genau dafür sind wir ja auch da. Und der Kunde hat am Ende die größtmögliche Sicherheit.“

Reisen in Risikogebiete wie Italien verkauft Steffi Fels aktuell nicht mehr. „Aber es gibt ja noch viele andere schöne Ziele, da sind wir sehr flexibel.“ Die Drensteinfurterin appelliert, nicht in Panik zu verfallen. „Wir sollten unser Leben weiterleben. Und auch der nächste Urlaub lässt sich ohne Weiteres planen.“ Gerade, wenn man im Vorfeld eine Reiserücktritts- und eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habe, sei man auf der sicheren Seite, sagt Fels.

Gutes Gefühl gehört dazu

Bei Karin Winterink von der „Walstedder Reiseagentur“ an der Dorfstraße häufen sich ebenfalls die Nachfragen. Sie versucht, die Kunden zu beruhigen und zu informieren – soweit sie es eben kann. „Denn ob eine Reise im Juli wie geplant stattfinden kann, weiß jetzt noch niemand.“ Ihr ist es wichtig, nichts zu verkaufen, von dem der Kunde nicht komplett überzeugt ist. „Denn zu einem Urlaub gehören ein gutes Gefühl und auch die Vorfreude einfach dazu“, findet Winterink. Wenn Kunden aufgrund der aktuellen Lage ihre endgültige Buchungsentscheidung noch vertagen, dann habe sie dafür vollstes Verständnis. Wobei Karin Winterink auch darauf hinweist, dass aktuell fast alle Veranstalter die Möglichkeit kostenloser Umbuchung oder Stornierung im Angebot hätten. „Da ist man als Kunde schon auf der sicheren Seite.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7319587?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F7298845%2F
Nachrichten-Ticker