Bürgschaftsprogramme
Anträge ab Freitag möglich: Land verteilt Soforthilfen für Kleinunternehmen

Düsseldorf -

Dass Wirtschaftspolitik auch geschickte Psychologie ist, Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat das verinnerlicht. Die Folgen der Corona-Pandemie seien vermutlich der schlimmste Niedergang seit dem Zweiten Weltkrieg, sagte er am Mittwoch – und begann sofort, Zuversicht zu verbreiten.

Mittwoch, 25.03.2020, 17:08 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 21:31 Uhr
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart Foto: Federico Gambarini

Er empfehle allen Unternehmen, sich möglichst viel Liquidität zu sichern, um bestenfalls „sogar mit Schwung“ aus er Krise zu kommen. Die Bürgschaftsprogramme des Landes und die Angebote Kreditanstalt für Wiederaufbau seien maßgeschneiderte Angebote Bislang hat die Bürgschaftsbank des Landes mehr als 600 Anträge erhalten. Bis 250.000 Euro bietet das Land eine Expressbürgschaft. In Vorbereitung sei eine Bürgschaft bis 100.000 Euro, die binnen 24 Stunden gewährt werde.

Ab diesem Freitag um zwölf Uhr wird das Land die Formulare freischalten, mit denen Kleinunternehmen eine erste Finanzspritze für laufende Kosten wie Mieten beantragen können. Der Bund stellt für Firmen mit bis zu fünf Vollzeitkräften 9000 Euro für drei Monate bereit, bis zehn Mitarbeiter sind es 15 000 Euro. Für Firmen mit zehn bis 50 Mitarbeitern gibt das Land 25 000 Euro. Alle drei Angebote müssen beim Land beantragt werden.

Voraussetzung sei, dass die jeweilige Firma Ende 2019 wirtschaftlich gesund gewesen sei, betonte Pinkwart . Die Hilfe werde schnell und unbürokratisch gewährt, wenn der Umsatz durch Corona drastisch einbreche, das Geschäft geschlossen sei oder die Mittel für laufende Kosten nicht reichen. Das Verfahren wird nur digital durchgeführt. „Ausgedruckte Anträge nehmen wir nicht an“, bekräftigte Pinkwart und versprach, die ersten Bescheide würden digital zu Wochenbeginn erteilt.

Die fünf Bezirksregierung sind vorbereitet und auch zur Wochenendarbeit bereit: „Wir rechnen in ganz kurzer Zeit mit einer sechsstelligen Zahl von Anträgen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F7298845%2F
Nachrichten-Ticker